Mainzer Carneval Verein


Mainzer Carneval Verein
Fastnachtsfahne des MCV auf dem Mainzer Marktplatz
Kadettencorps der Mainzer Ranzen-Garde

Der Mainzer Carneval-Verein 1838 e.V. (MCV) war der erste Karnevalsverein der Stadt Mainz. Er übernimmt seit 1838 die Organisation und Durchführung des Mainzer Rosenmontagszuges und organisiert zusammen mit weiteren Mainzer Fastnachtsvereinen die international bekannte Mainzer Fastnachtssitzung Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Mainzer Carneval-Verein wurde am 19. Januar 1838 gegründet.

Ausgangspunkt der modernen Fastnacht in Mainz waren das Erstarken des Bürgertums nach dem Untergang des Alten Reiches zum Beginn des 19. Jahrhunderts und die starken Wirtschaftsbeziehungen zu Köln, wo 1823 eine Reform der Fastnacht stattgefunden hatte, die erstmals Sitzungen und einen großen Umzug am Rosenmontag vorsah.

Die Mainzer orientierten sich am Kölner Vorbild, freilich nicht ohne Gegensätze zu betonen. Als in Köln Gegenströmungen zur Fastnacht auftraten, organisierten die Mainzer Fastnachter 1837 unter dem Namen „Krähwinkler Landsturm" einen Umzug, an dem die älteste Korporation der Mainzer Fastnacht, die spätere Mainzer Ranzengarde erstmals auftrat.

1838 beschlossen Mainzer Bürger, die Fastnacht „in besserer Ordnung und edlerem Geschmack“ zu feiern. So beantragte der Verein am 9. Februar 1838 einen „Fastnachtmontagszug“, der am 26. Februar 1838 erstmals stattfand.

Präsidenten

Carl Michael (links) als Herold des Prinzen Carneval 1838
  • 1838: Carl Michael (Gründungspräsident)
  • ...
  • 1947 bis 1955: Seppel Glückert
  • 1956 bis 1970: Karl Moerle
  • 1971 bis 1980: Franz Wilk
  • 1981 bis 1990: Dr. Rudi Henkel
  • 1991 bis 2006: Werner Mundo
  • seit 2007: Richard Wagner

Wappen

Das Wappen des MCV ist geviert. Jedes Feld trägt eine der vier närrischen Farben. Rechts oben die närrische Zahl 11 auf rotem Grund. Links daneben auf weißem Grund, eine Wespe die in einen Apfel sticht. Rechts unten eine blaue Windmühle auf gelben Grund sowie links unten ein gelber Halbmond mit Nase auf blauem Grund.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mainzer Carneval-Verein — Fastnachtsfahne des MCV auf dem Mainzer Marktplatz …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Carneval Club — Der Mainzer Carneval Club 1899 e.V. (MCC) ist einer der beiden großen Mainzer Fastnachtsvereine, die keine Garden sind. Inhaltsverzeichnis 1 Vorgeschichte 2 Der alte MCC 3 Die UKRA 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Mombacher Carneval Verein — 1886 e.V. „Die Bohnebeitel“ („Die Bohnebeitel“) Zweck: Pflege und Förderung des karnevalistischen Brauchtums im Sinne der Mainzer Fastnacht Vorsitz: Heinz Meller …   Deutsch Wikipedia

  • Mombacher Carneval Verein „Die Bohnebeitel“ — Mombacher Carneval Verein 1886 e.V. „Die Bohnebeitel“ („Die Bohnebeitel“) Zweck: Pflege und Förderung des karnevalistischen Brauchtums im Sinne der Mainzer Fastnacht Vorsitz: Gründungsdatum: 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Ranzengarde — Zweck: Vorsitz: Lothar Both Gründungsdatum: 1837 Mitgliederzahl: ca. 600 Sitz: Mainz Website …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Hofsänger — Sitz: Mainz / Deutschland Gründung: 1926 Gattung: Männerchor Gründer: Jakob Treichler Leiter: Michael Christ Stimmen …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Rosenmontagszug — Zugen(d)te Rosenmontagszug 2004 Der Mainzer Rosenmontagszug ist ein jedes Jahr am Rosenmontag stattfindender Fastnachtsumzug in Mainz. Seit dem ersten Rosenmontagszug 1838 fand er insgesamt 110 Mal (Stand 2011) statt und gilt als der Höhepunkt… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Karneval — Der fünften Jahreszeit kann sich in Mainz niemand entziehen, nicht einmal Johannes Gutenberg auf seinem Denkmal. Die Mainzer Fastnacht („Määnzer Fassenacht“ oder „Meenzer Fassenacht“) gehört zu den traditionsreichsten und größten Veranstaltungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Fastnacht — Der „fünften Jahreszeit“ kann sich in Mainz niemand entziehen, nicht einmal Johannes Gutenberg auf seinem Denkmal. Die Mainzer Fastnacht („Määnzer Fassenacht“ oder „Meenzer Fassenacht“) gehört zu den traditionsreichsten und größten… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Hauptfriedhof — Krematorium Hauptfriedhof Mainz Der Hauptfriedhof ist die 1803 unter französischer Administration angelegte größte Begräbnisstätte in Mainz. Er war Vorbild für den ein Jahr später angelegten Friedhof Père Lachaise in Paris. Nicht nur zahlreiche… …   Deutsch Wikipedia