Miguel Martinez

Miguel Martinez

Miguel Martinez (* 17. Januar 1976 in Fourchambault) ist ein französischer Mountainbiker, Cyclocross- und Straßenradrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Miguel Martinez gewann 1993 die Bronzemedaille im Juniorenrennen der Cyclocross-Weltmeisterschaft. Bei der Mountainbike-Weltmeisterschaft 1995 in Kirchzarten gewann er die Silbermedaille im Cross Country-Rennen. 1996 wurde er Cyclocross-Weltmeister in der U23-Klasse. Im selben Jahr gewann er im Cross Country auch seine ersten Weltcups in Bromont und in Kristiansand und bei den Olympischen Spielen in Atlanta gewann er die Bronzemedaille. 1997 gewann er wieder zwei Weltcuprennen und wurde auch in der Gesamtwertung Erster. Zwei Jahre später gewann er bei der Mountainbike-Weltmeisterschaft im schwedischen Åre die Silbermedaille. Im Olympiajahr 2000 wurde er Cross Country-Weltmeister, -Olympiasieger und er entschied wieder den Gesamtweltcup für sich.

Auf der Straße gewann Martinez 2002 eine Etappe bei der Vuelta a Navarra und startete mit seiner Mannschaft Mapei-Quick·Step bei der Tour de France. Dort wurde er einmal Etappenachter und beendete die Rundfahrt auf dem 44. Platz in der Gesamtwertung. Im nächsten Jahr fuhr er für das Phonak Cycling Team.

Mariano Martinez, der Vater von Miguel Martinez, war auch Radprofi und konnte 1977 eine Etappe beim Étoile de Bessèges gewinnen. Dessen Bruder Martin Martinez war 1974 auf einem Teilstück der Vuelta a España erfolgreich. Auch Miguels älterer Bruder Yannick Martinez ist Radsportler.

Erfolge

Mountainbike (Cross Country)

1996
1997
1999
2000
  • Gesamtwertung Weltcup
  • Weltmeister
  • Olympiasieger
2001

Cyclocross

1996
  • Weltmeister (U23)
  • Französischer Meister (U23)
1998
  • Französischer Meister (U23)

Straße

2002
2008

Teams

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Miguel Martínez — puede referirse a: Miguel Martínez de Campos (1839 1906), ingeniero español Miembro de la Real Academia de Ciencias Exactas, Físicas y Naturales; Miguel Martínez de Corta (1981 ), futbolista (portero) español; Miguel Martínez de Leache (s. XVII) …   Wikipedia Español

  • Miguel martinez — Miguel Martinez, né le 17 janvier 1976 à Fourchambault (Nièvre) est un coureur cycliste français connu surtout pour ses nombreuses victoires en VTT. Il est le frère de Yannick Martinez (champion de France de cyclo cross) et le fils de… …   Wikipédia en Français

  • Miguel Martinez — is the name of: Miguel Martinez (politician), New York City Council member Miguel Martinez (cyclist) (born 1976), French mountain biker Miguel Martínez, winner of the Mexican Código F.A.M.A. television gameshow Miguel Martínez, footballer for the …   Wikipedia

  • Miguel Martinez — Pour les articles homonymes, voir Martinez. Miguel Martinez …   Wikipédia en Français

  • Miguel Martínez (actor) — Saltar a navegación, búsqueda Miguel Martínez (actor) Archivo:Miguel martinez.jpg Nombre real Miguel Francisco Martínez Martín Nacimiento 15 de febrero de 1991 (18 años) …   Wikipedia Español

  • Miguel Martinez (politician) — Miguel Martinez Member of the New York City Council from the 10th District In office January 2002 – July 14, 2009 Preceded by Guillermo Linares Succeeded by Ydanis Rodriguez Constituency …   Wikipedia

  • Miguel Martinez de Corta — Miguel Martínez Spielerinformationen Voller Name Miguel Martínez de Corta Geburtstag 25. November 1981 Geburtsort Logroño, Spanien Größe 1,90m Position Tor Vereine in der …   Deutsch Wikipedia

  • Miguel Martinez (cyclist) — Miguel Martinez Personal information Full name Miguel Martinez Born January 17, 1976 (1976 01 17) (age 35) Fourchambault, France Team information Discipline …   Wikipedia

  • Miguel Martínez de Hoz — Miguel Florencio Martínez de Hoz Coronel Nacimiento 1832 …   Wikipedia Español

  • Miguel Martínez de Corta — Miguel Personal information Full name Miguel Martínez de Corta Date of birth November 25, 1981 ( …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»