Manager (Kunst und Sport)


Manager (Kunst und Sport)

Als Manager bezeichnet man im Bereich der Künste und des Sports Personen, die sich als rechtsgeschäftlicher Vertreter von Künstlern, Musikern oder Sportlern in der Regel mit deren organisatorischen, geschäftlichen und rechtlichen Belangen (z. B. Vertragsangelegenheiten) befassen, damit sich der Künstler bzw. Sportler voll und ganz auf seine primäre Tätigkeit konzentrieren kann.

In Mannschaftssportarten werden diese aber üblicherweise nicht als Manager bezeichnet (diese Bezeichnung wird dort eher für Mitglieder der Vereinsführung verwendet, z. B. Sportmanager oder General Manager), sondern als Spielervermittler oder -berater. Meistens erhält ein Manager für seine Tätigkeit als Vergütung ein vertraglich vereinbartes Festgehalt als Honorar oder wird prozentual an den Tantiemen und finanziellen Einnahmen des Künstlers/Sportlers beteiligt.

In der Musikbranche ist es heute meistens üblich, dass Künstler, hier insbesondere oft junge Interpreten als Newcomer, aufgrund eines Dienstvertrages lediglich reine Angestellte des „Managers“ sind und von diesem dann nur ein mehr oder weniger angemessenes Gehalt beziehen, nicht jedoch selbst an den weiteren (im Erfolgsfall z.T. erheblichen) Tantiemen und finanziellen Einnahmen aus ihrer künstlerischen Tätigkeit beteiligt werden. Nicht selten werden heute vom Manager junge Talente und Interpreten in sog. Castings aus einer Gruppe mehrerer Bewerber ausgewählt und dann in der Regel durch oft ungünstige Verträge an diesen gebunden. Zudem ist in diesen Fällen regelmäßig der Manager auch Inhaber sämtlicher Namens-, Lizenz- und Verwertungsrechte aus der künstlerischen Tätigkeit, nicht jedoch der Künstler selber.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Manager — (Etymologie siehe Management) steht für: Manager (Wirtschaft), Führungskraft eines Unternehmens Manager (Kunst und Sport), Agent für Künstler und Sportler Manager (Baseball), Cheftrainer im Baseballsport Siehe auch  Wiktionary:… …   Deutsch Wikipedia

  • Bremer Staatsräte und Stellvertreter von Senatoren — Die Staatsräte waren die Chefs der Senatskanzlei (CdS) des Senats der Freien Hansestadt Bremen. Senatsdirektoren und danach Staatsräte waren die behördlichen und später auch politischen Allgemeinen Vertreter im Amt der Senatoren in Bremen. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Dipl.-Verw.-Manager (FH) — Siehe auch Hauptartikel: Akademischer Grad Inhaltsverzeichnis 1 Bachelorgrad 2 Lizentiat 3 Magistergrad 4 Diplomgrad 4.1 Fachhochschule …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Hamburg — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen »Hamburg« verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Dipl. Freie Kunst — Siehe auch Hauptartikel: Akademischer Grad Inhaltsverzeichnis 1 Bachelorgrad 2 Lizentiat 3 Magistergrad 4 Diplomgrad 4.1 Fachhochschule …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter deutschsprachiger Emigranten und Exilanten (1933–1945) — Diese Liste nennt prominente deutschsprachige Persönlichkeiten, die das Gebiet des Deutschen Reichs 1933 bis 1945 in der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft verlassen haben. Dazu gehören etwa Emigranten aus dem Saarland nach dem 1. März… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildung und Forschung in Hamburg — ist durch ein breites Spektrum an unterschiedlichen Einrichtungen in der Freien und Hansestadt Hamburg gekennzeichnet, die die Grundlage für die verschiedenen Bereiche von Lehre, Wissenschaft und Forschung bilden. Hierzu zählen die allgemein und… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Renner (Manager) — Thomas Renner Thomas Renner (* 22. August 1951 in Freiburg im Breisgau) ist ein Bankmanager. Seit dem 1. Januar 2007 ist er der Vorsitzende des Vorstands der Sparda Bank Baden Württemberg eG[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Barcelona — Dieser Artikel stellt eine Liste der Söhne und Töchter der Stadt Barcelona dar, die aus dem Hauptartikel ausgelagert wurde. Die Sortierung der Liste erfolgt nach Haupt Tätigkeitsgebiet, innerhalb der Gruppen alphabetisch nach Nachnamen.… …   Deutsch Wikipedia

  • FFC Frankfurt — 1. FFC Frankfurt Voller Name 1. Frauen Fußball Club Frankfurt Gegründet 27. August 1998 Stadion Stadion am Brentanobad …   Deutsch Wikipedia