Michel Régnier


Michel Régnier

Michel Régnier (* 5. Mai 1931 in Ixelles/Elsene, Belgien; † 29. Oktober 1999) alias Greg (andere Pseudonyme: Chimel, Miky, Louis Albert, Michel Denys, Mike Greg) war ein belgischer Comiczeichner, -autor und -Redakteur, der über 5 Jahrzehnte lang einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung des französisch-belgischen Comics hatte. Mehr als 250 Alben unterschiedlicher Genres wie Humor, Abenteuer, Spionage, Western und Science Fiction tragen seine Unterschrift als Texter oder Zeichner. Bekannt als Zeichner wurde er unter anderem durch Albert Enzian, sein Ruhm als Texter gründet sich auf Serien wie Andy Morgan, Bruno Brazil und Comanche.

Régnier wuchs in Herstal auf. Bereits mit 16 Jahren veröffentlichte er 1947 im belgischen Magazin Vers l'Avenir den ersten von ihm gezeichneten Comic: Nestor et Boniface. Anfangs bevorzugte er Heldencomics. 1953 und 1956 zeichnete er unter dem Pseudonym Michel Denys für das Magazin Héroïc-Albums die Abenteuerserie Le Chat mit Anleihen an Batman. Parallel begann er als Texter für andere Zeichner zu arbeiten. Er schrieb eine Vielzahl kurzlebiger Reihen, wie Bison et Quistiti (Zeichner: René Fourage), Tiger Joe (Zeichner: Gérald Forton) und Alain et Christine (illustriert von Martial) sowie eine Reihe weiterer Serien für das Magazin Tintin. 1963 erfand er für das Magazin Pilote seine bekannteste Serie: Achille Talon (deutsch Albert Enzian). Im selben Jahr veröffentlichte er in Vaillant eine weitere von ihm selbst gezeichnete Serie Les As.

Zwischen 1960 und 1966 schrieb Régnier Szenarien für die von André Franquin gezeichnete Serie Spirou und Fantasio: Ein eisgekühlter Gast taut auf (1960), Gefangen im Tal der Buddhas (1960), Der Plan des Zyklotrop (1961), Im Banne des Z (1962), Im Reich der roten Elefanten (1964) sowie QRN ruft Bretzelburg (1966), das zu den populärsten Alben der Serie zählt. Schon seit 1957 war er außerdem der Verfasser vieler Gags für André Franquins und Dino Attanasios Modeste et Pompon (deutsch Mausi und Paul).

Auch zwei Geschichten von Tibets Chick Bill (Club des Peur-de-Rien und Mouminet) stammen aus der Feder Régniers. Auf Bitten Hergés verfasste er außerdem ein Szenario für Tim und Struppi, das jedoch nie als Album realisiert wurde.

Von 1965 bis 1974 war Régnier, der seine Werke inzwischen mit Greg signierte, Chefredakteur des Magazins Tintin. In dieser Eigenschaft testete er in Zusammenarbeit mit jungen, noch unbekannten Zeichnern eine Reihe neuer Serien durch die Veröffentlichung von Kurzgeschichten, die sich später zu Klassikern des franko-belgischen Comics entwickeln sollten: Ab 1966 schrieb er Andy Morgan für Hermann, ab 1967 Luc Orient für Paape, ab 1968 Bruno Brazil für Vance und ab 1969 Comanche, ebenfalls für Hermann. 1969 wirkte er außerdem an der filmischen Umsetzung des Tim und Struppi-Albums Tim und der Sonnentempel mit, 1972 schrieb er das Drehbuch für den Zeichentrickfilm Tim und der Haifischsee.

Mitte der 1970er-Jahre ging Greg zum Verlag Dargaud und gab außerdem das Achille Talon Magazine heraus, es erschienen 6 Nummern bis zum Jahre 1976. Daneben kreierte er weiterhin Comicserien sowie Drehbücher für Film- und Fernsehproduktionen.

1987 schrieb er für Franquin und Batem die ersten Abenteuer der neuen Marsupilami-Reihe. In den Folgejahren setzte er mit neuen Zeichnern seine alten Erfolgsserien Comanche (mit Michel Rouge) und Andy Morgan (mit Aidans) fort. Zugleich entstanden noch immer neue Serien wie Colby für Michel Blanc-Dumont (1991) oder Tobo für Pierre-Yves Gabrion (1993).

Er starb 68jährig an einem Aneurysma.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michel Regnier — Michel Régnier (* 5. Mai 1931 in Ixelles/Elsene, Belgien; † 29. Oktober 1999) alias Greg (andere Pseudonyme: Chimel, Miky, Louis Albert, Michel Denys, Mike Greg) war ein belgischer Comiczeichner, autor und Redakteur, der über 5 Jahrzehnte lang… …   Deutsch Wikipedia

  • Michel Regnier — Greg Michel Greg Nom de naissance Michel Régnier, puis Michel Greg Surnom(s) Michel Denys, Chimel, Miky, Louis Albert Naissance 5 mai 1931 Ixelles, faubourg de Bruxelles ( …   Wikipédia en Français

  • Michel Régnier — Pour les articles homonymes, voir Régnier.  Ne pas confondre avec Michel Régnier, dit Greg (1931 1999), dessinateur de bande dessinée belge Michel Régnier est historien, commissaire d exposition. Né en 1951, il est depuis 1995, adjoint à la… …   Wikipédia en Français

  • Regnier — Régnier Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Régnier ou Regnier est le prénom ou le patronyme de plusieurs personnalités. Patronymes Claude Ambroise Régnier (1746 1814), ministre de la… …   Wikipédia en Français

  • Regnier — or Régnier may refer to: * Henri de Régnier (1864 1936), French symbolist poet * Mathurin Régnier (1573 1613), French satirist * Michel Regnier (1931 1999), Belgian comics writer and artist * Natacha Régnier, Belgian actor * Nicolas Régnier (1591 …   Wikipedia

  • Régnier — ist der Familienname folgender Personen: Marcel Régnier (1867–1958), französischer Politiker Mathurin Régnier (1573–1613), französischer Schriftsteller Michel Régnier (1931–1999), belgischer Comiczeichner, autor und Redakteur Natacha Régnier (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Michel Rouge — (* 1. Juni 1950 in Paris, Frankreich) ist ein französischer Comiczeichner. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Bibliographie 3 Auszeichnungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Michel Greg — Greg Michel Greg Nom de naissance Michel Régnier, puis Michel Greg Surnom(s) Michel Denys, Chimel, Miky, Louis Albert Naissance 5 mai 1931 Ixelles, faubourg de Bruxelles ( …   Wikipédia en Français

  • Régnier —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Patronyme Régnier est un nom de famille notamment porté par : Jehan Regnier ou Régnier (1392 1468), poète français ; Jean Marie… …   Wikipédia en Français

  • Michel Bouquet — en juillet 2010 Données clés Naissance 6 novembre  …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.