Meelis Kanep


Meelis Kanep
Kanep meelis 20081120 olympiade dresden.jpg
Meelis Kanep bei der Schacholympiade 2008 in Dresden
Land EstlandEstland Estland
Geboren 27. Mai 1983
Võru
Titel Internationaler Meister (2002)
Großmeister (2006)
Aktuelle Elo-Zahl 2512 (November 2011)
Beste Elo-Zahl 2535 (April 2008)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Meelis Kanep (* 27. Mai 1983 in Võru) ist ein estnischer Schachspieler.

Bei estnischen Einzelmeisterschaften belegte er in Pühajärve 2001 einen geteilten dritten Platz, 2002 in Kilingi-Nõmme den alleinigen dritten Platz, 2003 in Tallinn den zweiten Platz. 2004, 2005 und 2007, jeweils in Tallinn, konnte er die estnische Meisterschaft gewinnen. 2009 in Rakvere wurde er erneut geteilter Dritter. Im Schnellschach belegte er bei der estnischen Meisterschaft 2001 den zweiten Platz, die estnische Schnellschachmeisterschaft 2003 gewann er ebenso wie im selben Jahr die estnische Jugendmeisterschaft. Er gewann das Paul Keres Memorial in Tallinn im September 2005.

Für die Nationalmannschaft Estlands spielend nahm er an vier Schacholympiaden (2002, 2004, 2006 und 2008) sowie zwei Mannschaftseuropameisterschaften teil (2003 und 2005). Vereinsschach spielt er außer in Estland (für Viljandi Maleseltsi) auch in Finnland (am ersten Brett von EtVaS aus Vantaa). Mit EtVaS wurde er in der Saison 2008/2009 finnischer Mannschaftsmeister.

Im November 2002 erhielt er den Titel Internationaler Meister. Seit Juni 2006 ist er Großmeister. Die Normen hierfür erreichte er bei der Schacholympiade 2002 in Bled, bei der 73. Estnischen Einzelmeisterschaft 2005 in Tallinn und im selben Jahr beim Paul Keres Memorial in der estnischen Hauptstadt. Im April 2008 führte er zuletzt mit seiner bisher höchsten Elo-Zahl von 2535 die estnische Elo-Rangliste an.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kanep — Meelis Kanep (* 27. Mai 1983 in Võru) ist ein estnischer Schachspieler. Bei estnischen Einzelmeisterschaften belegte er in Pühajärve 2001 einen geteilten dritten Platz, 2002 in Kilingi Nõmme den alleinigen dritten Platz, 2003 in Tallinn den… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaido Kulaots — Kaido Külaots bei der Schacholympiade 2008 in Dresden Kaido Külaots (* 28. Februar 1976) ist ein estnischer Schachspieler. Sechsmal konnte er die estnische Einzelmeisterschaft gewinnen (1999 in Tallinn, 2001 in Pühajärve, 2002, 2003 und 2008 (in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kulaots — Kaido Külaots bei der Schacholympiade 2008 in Dresden Kaido Külaots (* 28. Februar 1976) ist ein estnischer Schachspieler. Sechsmal konnte er die estnische Einzelmeisterschaft gewinnen (1999 in Tallinn, 2001 in Pühajärve, 2002, 2003 und 2008 (in… …   Deutsch Wikipedia

  • Külaots — Kaido Külaots bei der Schacholympiade 2008 in Dresden Kaido Külaots (* 28. Februar 1976) ist ein estnischer Schachspieler. Sechsmal konnte er die estnische Einzelmeisterschaft gewinnen (1999 in Tallinn, 2001 in Pühajärve, 2002, 2003 und 2008 (in… …   Deutsch Wikipedia

  • Канеп, Меэлис — Меэлис Канеп Meelis Kanep …   Википедия

  • Kaido Külaots — bei der Schacholympiade 2008 in Dresden Kaido Külaots (* 28. Februar 1976 in Pärnu) ist ein estnischer Schachspieler. Sieben Mal konnte er die estnische Einzelmeisterschaft gewinnen: 1999 in Tallinn, 2001 in Püh …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kan–Kaq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Oll — Lembit Oll (* 23. April 1966; † 17. Mai 1999 in Tallinn) war ein estnischer Schachspieler. Lembit Oll durchlief die Sowjetische Schachschule und hatte bereits als Jugendlicher zahlreiche Erfolge. 1982 wurde er Meister Estlands, 1984 Jugendmeister …   Deutsch Wikipedia

  • 2007 in chess — Events in chess during the year 2007:Events(Top events in bold)January*January 1 – Veselin Topalov (Bulgaria) lost 30 rating points but still tops the FIDE rating list at 2783. Viswanathan Anand (India) is second at 2779 and Vladimir Kramnik… …   Wikipedia

  • 2006 in chess — Events in chess in 2006:EventsMay*May 5 – The world s oldest living Grandmaster, Andor Lilienthal, celebrates his 95th birthday. In his career Lilienthal played World Champions Emanuel Lasker, José Raúl Capablanca, Alexander Alekhine, and Mikhail …   Wikipedia