Marisken


Marisken
Klassifikation nach ICD-10
I84.6 Marisken als Folgezustand von Hämorrhoiden
ICD-10 online (WHO-Version 2006)

Als Mariske (f., Plural Marisken), Analfalte, -läppchen oder -karunkel bezeichnet man eine Hautfalte im Bereich des Afters, die in der Regel als Restzustand einer Analthrombose zu sehen ist.

Bei der Inspektion und Palpation finden sich schmerzfreie, weiche Hautläppchen oder -falten vor, die sich beim Pressen nicht mit Blut füllen.

Marisken, die keine Beschwerden bereiten, bedürfen keiner Therapie. Größere Marisken können die Analhygiene erschweren und damit evtl. zu Juckreiz oder einem Analekzem führen und werden deshalb in Lokalanästhesie abgetragen. Da auch größere offene Wunden im Analbereich in der Regel problemlos ausheilen, ist ein Wundverschluss mittels Naht nicht angezeigt. Bei sachgerechter Durchführung sollten auch Verletzungen des Schließmuskels sicher zu vermeiden sein.

Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mariske — Klassifikation nach ICD 10 I84.6 Marisken als Folgezustand von Hämorrhoiden …   Deutsch Wikipedia

  • Analmariske — Klassifikation nach ICD 10 I84.6 Marisken als Folgezustand von Hämorrhoiden …   Deutsch Wikipedia

  • Analthrombose — Hervortretende Vene mit blutiger Auflagerung bei perianaler Thrombose Bei der Perianalthrombose (auch Analthrombose) handelt es sich um eine schmerzhafte Schwellung im Bereich des Afters, die durch ein Blutgerinnsel in den oberflächlichen Venen… …   Deutsch Wikipedia

  • Coloproctologie — Die Proktologie (gr. πρωκτός proktós „After“ und logie) ist ein medizinisches Teilgebiet, das sich mit den Erkrankungen des Enddarms, also genauer des Grimmdarms, des Mastdarms und des Analkanals beschäftigt. Einen Mediziner, der sich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Coloproktologie — Die Proktologie (gr. πρωκτός proktós „After“ und logie) ist ein medizinisches Teilgebiet, das sich mit den Erkrankungen des Enddarms, also genauer des Grimmdarms, des Mastdarms und des Analkanals beschäftigt. Einen Mediziner, der sich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Koloproktologie — Die Proktologie (gr. πρωκτός proktós „After“ und logie) ist ein medizinisches Teilgebiet, das sich mit den Erkrankungen des Enddarms, also genauer des Grimmdarms, des Mastdarms und des Analkanals beschäftigt. Einen Mediziner, der sich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Hauterkrankungen — Diese Liste sammelt Artikel zu Erkrankungen, die vom Hautarzt behandelt werden. Neben den eigentlichen Hautkrankheiten sind dies historisch bedingt unter anderem auch Erkrankungen aus dem Bereich der Venerologie, Phlebologie und Andrologie, sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Perianalthrombose — Klassifikation nach ICD 10 I84.3 Äußere thrombosierte Hämorrhoiden , Analvenenthrombose …   Deutsch Wikipedia

  • Proktologe — Die Proktologie (gr. πρωκτός proktós „After“ und logie) ist ein medizinisches Teilgebiet, das sich mit den Erkrankungen des Enddarms, also genauer des Grimmdarms, des Mastdarms und des Analkanals beschäftigt. Einen Mediziner, der sich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Proktologie — Die Proktologie oder Koloproktologie oder Coloproktologie (gr. πρωκτός (proktós) für „After“, κόλον (kólon) für „Darm“ und logie) ist ein medizinisches Teilgebiet, das sich mit den Erkrankungen des Enddarms, also genauer des Grimmdarms, des… …   Deutsch Wikipedia