Massospondylus


Massospondylus
Massospondylus
Massospondylus in einer Lebendrekonstruktion

Massospondylus in einer Lebendrekonstruktion

Zeitraum
Unterer Jura
ca. 199,6 bis 175,6 Mio. Jahre
Fundorte
  • Afrika
  • Nordamerika
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Sauropodomorpha
Plateosauria
Massospondylidae
Massospondylus
Wissenschaftlicher Name
Massospondylus
Owen, 1854
Art
  • Massospondylus carinatus

Massospondylus („massive Wirbelsäule“) ist eine Gattung von Dinosauriern aus der Gruppe der Plateosauria. Das Fossil eines Dinosaurier aus der Unterjura wurde ursprünglich als Überrest eines Carnosauriers gedeutet, der als Aetonyx beschrieben wurde. Inzwischen wird dieser Fund Massospondylus zugeordnet.

Massospondylus war mit 4 bis 5 Metern Länge ein eher kleiner Prosauropode. Er hatte relativ große Hände mit auseinanderstehenden Fingern und einer großen Klaue an jedem Daumen. Er lebte vor etwa 200 bis 175 Millionen Jahren in Südafrika und Nordamerika (erster Fund war 1985 ein Schädel). Mit über 80 gefundenen Skeletten ist er wohl der am besten bekannte Prosauropode.

2005 entdeckten Forscher der Universität Toronto Massospondylus-Embryonen, welche mit einem Alter von 190 Millionen Jahren die ältesten entdeckten Embryonen von Dinosauriern darstellten. Die fünf etwa 15 cm langen Embryonen wurden von der kanadischen Forschungsassistentin Diane Scott aus Eiern freigelegt, welche bereits 1978 im Golden-Gate-Highlands-Nationalpark von Südafrika entdeckt wurden. Erst neuere Technik machte es möglich die Embryonen freizulegen.

Rekonstruktion eines Jungtiers

Der Fund zeigte, dass sich Jungtiere ausschließlich vierfüßig bewegten, während ausgewachsene Exemplare Zweifüßer waren. Vermutlich hatten sie einen kurzen Schwanz, einen langgestreckten Nacken und einen großen Kopf. Es wird nun vermutet, dass der Hals deutlich schneller als Kopf und Vorderbeine wuchsen. Weiterhin besaßen die entdeckten schlüpfbereiten Embryonen keine Zähne, was auf eine Versorgung durch die Eltern hindeutet. Sollte sich die Vermutung bestätigen, wäre das der älteste Hinweis auf Fürsorge durch Eltern (Brutpflege). Vorgestellt wurden die Erkenntnisse 2005 von Robert Reisz et al. in Science.

Literatur

  • Robert Reisz et al. (2005): Embryos of an Early Jurassic Prosauropod Dinosaur and their evolutionary significance. 29. Juli 2005, in Science, Vol. 309 S. 761-764. doi:10.1126/science.1114942

Weblinks

 Commons: Massospondylus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.