Memling


Memling
Selbstbildnis auf dem Altar im besitz des Herzogs von Devonshire in Chatsworth 1468

Hans Memling (* zwischen 1433 und 1440 in Seligenstadt; † 11. August 1494 in Brügge; auch Jan van Mimmelynghe, Johannes Memmelinc oder Memlinc, falsch auch Hemling) war ein deutscher Maler der niederländischen Schule.

Zuerst wird er 1478 urkundlich in Brügge erwähnt, wo er jedoch schon längere Zeit tätig gewesen war. Den Todeszeitpunkt weiß man, weil zu diesem Datum seine Kinder als minderjährig in einer Urkunde erwähnt werden. Alle übrigen Mitteilungen aus seinem Leben sind unsicher.

Dreikönigsaltar, um 1470,Madrid, Museo del Prado

Inhaltsverzeichnis

Stil

Aus seinen Werken geht hervor, dass er sich unter oder nach Rogier van der Weyden gebildet hat. Er milderte jedoch dessen Herbheit und gab seinen Figuren weniger gestreckte Formen. Trotz mancher Eckigkeiten und Magerkeiten zeigen sie anmutige Bewegung, und ihr zarter Seelenausdruck, ihre tiefe und wahre Empfindung fesseln den Beschauer mit großer Macht. Die naive Liebenswürdigkeit seines Erzählens, seine vollendete Meisterschaft in der Farbe und Modellierung, seine zarte Sorgfalt in der Behandlung stehen in seiner Zeit einzig da, weshalb ihn auch die Italiener besonders bevorzugten. Neben dem Schaffen religiöser Werke zeichnet sich Memling auch als ein wichtiger Erneuerer der profanen Porträtmalerei aus. Mehr als ein Drittel seines erhaltenen umfangreichen Œvres besteht aus Bildnissen dieser Gattung. Der Kunsthistoriker Dirk de Vos schließt aus dem Vergleich von Werkgruppen verschiedener zeitgenössischer Künstler, dass Memling - gestützt auf die Kunst des Jan van Eyck und des Rogier van der Weyden - die Basis für das Renaissancebildnis in den Niederlanden geschaffen hat.

Werke

Ursula-Schrein in Brügge

Die Hauptwerke des Künstlers besitzt das Johannishospital zu Brügge:

  • Vermählung der heil. Katharina (Flügelaltarbild, 1479),
  • Anbetung der drei Könige (ebenfalls mit Flügeln, 1479),
  • Bildnis der Maria Moreel, als Sibylla persica dargestellt (1480),
  • Madonna mit dem Donator Martin van Nieuwenhoven (1487) und vor allen den
  • Der Reliquienschrein der hl. Ursula mit 6 Darstellungen aus der Legende von den 11.000 Jungfrauen (1489).

Mittelteil Der fünf-flüglige Memling-Altar in Lübeck

Literatur

  • Dirk de Vos: Hans Memling. Das Gesamtwerk. Stuttgart/Zürich 1994, ISBN 3-7630-2312-7,
  • Hans Memling - Portraits : [Ausstellung Hans Memling - Portraits] Hrsg. Till-Holger Borchert, Stuttgart, Belser, 2005. ISBN 3-7630-2448-4,
  • Flämische Meister : {Jan van Eyck, Rogier van der Weyden, Hans Memling}, Dirk de Vos, DuMont, Köln, ISBN 3-8321-7201-7.
  • Hans Memling. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL).
  • Joseph Eduard Wessely: Memling, Hans. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 21, Duncker & Humblot, Leipzig 1885, S. 307–309.
  • Peter Eikemeier: Memling, Hans. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 17, Duncker & Humblot, Berlin 1994, S. 29–31.


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MEMLING (H.) — L’engouement dont Memling a été l’objet durant plus d’un siècle est un phénomène de l’histoire du goût, dont l’artiste est resté longtemps prisonnier. Redécouverte à l’époque romantique dans le cadre d’une Bruges déjà idéalisée, son œuvre… …   Encyclopédie Universelle

  • Memling — (Memlinc, fälschlich Hemling), Hans, niederländ. Maler, geb. um 1430 in Mömlingen bei Mainz, gest. 11. Aug. 1494 in Brügge, wird zuerst 1466 urkundlich in Brügge erwähnt, wo er jedoch schon längere Zeit tätig gewesen, und blieb dort bis zu seinem …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Memling — may refer to: Hans Memling, 15th Century artist SS Memling, Lamport Holt Line steamship This disambiguation page lists articles associated with the same title. If an internal link led you here, you may …   Wikipedia

  • Memling — (izg. mèmling), Hans (o.1433 1494) DEFINICIJA nizozemski slikar, ostvario niz idealiziranih likova bogorodice s anđelima i svecima, te donatorima (ciklus slika u bolnici Sv. Ivana u Bruggeu) …   Hrvatski jezični portal

  • Memling — (nach Andern Hemling genannt, nach Älteren Memmelinck, ital. Memelino), Hans, geb. (wahrscheinlich) in Damm bei Brügge zu Anfang des 15. Jahrh.; einer der berühmtesten Maler der Altflandrischen Schule u. muthmaßlich Schüler des Rogier von Brügge …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Memling — Memling, Hans, niederländ. Maler, geb. um 1440, lebte zu Brügge, gest. das. 1494; Hauptwerke: Schrein der heil. Ursula (Brügge, 1486), Sieben Freuden Mariä (München), Madonnen (Florenz, Paris, London); auch Bildnisse. – Vgl. Kaemmerer (1899),… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Memling — oder Hemling, Hans, einer der berühmtesten Maler der alten niederländ. Schule und der beste Nachfolger van Eyckʼs, gest. um 1510 in Brügge, reich in Erfindung, gewandt in der Zeichnung, mit vollendeter Technik und kräftiger, natürlicher… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Memling — Memling, Hans …   Enciclopedia Universal

  • Memling — ou Memlinc (Hans) (v. 1433 1494) peintre flamand originaire de Rhénanie, qui travailla à Bruges, où il mourut. Influencé par Van Eyck et Van der Weyden, il a laissé de nombr. compositions religieuses, des scènes de genre et des portraits …   Encyclopédie Universelle

  • Memling — [mem′liŋ] Hans 1430? 94; Fl. painter, prob. born in Germany: also Memlinc [mem′liŋk] …   English World dictionary