Manjuari

Manjuari
Kubanischer Knochenhecht
Kubanische Knochenhechte und Wasserschildkröten auf Kuba

Kubanische Knochenhechte und Wasserschildkröten auf Kuba

Systematik
Unterklasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
ohne Rang: Neuflosser (Neopterygii)
Ordnung: Knochenhechtartige (Lepisosteiformes)
Familie: Knochenhechte (Lepisosteidae)
Gattung: Atractosteus
Art: Kubanischer Knochenhecht
Wissenschaftlicher Name
Atractosteus tristoechus
(Bloch & Schneider, 1801)

Der Kubanische Knochenhecht (Atractosteus tristoechus, spanisch: Manjuari) ist eine Fischart aus der Familie der Knochenhechte (Lepisosteidae), die endemisch im Westen Kubas und auf der nahen Isla de la Juventud vorkommt. Von manchen Autoren wird die Art als konspezifisch mit dem Alligatorhecht (Atractosteus spatula) angesehen. Sie ist essbar und wird mit Netzen und Angeln befischt, ihr Laich ist allerdings giftig.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Kubanische Knochenhechte erreichen eine Körperlänge von durchschnittlich etwa einem und maximal über zwei Metern. Der Körper ist annähernd zylindrisch und auf der Rückenseite dunkler als auf der Bauchseite. Die Rücken- und Afterflosse sitzen weit hinten am Körper. Die Brust- und Bauchflossen sitzen sehr tief, die Schwanzflosse ist leicht asymmetrisch gerundet. Alle Flossen weisen nur Weichstrahlen auf. Der gesamte Körper ist von rautenförmigen, nicht überlappenden Ganoidschuppen bedeckt. Vor der Rückenflosse liegen 49 bis 51 Schuppen, entlang der Seiten 56 bis 62 Reihen. Die Schnauze ist verlängert und trägt die Nasenöffnungen an der Spitze. Innerhalb der Knochenhechte ist sie mit maximal 60% der Kopflänge relativ kurz und breit. Die Zähne sitzen in zwei Reihen je Kieferseite. Die Kiemenreuse weist auf dem ersten Kiemenbogen 67 bis 81 verzweigte Strahlen auf.

Lebensweise

Die Art hält sich vorwiegend in Süßwasserseen und Flüssen auf und ernährt sich vorwiegend von Fischen, erbeutet aber gelegentlich auch Wasservögel.

Quellen

  • K.E. Carpenter (Hrsg.): The living marine resources of the Western Central Atlantic. Volume 2: Bony fishes part 1 (Acipenseridae to Grammatidae). In: FAO Species Identification Guide for Fishery Purposes and American Society of Ichthyologists and Herpetologists Special Publication. 5, FAO, Rom 2002, S. 676 (Volltext). 
  • Kubanischer Knochenhecht auf Fishbase.org (englisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Manjuarí — Saltar a navegación, búsqueda Manjuarí Nombre cientifico:: Atractosteus tristoechus Nombre común: Manjuari. El Manjuarí es oriundo de Cuba y otras partes semitropicales de las Américas. Su origen se remonta al período carbonífero de la paleozoica …   Wikipedia Español

  • manjuarí — manjuarí. m. Cuba. Pez de agua dulce de más de una vara de longitud y piel durísima. Respira por branquias y por pulmones. Es comestible, pero sus huevas son venenosas. En Europa y Asia solo se encuentra en estado fósil …   Enciclopedia Universal

  • manjuarí — m. Cuba. Pez de agua dulce de más de una vara de longitud y piel durísima. Respira por branquias y por pulmones. Es comestible, pero sus huevas son venenosas. En Europa y Asia solo se encuentra en estado fósil …   Diccionario de la lengua española

  • Atractosteus tristoechus — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Pejelagarto — is the Spanish name for the large freshwater gar very common in the Mexican Southeast and particularly in the state of Tabasco. They are notable for their primitive appearance, and the family to which they belong, the Lepisosteidae, appeared… …   Wikipedia

  • Atractosteus tristoechus — Kubanischer Knochenhecht Kubanische Knochenhechte und Wasserschildkröten auf Kuba Systematik Unterklasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) …   Deutsch Wikipedia

  • Kubanischer Knochenhecht — (Atractosteus tristoechus) Systematik Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) …   Deutsch Wikipedia

  • Ciénaga de Zapata — Reserva de la Biosfera Ciénaga de Zapata Situación País  Cuba Ciudad cercana Playa Girón Coordenadas …   Wikipedia Español

  • Enrique Núñez Rodríguez — Saltar a navegación, búsqueda Escritor, guionista de radio y televisión, teatrista y humorista cubano, nació en Quemado de Güines, en 1923. Estudio Derecho en la Universidad de La Habana, profesión que abandonó para dedicarse a escribir. Sus… …   Wikipedia Español

  • Mario Martínez Sobrino — Nacimiento 24 de Febrero de 1931 Habana, barrio de Belén, Las Villas Nacionalidad cubana Educación Doctor en Derecho Premios …   Wikipedia Español


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»