Manuel Luis y Molina

Manuel Luis y Molina
Manuel Quezon

Manuel Luis Quezon y Molina (* 19. August 1878 in Baler; † 1. August 1944 in Saranac Lake, USA) war ein philippinischer Politiker mit spanischen Wurzeln.

Quezon y Molina wurde am 19. August 1878 in Baler geboren. Er studierte an der Colegio de San Juan de Letran und danach an der Universität Santo Tomás. Er ließ sich 1903 als Anwalt nieder. Nach zwei Jahren als Anwalt wurde er zum Gouverneur der Provinz Tayabas, die heute Quezon genannt wird, gewählt. 1906 kam er in das erste Parlament der Philippinen. Er wurde 1935 zum ersten Staatspräsidenten der Philippinen gewählt. 1941 floh er wegen der Besetzung der Japaner in die USA, wo er eine Exilregierung bildete. Nach ihm wurde die Stadt Quezon City und die Provinz Quezon benannt. Quezon starb am 1. August 1944 im Bundesstaat New York.


Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»