Michel Blanc


Michel Blanc
Michel Blanc (2009)

Michel Blanc (* 16. April 1952 in Courbevoie, Frankreich) ist ein französischer Schauspieler und Regisseur.

In den 1970er Jahren schloss sich Michel Blanc mit seinen Schulfreunden Christian Clavier, Gérard Jugnot und Thierry Lhermitte zu einer Theatergruppe zusammen, die unter dem Namen Le Splendid erfolgreich wurde und später auch einige Filme drehte (u. a. die drei Filme der Les Bronzés-Reihe).

Von 1975 an wirkte Blanc in zahlreichen Kinofilmen und einigen TV-Produktionen mit, vorwiegend Komödien. Bei einigen Filmen war er auch für Regie (erstmals für Zwei Fische auf dem Trockenen, 1984) und Drehbuch verantwortlich. Sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur wurde er mehrmals für den César nominiert, konnte diese Auszeichnung bisher aber nie gewinnen. Dagegen konnte er den Darstellerpreis bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 1986 für seine Rolle in dem Film Abendanzug gewinnen. Er teilte ihn sich mit dem britischen Schauspieler Bob Hoskins. Bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 1994 gewann er für das Drehbuch zu seinem Film Grosse fatigue den Drehbuchpreis.

Filmografie

  • 1975: Le bol d'air (Kurzfilm)
  • 1975: Wenn das Fest beginnt... (Que la fête commence)
  • 1975: Unser Weg ist der beste (La Meilleure Façon de marcher)
  • 1976: Schinken mit Ei (Attention les yeux!)
  • 1976: Je t'aime (Je t'aime… moi non plus)
  • 1976: Computer morden leise (L´Ordinateur des pompes funèbres)
  • 1976: Der Mieter
  • 1976: Ein Tolpatsch auf Abwegen (On aura tout vu)
  • 1977: Le Diable dans la boîte
  • 1977: Verwöhnte Kinder (Des enfants gâtés)
  • 1977: Vous n'aurez pas l'Alsace et la Lorraine
  • 1977: Le Point de mire
  • 1978: Le Beaujolais nouveau est arrivé
  • 1978: Chaussette surprise
  • 1978: Brigade mondaine
  • 1978: La Tortue sur le dos
  • 1978: Temps d'une république: Le bord de la mer (TV)
  • 1978: Die Strandflitzer (Les Bronzés)
  • 1979: Les héros n'ont pas froid aux oreilles
  • 1979 : Mädchenjahre (L'Adolescente)
  • 1979: Pierrot mon ami (TV)
  • 1979: Hallo - ich mag dich (Cause toujours... tu m'intéresses!)
  • 1979: Sonne, Sex und Schneegestöber (Les bronzés font du ski)
  • 1979: La Gueule de l'autre
  • 1979 : Rien ne va plus
  • 1980: Das Traumpferd (Le Cheval d'orgueil)
  • 1981: Viens chez moi, j'habite chez une copine
  • 1982: Ma femme s'appelle reviens
  • 1982: Da graust sich ja der Weihnachtsmann
  • 1983 : Circulez y a rien à voir
  • 1983: Papy fait de la résistance
  • 1984: Jerry, der total beknackte Cop (Retenez-moi ou je fais un malheur)
  • 1984: Zwei Fische auf dem Trockenen (Marche à l'ombre)
  • 1984: Nemo
  • 1985: Samedi, samedi (Drôle de samedi)
  • 1986: Abendanzug (Tenue de soirée)
  • 1986: Ich hasse Schauspieler! (Je hais les acteurs)
  • 1986: Zwei irre Typen auf der Flucht (Les Fugitifs)
  • 1988: Une nuit à l'assemblée nationale
  • 1988: Sans peur et sans reproche
  • 1989: Die Verlobung des Monsieur Hire (Monsieur Hire)
  • 1989: Liebe, Betrug und andere Leidenschaften (Chambre à part)
  • 1990: Strike it Rich
  • 1990: Uranus
  • 1991: Merci la vie
  • 1991: Les Secrets professionnels du Dr Apfelglück
  • 1991: Der Gefallen, die Uhr und der sehr große Fisch (The Favour, the Watch and the Very Big Fish)
  • 1991: Prosperos Bücher (Prospero's Books)
  • 1993: Toxic Affair - Die Fesseln der Liebe (Toxic affair)
  • 1994 : Grosse fatigue
  • 1994: Prêt-à-porter
  • 1994: Das Monster (Il Mostro)
  • 1996: La Tournee - Bühne frei für drei Halunken (Les Grands Ducs)
  • 2002: Küss mich, wenn du willst (Embrassez qui vous voudrez)
  • 2004: Madame Édouard
  • 2005: Sie sind ein schöner Mann (Je vous trouve très beau)
  • 2006: Les Bronzés 3 − Amis pour la vie
  • 2008: School's Out - Schule war gestern

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michel Blanc — in 2009. Michel Blanc (born 16 April 1952 in Courbevoie, France) is a French actor and director who is noted for his roles of losers and hypochondriacs. He is frequently associated with the Splendid group, which he co founded, along with Thierry… …   Wikipedia

  • Michel Blanc — Pour les articles homonymes, voir Blanc (homonymie). Michel Blanc …   Wikipédia en Français

  • Michel Blanc-Dumont — Naissance Saint Amand Montrond  France Nationalité Française Profession Dessinateur de bande dessinée …   Wikipédia en Français

  • Michel blanc-dumont — Naissance 7 mars 1948 Saint Amand Montrond  France Nationalité Française Profession(s) Dessinateur de …   Wikipédia en Français

  • Michel Blanc-Dumont — (* 1948 in Saint Amand Montrond) ist ein französischer Comiczeichner. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Alben Serien 3 Preise und Auszeichnungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Alain-Michel Blanc — à Mouans Sartoux en 2011 Données clés Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Michel Piccoli — au Festival de Cannes 1993 Données clés Naissance …   Wikipédia en Français

  • Michel Serrault — au festival de Cannes 1997 Données clés Nom de naissance …   Wikipédia en Français

  • Michel Serraut — Michel Serrault Michel Serrault Michel Serrault au Fou du roi Nom de naissance Michel Lucien Serrault Naissance 24 …   Wikipédia en Français

  • Blanc — ist der Familienname folgender Personen: Adalbert von Blanc (1907–1976), deutscher Flottillenadmiral Adolphe Blanc (1828–1885), französischer Geiger und Komponist Anne Marie Blanc (1919–2009), Schweizer Schauspielerin Bertrand Blanc (* 1973),… …   Deutsch Wikipedia