Michael Wobbe


Michael Wobbe

Michael Wobbe (* 18. Juli 1972 in Hagen/Westfalen) ist in der Öffentlichkeit bekannt geworden durch seinen Einsatz als V-Mann in der neonazistischen Organisation Nationalistische Front im Auftrag des niedersächsischen Verfassungsschutzes.[1]

Inhaltsverzeichnis

Kindheit

Wobbe wurde nach seiner Geburt zur Adoption freigegeben und von den Eheleuten Werner und Anita Wobbe aus Quakenbrück adoptiert. Dort wuchs er in einfachen, aber geordneten Verhältnissen in der in jüngster Vergangenheit als sozialer Brennpunkt geltenden Neustadt Quakenbrücks auf.

Ausbildung

Wobbe besuchte von 1978 bis 1982 die Grundschule, von 1982 bis 1984 die Orientierungsstufe, von 1984 bis 1988 die Realschule in Quakenbrück. Von 1988 bis 1989 wechselte er zur Einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung der Höheren Handelsschule in Bersenbrück. Eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann begann Wobbe in einem Waffengeschäft in Quakenbrück, die er aber abbrach.

Leben

Im Alter von rund 14 Jahren schloss sich Michael Wobbe der Skinheadbewegung an. Im Alter von 19 Jahren habe Wobbe aus der Szene aussteigen wollen, sei aber vom Niedersächsischen Landesamt für Verfassungsschutz angeworben worden.

Michael Wobbe sei zunächst V-Mann „Artland” und später der V-Mann „Rehkopf” gewesen, wobei er die Aufgabe gehabt habe, die Nationalistische Front (NF) von innen heraus zu zerschlagen. Der Aufstieg innerhalb der terroristischen Vereinigung um Meinolf Schönborn soll ihm schnell gelungen sein. Welche Rolle Wobbe tatsächlich gespielt hat, ist bis heute ungeklärt; ein Jahr nach Aufnahme seiner Tätigkeit wurde die NF durch den damaligen Bundesinnenminister Rudolf Seiters verboten.

Über Wobbe wurde nach seiner „Abschaltung“ (Bezeichnung für die unehrenhafte Entlassung eines Geheimdienstmitarbeiters) ein Buch verfasst. Autor des Buches ist der Berliner Burkhard Schröder. Auch die TV-Medien und das Nachrichtenmagazin Der Spiegel (Artikel: „Rehkopfs Reisen“, Redakteur: Stefan Klusmann) berichteten über Wobbe.

Das BKA soll dem Neonazi und Nazianwalt Jürgen Rieger interne Dossiers zugespielt haben, die Wobbe outeten. Kopien dieser internen Dokumente hat Schröder veröffentlicht. Sowohl der Staat als auch verschiedene rechte Gruppierungen versuchten, Wobbe unter Druck zu setzen. Während Gruppen wie „Combat 18” über das Internet seinen Tod forderten, wurde Wobbe mehrfach inhaftiert. Wobbe tauchte nach seiner Freilassung unter und verweigerte vor Gericht die Aussage.

Gegenwart

Bis 2005 lebte er unter dem Namen Michael Sander in Nordrhein-Westfalen am Stadtrand von Düsseldorf (Neuss). Im Jahr 2006 verließ Wobbe unter Begleitung von Pro7 die Bundesrepublik und zog erneut nach Kroatien. Er ist Gründer des OBTAINER, eines Magazines für Direktvertrieb, und lebt inzwischen in Dubai.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Burkhard Schröder: Der V-Mann. Rotbuch Verlag, 1997, ISBN 3880225168.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wobbe — ist der Familienname von Michael Wobbe (*1972), ehemaliger V Mann des Verfassungsschutzes Otto Wobbe (1868–1945), niederdeutscher Autor Theresa Wobbe (*1952), deutsche Soziologin Weitere Bedeutung Wobbeindex, Kennzahl zur Charakterisierung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wo — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalistische Front — Die Nationalistische Front (NF) war eine 1985 gegründete Neonaziorganisation. Schwerpunktmäßig aktiv war die NF in Bielefeld und Ostwestfalen Lippe. Gründer und Anführer der NF war Meinolf Schönborn, ein ehemaliger Stabsunteroffizier bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesverfassungsschutz — Bundesamt für Verfassungsschutz Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Bundesoberbehörde Aufsichtsbehörde(n) Bundesministerium des Innern Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • 18. Juli — Der 18. Juli ist der 199. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 200. in Schaltjahren), somit bleiben 166 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juni · Juli · August 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesamt für Verfassungsschutz — BfV Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Bundesoberbehörde Aufsichtsbehörde(n) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Quakenbrück — In dieser Liste der Persönlichkeiten der Stadt Quakenbrück sind bekannte Söhne und Töchter der Stadt sowie Persönlichkeiten aufgeführt, die im Ort gewirkt haben. Über die Ehrenbürgerschaften gibt der Hauptartikel über die Stadt Quakenbrück… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Soziologen — Bekannte Soziologen und Soziologinnen Sachbeiträge zur Soziologie siehe auf der zugehörigen Themenliste und der Liste bahnbrechender soziologischer Publikationen; allgemein ist auf das Portal:Soziologie zu verweisen. A Esko Aaltonen Nermin Abadan …   Deutsch Wikipedia

  • Baumstam — Infobox musical artist Name = |300px Img capt = in Witten 10.2007 Img size = Background = group or band Alias = Origin = Witten, Germany Genre = Rock Krautrock Occupation = Years active = 1972 ndash;1977, 2004 ndash;present Associated acts = URL …   Wikipedia

  • Baumstam — in Witten 10.2007 Gründung 1972 Auflösung 1977 Wiedervereinigung 2004 Website www.baumstam.de Gründungs …   Deutsch Wikipedia