Memorandum


Memorandum

Ein Memorandum ist eine Denkschrift, eine Stellungnahme, ein kalendarisches Merkheft oder schlicht eine Notiz mit etwas Denkwürdigem, kurz Memo. Das Wort ist lateinischen Ursprungs: memorandum heißt wörtlich „das zu erinnernde“ beziehungsweise „das, an das sich erinnert werden soll“ (Gerundivum zu memorare, „erinnern“), memo steht als Abkürzung für memoria („Gedächtnis“, „Andenken“, „Erinnerung“).

Inhaltsverzeichnis

Kalendarien

Als Kalendarium (zeitlich geordnete Jahres- oder Tagesübersicht) ist das Memorandum eine Übersicht über besondere Ereignisse, etwa:

Erinnerungsnotiz

Mit Memo bezeichnet man manchmal auch kleine Notizen, die man zum Beispiel beim Telefonieren anfertigt, um Gesagtes oder Gehörtes in Erinnerung zu behalten. Meist ist ein Memo dann in Stichworten abgefasst.

Memos benutzt man etwa auch als Terminmitteilung im Bürowesen.

Stellungnahme

In der Rechtsanwaltspraxis wird als Memorandum oftmals ein Text bezeichnet, der intern oder gegenüber Klienten eine rechtliche Fragestellung beantwortet. Wie Memoranden im Detail ausgestaltet werden, ist Ansichtssache und von Kanzlei zu Kanzlei verschieden. Eine mögliche Aufbauvariante wäre die folgende:

  1. Ausgangslage: Man fasst den Sachverhalt in einigen Sätzen zusammen.
  2. Fragestellung: Die zu beantwortenden Fragen werden präzise formuliert.
  3. Ergebnis: Das Ergebnis der Untersuchung wird kurz dargelegt. Den Adressaten interessiert die Begründung oftmals nicht so sehr wie das Resultat. Daher wird das Resultat vorweggenommen.
  4. Begründung: Die Begründung des Ergebnisses wird im Detail dargestellt. Formell wird die Begründung ähnlich dargestellt wie eine Fallbearbeitung an der Uni (mit sinnvoller Disposition und Literaturangaben).

Memorandum bezeichnet auch – aus dem englischen Gebrauch übernommen – etwa als Memorandum of Understanding eine rechtlich unverbindliche Absichtserklärung von Vertragspartnern.

Denkschrift

Im Anschluss an Gipfeltreffen von Staatsoberhäuptern oder Klausurtagungen von Politikern, und anderen leitenden Gremien wird gerne ein gemeinsamer Standpunkt veröffentlicht, der, wenn er für besonders wichtig oder erinnerungswürdig gehalten wird, als Memorandum betitelt wird.


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • mémorandum — [ memɔrɑ̃dɔm ] n. m. • 1777; angl. memorandum, neutre subst. du lat. memorandus « qui doit être rappelé, mérite d être rappelé » 1 ♦ Note écrite, adressée par un agent diplomatique au gouvernement auprès duquel il est accrédité, pour exposer le… …   Encyclopédie Universelle

  • memorandum — MEMORÁNDUM, memorandumuri, s.n. 1. Document diplomatic cuprinzând expunerea faptelor sau argumentelor juridice care privesc relaţiile dintre state şi formează sau vor forma obiectul unor tratative; memorial. 2. (înv.) Carnet, registru etc. pe… …   Dicționar Român

  • memorandum — mem‧o‧ran‧dum [ˌmeməˈrændəm] noun memoranda PLURALFORM [ də] or memorandums PLURALFORM [countable] 1. formal a …   Financial and business terms

  • memorandum — mem·o·ran·dum /ˌme mə ran dəm/ n pl dums or da / də/ 1: a usu. informal written communication 2: a record (as a note) which is used by a party seeking to enforce an otherwise oral agreement in accordance with the Statute of Frauds to prove that… …   Law dictionary

  • Memorandum — Sn erw. fach. (19. Jh.) Neoklassische Bildung. Entlehnt aus ne. memorandum Vermerk zur Erinnerung , übernommen aus dem Gerundivum von l. memorāre erinnern .    Ebenso nndl. memorandum, ne. memorandum, nfrz. mémorandum, nschw. memorandum, nnorw.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Memorandum — Mem o*ran dum, n.; pl. E. {Memorandums}, L. {Memoranda}. [L., something to be remembered, neut. of memorandus, fut. pass. p. of memorare. See {Memorable}.] [1913 Webster] 1. A record of something which it is desired to remember; a note to help… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • memorandum — (n.) early 15c., from L. memorandum (thing) to be remembered, neuter singular of memorandus worthy of remembrance, noteworthy, gerundive of memorare to call to mind, from memor mindful of (see MEMORY (Cf. memory)). Originally a word written at… …   Etymology dictionary

  • memorândum — s. m. O mesmo que memorando. • Plural: memorânduns.   ‣ Etimologia: latim memorandum, neutro de memorandus, a, um, que deve ser lembrado, gerundivo de memoro, are, lembrar …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • memorándum — (Del lat. memorandum, cosa que debe recordarse). 1. m. Comunicación diplomática, menos solemne que la memoria y la nota, por lo común no firmada, en que se recapitulan hechos y razones para que se tengan presentes en un asunto grave. 2. Informe… …   Diccionario de la lengua española

  • Memorandum — (lat.), etwas zu Notierendes, eine Denkschrift; ein dazu bestimmtes Buch (Memorandenbuch, Memorial); insbes. auch die in Seeversicherungspolicen enthaltene Aufzählung der Gefahren, gegen die der Versicherer keine Garantie übernimmt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Memorándum — (lat.), etwas zu Erinnerndes, zu Notierendes; dafür bestimmtes Buch (Memorandenbuch) …   Kleines Konversations-Lexikon