Manpages


Manpages

Manpages (Abkürzung für Manual Page, deutsch: Handbuch-Seite) sind Hilfe- und Dokumentationsseiten unter UNIX und verwandten Betriebssystemen.

Die Manpage zu man
Die Manpage zu rxvt
Die Manpage zu xterm

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Manpages sind durch POSIX standardisiert und waren ursprünglich in acht Bereiche unterteilt. Mittlerweile werden diese Abschnitte als Standard angesehen:

  • Abschnitt 1: Nutzerbefehle und Kommandos
  • Abschnitt 2: System-Aufrufe
  • Abschnitt 3: Subroutinen und Bibliotheksaufrufe
  • Abschnitt 3p: Perl-Module
  • Abschnitt 3tcl: Tcl-Module (stattdessen oft auch in Abschnitt n)
  • Abschnitt 4: Geräte und Spezialdateien
  • Abschnitt 5: Dateiformate
  • Abschnitt 6: Spiele
  • Abschnitt 7: Verschiedenes, Makropakete und Konventionen
  • Abschnitt 8: Systemverwaltung
  • Abschnitt 9: Kernelverwaltung
  • Abschnitt n: Neu

Handhabung

Auf Manpages wird gewöhnlich in der Form programmname(1) verwiesen, wobei statt „1“ die Nummer des obengenannten Abschnitts stehen kann, also z. B. bash(1) oder bash(3). Für die meisten Programme gibt es nur einen Abschnitt. Wird beim Aufruf von man keine Abschnittsnummer angegeben, so wird der erste Abschnitt angezeigt.

man Befehl – gibt die Manpage zu Befehl aus, zum Beispiel:

  • man ls – gibt die Erklärung für den Befehl ls aus (genauer: Abschnitt 1)
  • man 5 Configdatei – gibt die Manpage zu Configdatei im Abschnitt 5 aus
  • man -k Suchbegriff – gibt die Manpages aus, in denen der Suchbegriff vorkommt
  • man man – gibt die Manpage zum Kommando man aus
  • man -t manpage > manpage.ps – schreibt die Manpage in eine Postscript-Datei.

Die richtige Manpage zu einem Thema sowie den Abschnitt kann man mit dem Unix-Kommando apropos finden. Manpages werden üblicherweise mit Troff in verschiedene Ausgabeformate gewandelt (Text, PostScript).

Alternativen

  • HowTo-Seiten
  • Helpseiten
  • Info-Seiten
  • KDE Hilfeseiten
  • Stichwortsuche im Internet (mit der bevorzugten Suchmaschine/Suchmethode)

Weblinks


Wikimedia Foundation.