Masseur- und Physiotherapeutengesetz


Masseur- und Physiotherapeutengesetz
Basisdaten
Titel: Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie
Kurztitel: Masseur- und Physiotherapeutengesetz
Abkürzung: MPhG
Art: Bundesgesetz
Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland
Rechtsmaterie: Berufsrecht der Heilberufe
Fundstellennachweis: 2124-20
Ursprüngliche Fassung vom: 21. Dezember 1958
(BGBl. I S. 985)
Inkrafttreten am: 1. Juli 1959
Letzte Neufassung vom: 26. Mai 1994
(BGBl. I S. 1084)
Inkrafttreten der
Neufassung am:
1. Juni 1994
Letzte Änderung durch: Art. 4 G vom 25. September 2009
(BGBl. I S. 3158, 3159 f.)
Inkrafttreten der
letzten Änderung:
3. Oktober 2009
(Art. 5 G vom 25. September 2009)
Bitte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung beachten.

Das Masseur- und Physiotherapeutengesetz – MPhG vom 26. Mai 1994 regelt die Ausbildung, die Prüfung, die Erlaubnis, die Zuständigkeit und die Übergangsvorschriften für die Berufe Masseur und medizinischer Bademeister und Physiotherapeut in Deutschland.

Siehe auch

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Masseur und medizinischer Bademeister — In Deutschland ist Masseur und medizinische Bademeister (weibliche Form: Masseurin) die Berufsbezeichnung für einen Gesundheitsfachberuf, bei dem Menschen Therapien wie Massagen, Elektrotherapien oder Bäder zur Heilung oder Linderung bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Masseur — Der Masseur und medizinische Bademeister (weibliche Form: Masseurin) ist die Berufsbezeichnung für einen Gesundheitsfachberuf, bei dem Menschen Therapien wie Massagen, Elektrotherapien oder Bäder zur Heilung oder Linderung bei Erkrankten anwenden …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Gesetze und Recht — Eine Liste von Abkürzungen aus der Rechtssprache. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • Masseuse — Der Masseur und medizinische Bademeister (weibliche Form: Masseurin) ist die Berufsbezeichnung für einen Gesundheitsfachberuf, bei dem Menschen Therapien wie Massagen, Elektrotherapien oder Bäder zur Heilung oder Linderung bei Erkrankten anwenden …   Deutsch Wikipedia

  • Medizinischer Bademeister — Der Masseur und medizinische Bademeister (weibliche Form: Masseurin) ist die Berufsbezeichnung für einen Gesundheitsfachberuf, bei dem Menschen Therapien wie Massagen, Elektrotherapien oder Bäder zur Heilung oder Linderung bei Erkrankten anwenden …   Deutsch Wikipedia

  • MPhG — Das Masseur und Physiotherapeutengesetz – MPhG vom 26. Mai 1994 regelt die Ausbildung, die Prüfung, die Erlaubnis, die Zuständigkeit und die Übergangsvorschriften für die Berufe Masseur und medizinischer Bademeister und Physiotherapeut in… …   Deutsch Wikipedia

  • Krankengymnast — Physiotherapeut ist ein Gesundheitsfachberuf. In Deutschland regelt das Masseur und Physiotherapeutengesetz (MPhG) seit 1994 die Ausbildung zum Physiotherapeuten. Bis dahin war in den alten Bundesländern die Bezeichnung Krankengymnast üblich (vgl …   Deutsch Wikipedia

  • Physiotherapeutin — Physiotherapeut ist ein Gesundheitsfachberuf. In Deutschland regelt das Masseur und Physiotherapeutengesetz (MPhG) seit 1994 die Ausbildung zum Physiotherapeuten. Bis dahin war in den alten Bundesländern die Bezeichnung Krankengymnast üblich (vgl …   Deutsch Wikipedia

  • Effleurage — Die Massage [maˈsaːʒə] (von frz. masser „massieren“, aus arab. مس „berühren; betasten“ oder aus griech. μάσσω „kauen; kneten“) dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs , Zug und Druckreiz. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Klassische Massage — Die Massage [maˈsaːʒə] (von frz. masser „massieren“, aus arab. مس „berühren; betasten“ oder aus griech. μάσσω „kauen; kneten“) dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs , Zug und Druckreiz. Die… …   Deutsch Wikipedia