Matteo Garrone


Matteo Garrone
Matteo Garrone, 2008

Matteo Garrone (* 15. Oktober 1968 in Rom) ist ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Matteo Garrone ist der Sohn des Theaterkritikers Nico Garrone und einer Fotografin. 1986 absolvierte er die Schule an einem Kunst-Gymnasium in Rom und malte anschließend mehrere Jahre. Erste Filmerfahrungen sammelte er als Kameramann. Sein Regiedebüt war der Kurzfilm Silhouette (1996), mit dem er den von Nanni Moretti gestifteten Sacher Award gewann, benannt nach dessen Lieblingskuchen Sacher-Torte. Zugleich gründete er auch seine eigene Produktionsfirma Archimede. Sein erster Kinofilm Terra di mezzo verknüpfte Kurzfilm-Episoden über albanische Einwanderer und nigerianische Prostituierte in Rom. Die Mischung aus dokumentarischem und fiktivem Material war Ausgangspunkt für den ersten Langfilm mit ähnlicher Thematik, L'ospito.[1]

Garrones Spielfilm Primo amore lief im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Berlin 2004 unter dem Titel Körper der Liebe. Gegen den Film Gegen die Wand von Fatih Akın konnte er sich allerdings nicht durchsetzen.

Im Jahr 2008 feierte seine Verfilmung von Roberto Savianos Roman über die Camorra unter dem Titel Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra in Cannes Premiere. Der Film war für den Hauptpreis des Festivals, die Goldene Palme, nominiert und erhielt den Großen Preis der Jury. Monate später wurde der Film als offizieller italienischer Beitrag für die Nominierung um den besten nichtenglischsprachigen Film bei der Oscarverleihung 2009 ausgewählt[2], für den Golden Globe Award nominiert und in fünf Kategorien bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises 2008 prämiert, darunter Film, Regie und Drehbuch.

Filmografie

  • 1996: Silhouette (Silhouette) (Kurzfilm)
  • 1996: Terra di mezzo
  • 1998: Ospiti
  • 2000: Estate romana
  • 2002: L'imbalsamatore
  • 2004: Körper der Liebe (Primo amore)
  • 2008: Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra (Gomorra)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano, I Registi, Gremese 2002, S. 195
  2. vgl. Offizielle Auswahlliste der fremdsprachigen Spielfilme mit englischen Titeln (englisch; aufgerufen am 22. Oktober 2008)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Matteo Garrone — (né le 15 octobre 1968 à Rome) est un réalisateur italien contemporain. Biographie Cette section est vide, insuffisamment détaillée ou incomplète …   Wikipédia en Français

  • Matteo Garrone — This article incorporates text from the Wide Screen journal site. Matteo Garrone Matteo Garrone in Castiglioncello on June 21, 2008 Born …   Wikipedia

  • Matteo Garrone — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Garrone — ist der Familienname folgender Personen: Gabriel Marie Garrone (1901 1994), französischer Kurienkardinal Laura Garrone (* 1967), italienische Tennisspielerin Matteo Garrone (* 1968), italienischer Filmemacher Riccardo Garrone (* 1926),… …   Deutsch Wikipedia

  • Matteo — ist ein männlicher Vorname wie Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Garrone, Matteo — (1968 )    Director, screenwriter, cameraman. One of the most impressive young directors to emerge in the late 1990s, Garrone studied art before working for several years as an assistant camera operator. His first short film, Silhouette (1995), a …   Guide to cinema

  • Garrone, Matteo — (1968 )    Director, screenwriter, cameraman. One of the most impressive young directors to emerge in the late 1990s, Garrone studied art before working for several years as an assistant camera operator. His first short film, Silhouette (1995), a …   Historical dictionary of Italian cinema

  • Riccardo garrone (acteur) — Pour les articles homonymes, voir Riccardo Garrone. Riccardo Garrone (Rome, 1er janvier 1926) est un acteur comique italien. Il a parfois joué sous les pseudonymes de Richard Garrett / Rick Garrett / Dick Regan . Sommaire 1 …   Wikipédia en Français

  • Riccardo Garrone (acteur) — Pour les articles homonymes, voir Riccardo Garrone. Riccardo Garrone (Rome, 1er janvier 1926) est un acteur comique italien. Il a parfois joué sous les pseudonymes de Richard Garrett / Rick Garrett / Dick Regan . Sommaire 1 Biographie …   Wikipédia en Français

  • Gomorra (película) — Gomorra Título Gomorra Ficha técnica Dirección Matteo Garrone Guion Matteo Garrone Roberto Saviano Maurizio Braucci Ugo Chiti Gianni …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.