Marktgraitz


Marktgraitz
Wappen Deutschlandkarte
Wappen des Marktes Marktgraitz
Marktgraitz
Deutschlandkarte, Position des Marktes Marktgraitz hervorgehoben
50.18333333333311.192222222222292
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberfranken
Landkreis: Lichtenfels
Verwaltungs-
gemeinschaft:
Redwitz an der Rodach
Höhe: 292 m ü. NN
Fläche: 3,75 km²
Einwohner:

1.275 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 340 Einwohner je km²
Postleitzahl: 96257
Vorwahl: 09574
Kfz-Kennzeichen: LIF
Gemeindeschlüssel: 09 4 78 143
Adresse der
Marktverwaltung:
Marktplatz 13
96257 Marktgraitz
Webpräsenz: www.marktgraitz.de
Bürgermeister: Jochen Partheymüller (Bürgerblock Freie Wähler Marktgraitz)
Lage des Marktes Marktgraitz im Landkreis Lichtenfels
Neuensorger Forst Breitengüßbacher Forst Landkreis Haßberge Coburg Landkreis Coburg Landkreis Kronach Landkreis Kulmbach Landkreis Bayreuth Landkreis Bamberg Redwitz an der Rodach Michelau in Oberfranken Weismain Altenkunstadt Bad Staffelstein Marktzeuln Marktgraitz Lichtenfels (Oberfranken) Hochstadt am Main Ebensfeld BurgkunstadtKarte
Über dieses Bild

Marktgraitz ist ein Markt im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Redwitz a.d.Rodach.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Der Markt liegt nördlich des Naturparks Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst am Zusammenfluss von Steinach und Rodach.

Geschichte

Die Gemeinde wurde in einer Schenkungsurkunde des Jahres 1071 erstmals urkundlich erwähnt.

Politik

Marktgemeinderat

Der Marktgemeinderat von Marktgraitz hat 12 Mitglieder:

CSU Bürgerblock Bürgerblock-Freie Wähler Gesamt
2008 3 5 4 12 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 2. März 2008)

Wappen

Die Wappenbeschreibung lautet: In Rot auf grünem Boden eine silberne Zinnenmauer mit Tor, dahinter aufragend eine silberne Kirche in Seitenansicht mit roten Dächern, deren Turm mit Erkern besetzt ist.

Wirtschaft und Infrastruktur

Altes Schulhaus von 1870
Katholische Pfarrkirche zur Hl. Dreifaltigkeit

Verkehr

Marktgraitz liegt an den Bundesstraßen 173 und 289.

Einzelnachweise

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung – Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Quartale (hier viertes Quartal, Stichtag zum Quartalsende) (Hilfe dazu)

Weblinks

 Commons: Marktgraitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marktgraitz — Marktgraitz …   Wikipedia

  • Marktgraitz — 50° 10′ 00″ N 11° 11′ 00″ E / 50.1667, 11.1833 …   Wikipédia en Français

  • Marktgraitz — Original name in latin Marktgraitz Name in other language Marktgraitz State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 50.18358 latitude 11.19441 altitude 289 Population 1331 Date 2013 02 19 …   Cities with a population over 1000 database

  • Liste der Baudenkmäler in Marktgraitz — Schulhaus In der Liste der Baudenkmäler in Marktgraitz sind die Baudenkmäler des oberfränkischen Marktes Marktgraitz aufgelistet. Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden im Landkreis Lichtenfels — Karte des Landkreises Lichtenfels Die Liste der Gemeinden im Landkreis Lichtenfels gibt einen Überblick über die 11 kleinsten Verwaltungseinheiten des Landkreises. Vier der Gemeinden sind Städte, drei Märkte. Lichtenfels ist eine Mittelstadt, die …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Lichtenfels — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Марктграйц — Коммуна Марктграйц Marktgraitz Герб …   Википедия

  • Geschichte der Stadt Burgkunstadt — Burgkunstadt mit der historischen Häuserzeile am Marktplatz und dem Schustermuseum; oben im Hintergrund das Rathaus Das oberfränkische Burgkunstadt wurde wahrscheinlich im 8. Jahrhundert von den Slawen gegründet. Erstmals urkundlich erwähnt wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Chunostat — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Döringstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia