Milan Uhde


Milan Uhde
Milan Uhde

Milan Uhde (* 28. Juli 1936 in Brünn) ist ein tschechischer Schriftsteller und Politiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Milan Uhde wuchs in Brünn auf und studierte dort Russisch und Tschechisch. Bis zu ihrer Auflösung 1970 war er Redakteur der Kulturrevue Host do domu, danach arbeitete er als freier Schriftsteller. 1972 bekam er Publikationsverbot. 1977 unterzeichnete er die Charta 77.

Nach der Samtenen Revolution wurde er 1990 Kulturminister der Tschechoslowakei, 1992 Parlamentspräsident im tschechischen Parlament und 1996 Fraktionsvorsitzender der ODS. Nach der Spaltung der ODS wechselte er 1997 zur Unie svobody – Demokratická unie (Freiheitsunion). Seit 1998 ist er wieder parteilos und freier Schriftsteller.

Milan Uhde schrieb Gedichte, Erzählungen, Drehbücher, Theaterstücke, Hörspiele und Essays.

Mitgliedschaften

Werke

Auf Deutsch erschienen die beiden Dramen König Vavra und Nonstop-Nonsense (1965). In: Das Gartenfest. (Anthologie des tschechischen Theaters von ca. 1948-1989.)

Weblinks

 Commons: Milan Uhde – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Milan Uhde — (2009) Milan Uhde (born 28 July 1936 in Brno) is a Czech playwright and politician. He is a member of the Civic Democratic Party. Uhde previously worked at a literary journal, but the publication was banned in 1972. He signed the human rights… …   Wikipedia

  • Uhde — bezeichnet: Uhde GmbH, ein Ingenieurunternehmen für Chemie und Raffinerieanlagen Uhde ist der Familienname folgender Personen: August Uhde (1807–1861), deutscher Professor für Astronomie und Mathematik Bernd Uhde (* 1950), deutscher Fotokünstler …   Deutsch Wikipedia

  • UHDE, MILAN — (1936– ), Czech playwright, publicist, essayist, and prose writer. Born in Brno, Moravia, into a Czech Jewish assimilated family, Uhde completed his studies of Czech and Russian at the Faculty of Philosophy in Brno in 1958. He worked at the… …   Encyclopedia of Judaism

  • Uhde — Uhde,   1) Fritz von, eigentlich Friedrich Karl Hermann von U., Maler, * Wolkenburg/Mulde (heute zu Wolkenburg Kaufungen, Landkreis Chemnitzer Land) 22. 5. 1848, ✝ München 25. 2. 1911. Nach kurzem Studium an der Dresdner Akademie (1866/67) war U …   Universal-Lexikon

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Uhden — Wappen der adligen Familie von Uhden (waagerechte Schraffur in Blau) …   Deutsch Wikipedia

  • Obec spisovatelu — Obec spisovatelů (deutsch Schriftstellergemeinde, englisch Society of Czech Writers), ist ein auf Freiwilligkeit aufgebauter Schriftstellerverband in Tschechien. Der Verband wurde 1989 als Organisation der tschechischen (= böhmischen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste tschechischer Autoren — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschechische Schriftsteller — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschechischer Autor — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.