Mehrschichtfilm


Mehrschichtfilm

Als Mehrschichtfilm (engl. Monopack oder Integral Tripack) bezeichnet man einen fotografischen Film, der aus mehreren und für unterschiedliche Farben sensibilisierten Emulsionsschichten aufgebaut ist. Die Emulsion ist dabei auf ein Trägermaterial wie Papier, Zelluloidfilm (Nitrozellulose) oder Cellon (Acetatcellulose, sog. Sicherheitsfilm) aufgebracht.

Klassische Mehrschichtfilme bestehen aus drei farbsensibilisierten Schichten für die drei Grundfarben der additiven Farbmischung, Blau, Grün und Rot (sog. Dreischichtfilm bzw. Integral Tripack). Moderne Farbfilme können über deutlich mehr Emulsionsschichten verfügen.

Mehrschichtfilme sind abzugrenzen vom Bipack-Film (Zweifarbenfilm, z. B. Kodak Kodachrome) sowie vom einschichtigen Positivfilm (z. B. Dunningcolor), die jeweils mit Spezialkameras wie Bipack-Kameras oder Strahlenteilerkameras aufgenommen werden müssen.

Des Weiteren darf die englische generische Bezeichnung Monopack für Mehrschichtfilme nicht verwechselt werden mit dem Technicolor Monopak (ab 1941) bzw. dem Eastman Monopak, einer speziellen Variante des Kodak Kodachrome.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lenticular — Als Linsenrasterverfahren bezeichnet man ein rein optisch arbeitendes fotografisches Verfahren der Farbfotografie, das nach der additiven Farbsynthese arbeitet; im Gegensatz zum Kornraster und Linienrasterverfahren werden keine Farbstoffpartikel… …   Deutsch Wikipedia

  • Linsenraster-Verfahren — Als Linsenrasterverfahren bezeichnet man ein rein optisch arbeitendes fotografisches Verfahren der Farbfotografie, das nach der additiven Farbsynthese arbeitet; im Gegensatz zum Kornraster und Linienrasterverfahren werden keine Farbstoffpartikel… …   Deutsch Wikipedia

  • Korn-Rasterverfahren — Als Kornrasterverfahren bezeichnet man ein fotografisches Verfahren der Farbfotografie, das nach der additiven Farbsynthese arbeitet. Inhaltsverzeichnis 1 Funktionsweise 2 Geschichte und Entwicklung 3 Siehe auch 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Kornraster-Verfahren — Als Kornrasterverfahren bezeichnet man ein fotografisches Verfahren der Farbfotografie, das nach der additiven Farbsynthese arbeitet. Inhaltsverzeichnis 1 Funktionsweise 2 Geschichte und Entwicklung 3 Siehe auch 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Linienraster-Verfahren — Farbdia nach dem Joly Linienraster Verfahren (1898) Als Linienrasterverfahren bezeichnet man ein fotografisches Verfahren der Farbfotografie, das nach der additiven Farbsynthese arbeitet. Funktionsweise Bei einem fotografischen Film, der nach dem …   Deutsch Wikipedia

  • Diafilm — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Gerahmtes Einzeldia Als Diafilm, D …   Deutsch Wikipedia

  • Diapositiv — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Gerahmtes Einzeldia Als Diafilm, D …   Deutsch Wikipedia

  • Diapositiv-Film — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Gerahmtes Einzeldia Als Diafilm, D …   Deutsch Wikipedia

  • Diashow — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Gerahmtes Einzeldia Als Diafilm, D …   Deutsch Wikipedia

  • Farbumkehrfilm — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Gerahmtes Einzeldia Als Diafilm, D …   Deutsch Wikipedia