Michele Bartoli


Michele Bartoli
Michele Bartoli
Michele Bartoli

Michele Bartoli (* 27. Mai 1970 in Pisa) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer. Sein Spitzname war Il Guerriero (deutsch: Der Krieger). Er war Radprofi von 1992 bis 2004. Seinen ersten Sieg holte er 1993 für das Team Mercatone Uno, für das später auch Marco Pantani fuhr. Seit 1994 ist er mit Alessandra Ciuffardi verheiratet.

Bartoli entwickelte sich zu einem der erfolgreichsten und charismatischsten Klassikerjäger seiner Zunft. Er holte zweimal den Gesamtweltcup und gewann dabei acht Weltcuprennen, darunter mit Lüttich–Bastogne–Lüttich und der Flandern-Rundfahrt Rennen mit äußerst unterschiedlichen Anforderungen.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Nach seinem besten Jahr 1998 und nachdem 1999 mit Siegen beim Wallonischen Pfeil und Tirreno–Adriatico sehr vielversprechend begann, zog er sich während der Deutschland Tour eine schwere Knieverletzung zu und verlor in der Folge die Führung in der UCI-Weltrangliste, die er von Oktober 1998 bis Juni 1999 innehatte. 2000 fuhr er mit zwei vierten Plätzen beim Olympischen Straßenrennen in Sydney und bei der Weltmeisterschaft knapp an den Medaillenrängen vorbei. 2002 erreichte er mit dem Sieg der Lombardei-Rundfahrt den ersten Weltcupsieg auf italienischem Boden. Diesen Sieg wiederholte er 2003. Nach der Saison 2004 trat Michele Bartoli vom Radsport zurück.

Palmarès (Auszug)

Teams

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michele Bartoli — Personal information Full name Michele Bartoli Born May 27, 1970 (1970 05 27) (age 41) …   Wikipedia

  • Michele Bartoli — en 2009. Michele Bartoli es un ex ciclista italiano. Nació en Pisa el 27 de mayo de 1970. Su gran especialidad eran las clásicas de un día, era un Clasicómano. Su mayor logro como profesional fueron las cinco victorias en carreras monumentos del… …   Wikipedia Español

  • Michele Bartoli — Pour les articles homonymes, voir Bartoli. Michele Bartoli …   Wikipédia en Français

  • Bartoli — ist der Familienname folgender Personen: Andrea de’ Bartoli (1349–1369), italienischer Maler Adolfo Bartoli (1851–1896), italienischer Physiker Adolfo Bartoli (Kameramann), italienischer Kameramann Adolfo Bartoli (Schriftsteller) (1833–1894),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bartoli — may refer to:* Giovanni Bartoli, Italian sculptor and jewelmaker * Cosimo Bartoli (1503–1572), Italian diplomat, mathematician, philologist, and humanist * Daniello Bartoli (1608–1685), Italian Jesuit writer and historian * Pietro Santi Bartoli… …   Wikipedia

  • Bartoli — Saltar a navegación, búsqueda Bartoli es un apellido de origen italiano que puede referirse a: Adriana Bartoli, botánica e ingeniera agrícola; Antonella Bartoli, botánica especialista e …   Wikipedia Español

  • Michele — [mikele] ist ein männlicher Vorname und Familienname. Der weibliche Vorname Michele im englischsprachigen Raum ist homograph. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Weibliche Varianten 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bartoli — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bartoli est un nom de famille italien et corse. Célébrités Adolfo Bartoli, physicien italien Cecilia Bartoli, chanteuse d opéra italienne (1966) Daniel… …   Wikipédia en Français

  • Cécilia Bartoli — Cecilia Bartoli Pour les articles homonymes, voir Bartoli. Cecilia Bartoli …   Wikipédia en Français

  • Sandro Ivo Bartoli — was born in Pisa in 1970. Having begun his musical studies at the age of twelve, at fifteen he gave his first public recital. He studied at the Boccherini Musical Institute in Lucca and at the Florence State Conseratory with Giancarlo Cardini,… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.