Mera

Mera
Maira / Mera
Mera in Vicosoprano

Mera in VicosopranoVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Schweiz, Italien
Flusssystem PoVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_falsch
Abfluss über Adda → Po → Adria
Quelle am Piz Duan und am SeptimerpassVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung bei Gera Lario in den Comersee
46.1688888888899.3797222222222197

46° 10′ 8″ N, 9° 22′ 47″ O46.1688888888899.3797222222222197
Mündungshöhe 197 m s.l.m.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge ca. 50 kmdep1Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Durchflossene Seen Lago di Mezzola

Die Mera (in der Schweiz Maira) ist ein rund 50 Kilometer langer Fluss in der Schweiz und in Italien. Sie durchfließt die Talschaft Bergell.

Die Maira entsteht aus mehreren Bergbächen, die am Piz Duan und am Septimerpass im Kanton Graubünden entspringen. Bei Casaccia mündet von links die Orlegna. Erstes Dorf am Fluss ist Vicosoprano, wo die dem Albigna-Stausee entfliessende Albigna einmündet. Danach fließt die Maira durch Stampa. Beim nächsten Dorf Bondo mündet die Bondasca. Nachdem der Fluss bei Castasegna die Grenze überquert hat, trägt er den Namen Mera. Bei Piuro mündet die Acqua Freggia, die einen imposanten Wasserfall aufweist. Unterhalb von Chiavenna, dem größten Ort am Fluss, mündet von rechts der Liro, kurz danach die Crezza und die Boggia. Die Mera durchfliesst den Lago di Mezzola und mündet bei Gera Lario in den Comersee.

Mera in Chiavenna

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Mera — can refer to: Places Mera, Dhanbad, a town in India Mera, Pastaza, a town in Ecuador Shell Mera, Pastaza, a town in Ecuador Méra, a village in Borsod Abaúj Zemplén County, Hungary Mera, Vrancea, a commune in Romania Mera (Hungarian: Méra), a… …   Wikipedia

  • Méra — Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Mera — (Maira) La Mera à Chiavenna. Caractéristiques Longueur  ? Bassin  ? Bassin collecteur …   Wikipédia en Français

  • Méra — Administration …   Wikipédia en Français

  • MERA — Características Funcionalidad Cohete sonda Fabricante País de origen  Rusia Medidas …   Wikipedia Español

  • mera — |é| s. f. 1. Suco oleoso do zimbro. 2. Perca (peixe). mera |ê| s. f. [Portugal: Regionalismo] Resina das árvores …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • mera — mèra ž <G mérā> DEFINICIJA reg. utrina koja je javno dobro; ledina, pašnjak, livada ETIMOLOGIJA tur. ← arap. märā̔ …   Hrvatski jezični portal

  • Mera — Mera, s. Maira 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mera — (Maira), Fluß im schweizer. Kanton Graubünden und in der italienischen Provinz Sondrio, entspringt in mehreren Armen am Septimer und Murettopaß, durchfließt die Talstufen des Val Bregaglia (s. Bergell), nimmt unterhalb Chiavenna den Liro auf,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mera — Mera, Zufluß der Adda, s. Maira …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mera — Mera, Juan León …   Enciclopedia Universal


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»