Malakkamax

Malakkamax
Der kürzeste Seeweg vom Persischen Golf nach China führt durch die Straße von Malakka.

Malaccamax, selten auch Malakkamax, ist eine Größenklassifizierung für Schiffe, die vollbeladen gerade noch die Straße von Malakka passieren können.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Der bestimmende Faktor bei der Durchfahrt ist in diesem Fall die Tiefe der Malakka-Straße, die an manchen Stellen nur 25 Meter (m) tief ist. Sollte eine Schiff die Malaccamax überschreiten (die sogenannten post-Malaccamax), wäre ein sehr großer Umweg notwendig, da die nächste „Ausweichroute“, die benachbarte Sundastraße nur eine Wassertiefe von 20 m aufweist.

Mögliche Umfahrungen wären

Alternativ könnte

  • die Straße von Malakka ausgebaggert werden, insbesondere an der Singapur Straße, oder
  • der geplante Kra-Kanal gebaut werden.

Schiffsgröße

Malaccamax-Schiffe sind als Containerschiffe mit einer Größe von 300.000 DWT, 18.000 TEU, 470 m Länge, 60 m Breite und 20 m Tiefgang definiert.[1]

Bisher gibt es nur Massengutfrachter und Supertanker, die die Malaccamax-Größe erreichen oder überschreiten. So hat beispielsweise der Frachter Berge Stahl einen Tiefgang von über 23 m. Bislang wurden jedoch noch keine Containerschiffe gebaut, die diese Größe erreichen; auch existieren für diese Schiffe noch keine entsprechenden Terminals.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bericht „Container Transhipment and Demand for Container Terminal Capacity in Scotland“ auf der Webseite scotland.gov.uk (engl., abgerufen am 22. März 2009)

Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»