Mark Eyskens


Mark Eyskens

Mark Maria Frans Eyskens anhören?/i (* 29. April 1933 in Löwen) ist ein Ökonom und ein belgischer Politiker. Vom 6. April bis zum 17. Dezember 1981 war er belgischer Ministerpräsident.

Mark Eyskens

Mark Eyskens ist Sohn von Gaston Eyskens, der ebenfalls Ministerpräsident Belgiens war. Er ist Mitglied der CD&V.

Eyskens schloss seine Studien an der Katholischen Universität Löwen mit mehreren Diplomen ab, u. a. auf dem Gebiet der Philosophie. An der Katholischen Universität Löwen erlangte er außerdem die Doktorwürde der Rechts- und die der Wirtschaftswissenschaften. 1967 wurde er zum Wirtschaftsprofessor berufen.

1962 begann seine politische Karriere als Berater von Finanzminister André Dequae. 1976 war er Minister der CVP in der Regierung unter Leo Tindemans. Von 1976 bis 1992 war er Mitglied von dreizehn Regierungen, u. a. als Finanz- und Außenminister.

Im April 1981 wurde er Ministerpräsident einer Koalitionsregierung zwischen den Christdemokraten und den Sozialisten. Am 21. September stürzte die Regierung wegen eines Streits über die Finanzierung der wallonischen Stahlindustrie. Bei den vorgezogenen Neuwahlen am 8. November 1981 durften aufgrund einer Initiative der Regierung Eyskens zum ersten Mal Bürger im Alter von 18 bis 21 Jahren wählen. Jedoch wurde Eyskens infolge dieser Wahlen am 17. Dezember von seinem Vorgänger Wilfried Martens als Ministerpräsident abgelöst.

Von 1977 bis 1995 war Eyskens Abgeordneter des Kreises Löwen. Seit 1992 ist er Mitglied des Europaparlaments und der Konferenz der Westeuropäischen Union. Von 1992 bis November 1998 lehrte er wieder Wirtschaftswissenschaften. Seit dem 18. November 1998 ist er Staatsminister.

Eyskens ist neben seinem Beruf Maler und Schriftsteller.

Siehe auch: Liste der belgischen Ministerpräsidenten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mark Eyskens — Prime Minister of Belgium In office 6 April 1981 – 17 December 1981 Monarch Baudouin Deputy Guy Mathot …   Wikipedia

  • Mark Eyskens — Pour les articles homonymes, voir Eyskens. Mark Eyskens Mark Eyskens Mand …   Wikipédia en Français

  • Gouvernement Mark Eyskens — Le gouvernement Mark Eyskens dirigea la Belgique du 6 avril au 21 septembre 1981. Il s agissait d un gouvernement de coalition entre sociaux chrétiens et socialistes francophones et néerlandophones. Il se composait de 25 ministres et 7… …   Wikipédia en Français

  • Eyskens — ist der Familienname folgender Personen: Gaston Eyskens (1905–1988), belgischer Staatsmann und Premierminister Mark Eyskens (* 1933), belgischer Ökonom und Politiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung me …   Deutsch Wikipedia

  • Eyskens — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Gaston Eyskens (1905 1988), homme politique belge ; Mark Eyskens, homme politique belge né en 1933, fils de Gaston Eyskens. Catégories :… …   Wikipédia en Français

  • Eyskens —   [ ɛi̯skəns],    1) Gaston, belgischer Politiker, * Lier 1. 4. 1905, ✝ Löwen 3. 1. 1988, Vater von 2); wurde 1931 Professor der Wirtschaftswissenschaft an der Universität Löwen, schloss sich der Katholischen Partei (seit 1945 Christliche… …   Universal-Lexikon

  • Vicomte Eyskens — Gaston Eyskens Pour les articles homonymes, voir Eyskens. Gaston Eyskens …   Wikipédia en Français

  • Gaston Eyskens — Pour les articles homonymes, voir Eyskens. Gaston Eyskens Mandats 19e, 24e et 28e Premier ministre belge (47e, 52e et 56e chef du gouv …   Wikipédia en Français

  • Gouvernement Gaston Eyskens III — Le Gouvernement Gaston Eyskens III est le gouvernement belge du 6 novembre 1958 au 3 septembre 1960. Il est composé de libéraux et de sociaux chrétiens et compte 19 ministres. Composition Ministère Nom Parti Premier ministre… …   Wikipédia en Français

  • Gouvernement Gaston Eyskens V — Le gouvernement Gaston Eyskens V était un gouvernement belge composé de socialistes et sociaux chrétiens. Il comportait 19 ministres et 10 secrétaires d État. Composition Ministère Nom Parti Premier ministre Gaston Eyskens CVP Vice Premier… …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.