Massa d'Albe


Massa d'Albe
Massa d’Albe
Massa d’Albe (Italien)
DMS
Massa d’Albe
Staat: Italien
Region: Abruzzen
Provinz: L’Aquila (AQ)
Koordinaten: 42° 7′ N, 13° 24′ O42.10916666666713.392222222222865Koordinaten: 42° 6′ 33″ N, 13° 23′ 32″ O
Höhe: 865 m s.l.m.
Fläche: 68 km²
Einwohner: 1.586 (31. März 2008)
Bevölkerungsdichte: 23 Einw./km²
Postleitzahl: 67050
Vorwahl: 0863
ISTAT-Nummer: 066054
Demonym: Massetani
Schutzpatron: San Sebastiano

Massa d’Albe ist eine Gemeinde in der Provinz L’Aquila in der italienischen Region Abruzzen. Sie liegt 101 km nordöstlich von Rom und 50 km südlich von L’Aquila.

Ausgrabungen von Alba Fucens

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Massa d’Albe liegt oberhalb des Fuciner Beckens am Fusse des Monte Velino (2.487 m). Es besteht aus den Ortsteilen Massa, Corona, Forme und Albe. Die Gemeinde ist Mitglied der Bergkommune Comunità Montana della Marsica 1.

Die Nachbarorte sind Avezzano, Magliano de' Marsi, Ovindoli, Rocca di Mezzo und Scurcola Marsicana.

Verkehr

Massa d’Albe liegt an der Autobahn A25 Strada dei Parchi, Ausfahrt Magliano de' Marsi.

Der nächste Bahnhof an der Bahnstrecke Rom – Sulmona ist in 6,5 km Entfernung Cappelle – Magliano.

Geschichte

In der Antike lag im Gemeindegebiet die Stadt Alba Fucens, die im 9. / 10. Jahrhundert von den Sarazenen zerstört wurde. Danach siedelte sich die überlebende Bevölkerung in den heutigen Ortskernen an.

1915 wurde die Gemeinde von einem Erdbeben stark in Mitleidenschaft gezogen. Im Zweiten Weltkrieg hatte sie 1944 unter Bombardierungen zu leiden.

Bevölkerungsentwicklung

Jahr 1861 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 1.725 2.204 2.233 2.442 1.832 1.795 1.209 1.291 1.436

Quelle: ISTAT

Politik

Augusto Costa (Bürgerliste) wurde im Juni 2004 zum Bürgermeister gewählt.

Sehenswürdigkeiten

Wichtigste Sehenswürdigkeit ist das Ausgrabungsgelände von Alba Fucens.

Literatur

  • Ekkehart Rotter, Roger Willemsen, Abruzzen Molise, DuMont Verlag, Ostfildern 2002, ISBN 3-7701-6612-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Massa d’Albe — Massa d’Albe …   Deutsch Wikipedia

  • Massa d'Albe —   Comune   Comune di Massa d Albe …   Wikipedia

  • Massa d'Albe — Massa d Albe …   Wikipedia Español

  • Massa d'Albe — Pour les articles homonymes, voir Massa. Massa d’Albe Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Massa d'Albe — Original name in latin Massa d Albe Name in other language Massa d Albe State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 42.10723 latitude 13.39429 altitude 855 Population 1436 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • Massa (disambiguation) — Massa is the administrative seat of the Italian province of Massa Carrara. Massa may also refer to: Massa (language), African language Massa (gorilla), gorilla from the Philadelphia Zoo Portuguese sweet bread or Massa Sovada Massa, a minor… …   Wikipedia

  • Massa — Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe. Massa bezeichnet: Massa (Volk), ein westafrikanisches Volk Massa (Bibel), ein biblischen Ort Massa (Fluss) …   Deutsch Wikipedia

  • Massa — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Toponymes Italie Massa, chef lieu de la province Province de Massa et Carrare en Toscane ; D autres communes ou villes italiennes : Massa d Albe …   Wikipédia en Français

  • Massa (desambiguación) — El término Massa se puede referir a: Geografía Massa localidad y comuna de la provincia de Massa Carrara, Italia. Massa d Albe localidad y comuna de la provincia de L Aquila, Italia. Massa di Somma localidad y comuna de la provincia de Nápoles,… …   Wikipedia Español

  • Magliano de' Marsi — Magliano de’ Marsi …   Deutsch Wikipedia