Malik Mezzadri


Malik Mezzadri

Malik Mezzadri, „Magic Malik“ (* Januar 1969 in Abidjan, Elfenbeinküste) ist ein französischer Jazz-Flötist.

Mezzadri wuchs in Guadeloupe auf, wo er mit 13 Jahren klassischen Flötenunterricht bekam. 1986 studierte er am Konservatorium von Marseille, wo er einen ersten Preis bekam, und danach am CIM in Paris. Er schloss sich der Gruppe „Human Spirit“ an, mit der er 10 Jahre spielte. 1998 trat er der „Groove Gang“ von Julien Lourau bei, mit der er 1999 auf weltweite Tournee ging (Afrika, Zentralamerika und Karibik, Nordeuropa). Er ist auch auf den Alben „City Boom Boom“ von 1998 und „Gambit“ (2000) der Groove Gang zu hören. 1997 veröffentlichte er „HW I Project“. 2001 nahm er sein erstes Album unter eigenem Namen „69..96“ auf (Label Bleu), gefolgt 2003 vom Doppelalbum „00-237-XP 1“ und „13 XP´s Songs“ 2004 (auf dem er Chansons interpretiert), alle mit dem „Magic Malik Orchestra“, zu dem die Bassistin Sarah Murcia, Or Solomon an den Keyboards, der Schlagzeuger Maxime Zampieri und der Saxophonist Denis Guivarch gehören.

Mezzadri spielte auch mit dem Gitarristen Nelson Veras, „St. Germain“, dem Saxophonisten Pierrick Pedron, Aka Moon, DJ Gilb-R, Harmen Fraanje und Steve Coleman.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Malik Mezzadri — Nom Malik Mezzadri Naissance 1969 Genre musical Jazz Instruments …   Wikipédia en Français

  • Malik — Malik, Mālik oder Malík ist ein männlicher Vorname und ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Bekannte Namensträger 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Mezzadri — ist der Familienname folgender Personen: Claudio Mezzadri (* 1965), Schweizer Tennisspieler Malik Mezzadri (* 1969), französischer Jazz Flötist Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben …   Deutsch Wikipedia

  • Malik — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Sens et origine du nom 2 Variantes …   Wikipédia en Français

  • Magic Malik — Malik Mezzadri Malik Mezzadri Nom Malik Mezzadri Naissance 1969 Genre(s) Jazz Instrument(s) …   Wikipédia en Français

  • Malek — Malik Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Sens et origine du nom 2 Variantes 3 …   Wikipédia en Français

  • Lourau — Julien Lourau im März 2007 in Paris, im Hintergrund Bojan Z Julien Lourau (* 1970) ist ein französischer Jazz Saxophonist (Tenor, aber auch Sopran, Alt, Bariton). Der Sohn des Soziologen René Lourau begann bei der Free Jazz Gruppe „Trash… …   Deutsch Wikipedia

  • Cassol — Fabrizio Cassol (* 8. Juni 1964 in Ougrée ) ist ein belgischer Jazz Saxophonist (Alt, Aulochrom), Klarinettist, Komponist und Arrangeur. Cassol besuchte 1982 bis 1985 das Konservatorium in Lüttich (Kammermusik, Improvisation, Komposition). 1984… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mes–Mez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Harmen Fraanje — (* 1976 in Roosendaal) ist ein niederländischer Jazzpianist. Fraanje studierte an den Konservatorien in Tilburg, wo er 2000 mit „cum laude“ abschloss, und Utrecht. Er leitet mehrere eigene Formationen. 2000 tourte er mit dem Trompeter Toma… …   Deutsch Wikipedia