Michael George Westmore


Michael George Westmore

Michael George Westmore (* 22. März 1938 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Maskenbildner.

Inhaltsverzeichnis

Wissenswertes

Westmore gilt als einer der renommiertesten Maskenbildner von Science Fiction-Spielfilmen und Fernsehserien. Er begann seine Arbeit 1964 bei „The Munsters“ und arbeitete sich über alle Teile der „Rocky“-Serie und „Blade Runner“ (1982) zu „2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen“ (1984) empor.

Kurz nach dem Ende zur Dreharbeiten an „Masters of the Universe“ (1987) wurde ihm die vakante Stelle als Maskenbildner bei der neuen Fernsehserie „Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert“ angeboten.

Seit diesem Zeitpunkt gilt Westmore als „visueller Vater“ zahlreicher Spezies der „Star Trek“-Galaxis, so unter anderem der Borg, der Ferengi und der Cardassianer. Denn sowohl bei „Das nächste Jahrhundert“ als auch den drei Spin-OffsStar Trek: Deep Space Nine“ „Star Trek: Raumschiff Voyager“ und „Star Trek: Enterprise“ leitete er die Make-Up-Abteilung.

Auch die vier Kinofilme „Star Trek: Treffen der Generationen“, „Star Trek: Der erste Kontakt“, „Star Trek: Der Aufstand“ und „Star Trek: Nemesis“ betreute Westmore.

Michael Westmore ist der Vater der Schauspielerin McKenzie Westmore.

Maskenbildnerdynastie Westmore

Michaels Großvater George Westmore (1879-1931) gründete 1917 das erste Maskenbildner-Studio in Hollywood; sein ältester Sohn, Michaels Vater Monte Westmore (1902-1940) arbeitete unter anderem für Vom Winde verweht. Auch Montes fünf Brüder, die Zwillinge Perc (1904-1970) und Ern Westmore (1904-1967), Wally Westmore (1906-1973), Bud Westmore (1918-1973) und Frank Westmore (1923-1985), waren als Maskenbilder tätig. Dasselbe gilt für Michaels ältere Brüder Monty Westmore (1923-2007) und Marvin Westmore (*1934); letzterer gründete 1981 die Maskenbildnerschule "Westmore Academy of Cosmetic Arts" und 2007 die "George Westmore Reseach Library & Museum" im kalifornischen Burbank.

Im Oktober 2008 wurde der ganze Familienverband gemeinsam mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt.

Auszeichnungen

  • 4 Oscar-Nominierungen, von denen eine Auszeichnung für „Mask“ (1985) ist
  • 3 Saturn Award-Nominierungen
  • 1 BAFTA-Nominierung
  • 41 Emmy-Nominierungen, davon 9 mal ausgezeichnet

Literatur

  • Frank Westmore/Muriel Davidson: The Westmores of Hollywood. New York City: J.B. Lippincott Company, 1976.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michael Westmore — Michael George Westmore (* 22. März 1938 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US amerikanischer Maskenbildner. Inhaltsverzeichnis 1 Wirken 2 Maskenbildnerdynastie Westmore 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Westmore — Michael George Westmore (born March 22, 1938) is an American make up artist best known for his work in various Star Trek productions, including Star Trek: The Next Generation, Star Trek: Deep Space Nine, Star Trek: Voyager, and four feature films …   Wikipedia

  • Westmore family — The Westmore family is a prominent family in Hollywood make up. Led by their patriarch, George Westmore, the family has had three generations serve Hollywood as make up artists in various capacities since George s establishment of Hollywood s… …   Wikipedia

  • Famille Westmore — Perc, Wally et Bud Westmore. La Famille Westmore est très présente dans le domaine du maquillage à Hollywood. Dirigé par leur patriarche, george westmore, la famille a donné 4 générations d artistes maquilleurs à Hollywood dans diverses displines …   Wikipédia en Français

  • Monte Westmore — (July 22, 1902 – March 30, 1940) was a Hollywood make up artist, the eldest son of George Westmore, and the make up supervisor on two of the most iconic films of the age, Gone with the Wind (1939) and Rebecca (1940). In 1940, he underwent a… …   Wikipedia

  • Monty Westmore — Montague George Monty Westmore (June 12, 1923 – November 13, 2007) was part of the third generation of the Westmore family of American make up artists in film and television who worked on over 75 films and television shows since 1950. He was the… …   Wikipedia

  • Historia del arte — Para la historiografía de la historia del arte, véase Estudio de la historia del arte. La creación …   Wikipedia Español

  • Unglaubliche Geschichten — Seriendaten Deutscher Titel Unglaubliche Geschichten/ Fantastische Geschichten Originaltitel Amazing Stories …   Deutsch Wikipedia

  • Premios Óscar de 1986 — Anexo:Premios Óscar de 1986 Saltar a navegación, búsqueda La 59.ª ceremonia de entrega de los premios Óscar tuvo lugar el día 31 de marzo de 1987 en Los Ángeles. En esta ocasión tres fueron los presentadores de la gala: los actores Chevy Chase y… …   Wikipedia Español

  • Anexo:Premios Óscar de 1986 — La 59.ª ceremonia de entrega de los premios Óscar tuvo lugar el día 21 de marzo de 1987 en Los Ángeles. En esta ocasión tres fueron los presentadores de la gala: los actores Chevy Chase y Paul Hogan y la actriz Goldie Hawn. Contenido 1… …   Wikipedia Español


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.