Margot Fonteyn de Arias


Margot Fonteyn de Arias
Margot Fonteyn

Margot Fonteyn, ab 1955 Fonteyn de Arias (* 18. Mai 1919 in Reigate, Surrey, England; † 21. Februar 1991 in Panama; eigentlich Margaret Hookham) war eine britische Balletttänzerin (Prima Ballerina Assoluta).

Sie verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in China. Als 14-Jährige kehrte sie mit ihren Eltern nach England zurück und bewarb sich bei dem Vic-Wells-Ballet. Dort gab sie 1934 ihr Debüt als Tänzerin als Schneeflocke in Der Nussknacker. Wenige Jahre später trat sie die Nachfolge der Primaballerina Alicia Markova an. Ihre Zusammenarbeit mit dem Choreographen Frederick Ashton brachte berühmte Ballette wie Daphnis and Chloe, Symphonic Variations oder Undine (Musik von Hans Werner Henze) hervor. Mit ihrer technischen Perfektion, großen Musikalität und zurückhaltenden Eleganz prägte sie den englischen Stil und verhalf dem englischen Ballett zu weltweiter Anerkennung.

1954 wurde sie Präsidentin der Royal Academy of Dance. Im Jahr 1956 wurde ihr von Königin Elizabeth II. der Titel Dame of the British Empire verliehen, und sie heiratete den aus Panama stammenden Diplomaten Roberto de Arias.

Als Rudolf Nurejew 1961 die Sowjetunion verließ und zum Royal Ballet nach London eingeladen wurde, wurde sie, schon 42 und damit 19 Jahre älter als er, seine Partnerin. Zusammen traten sie u. a. in Giselle, Schwanensee, Dornröschen und Marguerite and Armand auf. Diese Partnerschaft prägte das Ballett des 20. Jahrhunderts, bis Fonteyn sich in den frühen Siebzigern vom Ballett zurückzog und nach Panama zog, um sich um ihren nach einem Attentat gelähmten Mann zu kümmern. Dort starb sie 1991 an Krebs.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Margot Fonteyn — This article is about the British prima ballerina assoluta. For the medieval trouvère, see Dames Margot and Maroie. Dame Margot Fonteyn de Arias DBE Margot Fonteyn in 1948 Born Margaret Hookham 18 May 1919 …   Wikipedia

  • Margot Fonteyn — (1948) Dame Margot Fonteyn, ab 1955 Fonteyn de Arias, DBE (* 18. Mai 1919 in Reigate, Surrey, England; † 21. Februar 1991 in Panama Stadt, Panama; eigentlich Margaret Hookham) war eine britische Balletttänzerin ( …   Deutsch Wikipedia

  • Margot Fonteyn — Nacimiento 18 de mayo …   Wikipedia Español

  • Margot Fonteyn — au Ballet Mariinsky de Saint Pétersbourg en 1948 Dame Margot Fonteyn (18 mai 1919 21 février 1991), danseuse britannique, fut une des grandes danseuses classiques de son époque. Formée à la Royal Ballet School de Lo …   Wikipédia en Français

  • Arias — ist der Familienname folgender Personen: Abelardo Arias (1918–1991), argentinischer Schriftsteller Aníbal Arias (1922–2010), argentinischer Gitarrist des Tango Argentino Arnulfo Arias (1901–1988), panamaischer Präsident Augusto Arias Venegas (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Fonteyn, Dame Margot — orig. Margaret Hookham born May 18, 1919, Reigate, Surrey, Eng. died Feb. 21, 1991, Panama City, Pan. British ballerina. She debuted with the Vic Wells Ballet (later Royal Ballet) in 1934 and soon became its leading dancer, creating many roles in …   Universalium

  • Fonteyn — Margot Fonteyn Margot Fonteyn, ab 1955 Fonteyn de Arias (* 18. Mai 1919 in Reigate, Surrey, England; † 21. Februar 1991 in Panama; eigentlich Margaret Hookham) war eine britische Balletttänzerin (Prima Ballerina Assoluta). Sie verbrachte einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Fonteyn — /fɒnˈteɪn/ (say fon tayn) noun Dame Margot (Margaret Hookham, Mrs Roberto Arias), 1919–91, English prima ballerina …   Australian English dictionary

  • Roberto Arias — Saltar a navegación, búsqueda Roberto E. Arias (1918 – 1989), conocido como Tito, era un abogado internacional, diplomático y periodista panameño que fue esposo de Dame Margot Fonteyn. Arias provenía de una prominente familia política de Panamá,… …   Wikipedia Español

  • Roberto Arias — Roberto E. Arias (1918 1989) (known as Tito) was a Panamanian international lawyer, diplomat and journalist who was the husband of Dame Margot Fonteyn. Arias was from a Panamanian political dynasty, members of which had reached the Presidency… …   Wikipedia