Mayflower


Mayflower
Mayflower
„Mayflower in Plymouth“, von William Halsall (1882)

Mayflower in Plymouth“, von William Halsall (1882)

p1
Schiffsdaten
Flagge EnglandEngland England
Schiffstyp Fleute
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
ca. 28 m (Lüa)
Breite ca. 9 m
Tiefgang max. ca. 4 m
Verdrängung ca. 180 tdep1
 
Besatzung 31 Mann
Mayflower II, eine Nachbildung der Mayflower, in Plymouth, USA

Die Mayflower (englisch für Maiblume) war ein Segelschiff, mit dem die so genannten Pilgerväter (eng. Pilgrim), von denen viele aus Mittelengland stammten, nach Amerika aufbrachen, um dort ein neues Leben zu führen. Die Mayflower stach am 6. Septemberjul./ 16. September 1620greg. von Plymouth aus in See und erreichte statt des gewünschten Zieles Virginia Cape Cod, wo die Siedler am 11. Novemberjul./ 21. November 1620greg. nahe dem heutigen Ort Provincetown an Land gingen. Während der Überfahrt starben zwei Menschen und ein Kind wurde geboren. Die Passagiere überwinterten nach ihrer Ankunft in Nordamerika auf dem Schiff. Lungenentzündungen und Tuberkulose dezimierten die Siedler. Am 21. Märzjul./ 31. März 1621greg. begann man mit der Besiedlung der Küste beim künftigen Plymouth (Massachusetts). Die Mayflower stach am 5. Apriljul./ 15. April 1621greg. zur Rückfahrt nach England in See.

An Bord der Mayflower waren 102 Passagiere und 31 Mann Besatzung. Kapitän des Schiffes war Christopher Jones. Er hatte es mit Partnern im Jahr 1607 oder 1608 für den Gütertransport zwischen England und La Rochelle gekauft. Speziell Wein wurde vom Festland auf die britische Insel importiert. Das Schiff war etwa 28 Meter lang, neun Meter breit und besaß zirka 4 Meter Tiefgang.[1]

Viele Amerikaner, insbesondere die vornehmen Familien Neuenglands (wie etwa die Brahmanen von Boston) versuchen, ihre Abstammung auf einen Passagier der Mayflower zurückzuführen. Die „General Society of Mayflower Descendants“ wurde 1897 in Plymouth gegründet.

Die Reise der Mayflower ist das prominenteste Beispiel für die Besiedlung Amerikas durch Europäer und wird bisweilen fälschlich als deren Beginn dargestellt. Tatsächlich aber begann die Kolonialisierung Nordamerikas in der Neuzeit bereits Mitte des 16. Jahrhunderts mit der Besiedlung von Neufundland. Die Stadt St. John’s gilt mit der Inbesitznahme durch die englische Krone im Jahr 1583 als älteste britische Kolonie.

Mehrere Luftschiffe von Goodyear tragen den Namen Mayflower.

Literatur

  • Nathaniel Philbrick, Norbert Juraschitz: Mayflower. Aufbruch in die Neue Welt. (Deutsch), 2006, ISBN 3-89667-229-0
  • Nathaniel Philbrick: Mayflower. A Story of Courage, Community, and War. (Englisch), 2006, ISBN 0-670-03760-5

Weblinks

 Commons: Mayflower – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Ole Helmhausen: USA, Baedecker Reiseführer, 6. Auflage Januar 2009, Seite 372. ISBN 3-8297-1160-3, abgefragt am 2. November 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mayflower — en la Bahía de Plymouth (por William Halsall, 1882) Características generales Desplazamiento 180 toneles …   Wikipedia Español

  • Mayflower — (Париж,Франция) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: 3 rue Chateaubriand, 8 й округ …   Каталог отелей

  • Mayflower — (Париж,Франция) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: 3 rue Chateaubriand, 8 й округ …   Каталог отелей

  • Mayflower 2 — (Кефалос,Греция) Категория отеля: Адрес: Kefalos , Кефалос, 85301, Греция …   Каталог отелей

  • Mayflower — Mayflower, AR U.S. city in Arkansas Population (2000): 1631 Housing Units (2000): 872 Land area (2000): 2.929154 sq. miles (7.586474 sq. km) Water area (2000): 0.046602 sq. miles (0.120698 sq. km) Total area (2000): 2.975756 sq. miles (7.707172… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Mayflower, AR — U.S. city in Arkansas Population (2000): 1631 Housing Units (2000): 872 Land area (2000): 2.929154 sq. miles (7.586474 sq. km) Water area (2000): 0.046602 sq. miles (0.120698 sq. km) Total area (2000): 2.975756 sq. miles (7.707172 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Mayflower —   [ meɪflaʊə], Name des Segelschiffs (Dreimaster, 180 t), mit dem die Pilgerväter am 16. 9. 1620 von Plymouth (England) nach Neuengland aufbrachen. Vor der Landung am 21. 11. 1620 bei Cape Cod (heute Provincetown, Massachusetts) schlossen 41… …   Universal-Lexikon

  • Mayflower — May flow er, n. (Bot.) In England, the hawthorn; in New England, the trailing arbutus (see {Arbutus}); also, the blossom of these plants. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Mayflower — ( Fleur de mai ) navire qui, en 1620, transporta de Southampton vers le territoire correspondant au Massachusetts actuel 102 puritains anglais; ils fondèrent les premières colonies anglaises d Amérique du Nord …   Encyclopédie Universelle

  • mayflower — by 1620s; from MAY (Cf. May) + FLOWER (Cf. flower) (n.). Used locally for the cowslip, the lady s smock, and other plants that bloom in May …   Etymology dictionary