Millennium-Stadion


Millennium-Stadion
Millennium Stadium
Innenansicht
Innenansicht des Millennium Stadium
Daten
Klassifikation Fünf-Sterne-Stadion in der Stadionklassifikation der UEFAFünf-Sterne-Stadion in der Stadionklassifikation der UEFAFünf-Sterne-Stadion in der Stadionklassifikation der UEFAFünf-Sterne-Stadion in der Stadionklassifikation der UEFAFünf-Sterne-Stadion in der Stadionklassifikation der UEFA
Ort WalesWales Cardiff, Wales
Architekt HOK Sport Venue Event, WS Atkins PLC
Eigentümer Welsh Rugby Union
Verein Walisische Rugby-Union-Nationalmannschaft
Eröffnung 1999
Kapazität 74.500 Plätze
Spielfläche 105 x 68 m
Kosten £126 Mio.
Veranstaltungen

Das Millennium Stadium (walisisch: Stadiwm y Mileniwm) in Cardiff ist das Nationalstadion von Wales. Es bietet Platz für 74.500 Zuschauer und wird bevorzugt für Rugby und Fußball genutzt. Zum Zeitpunkt seiner Eröffnung im Jahr 1999 war es das größte Stadion im Vereinigten Königreich, mittlerweile besitzen das Old Trafford in Manchester sowie das Twickenham Stadium und das Wembley Stadium in London eine größere Kapazität. Besitzerin ist die Millennium Stadium plc, eine Tochtergesellschaft der Welsh Rugby Union (WRU).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Auf dem Gelände des heutigen Millennium Stadium, dem Cardiff Arms Park, befanden sich zuvor zwei Stadien, das 1969 eröffnete Nationalstadion für Spiele der Rugby- und Fußball-Nationalmannschaften und ein kleineres Stadion aus dem Jahr 1881 für die Heimspiele des Cardiff RFC. 1995 erhielt Wales den Zuschlag für die Ausrichtung der Rugby-Union-Weltmeisterschaft 1999. Das neuere Nationalstadion wurde 1997 abgerissen, da es nicht erweitert werden konnte und der Zugang sehr eingeschränkt war.

Das Millennium Stadium entstand anschließend zwar auf dem gleichen Gelände, aber um 90° versetzt, wozu einige südlich angrenzende Bürogebäude abgerissen werden mussten. Die Baukosten betrugen 126 Millionen Pfund. Die National Lottery übernahm 46 Millionen, der Rest wurde mit Anleihen und Darlehen gedeckt. Das Eröffnungsspiel fand am 26. Juni 1999 statt, ein Freundschaftsspiel zwischen den Rugby-Union-Nationalmannschaften von Wales und Südafrika. Wales gewann 29 zu 19, der erste Sieg, den die Mannschaft jemals über Südafrika erzielen konnte. Während der Rugby-Union-Weltmeisterschaft 1999 wurden im Millennium Stadium sieben Spiele ausgetragen, darunter das Finale.

Ausstattung

Das Stadion verfügt über 74.500 überdachte Sitzplätze und erhielt als zweites in Europa ein Dach, das sich bei Bedarf innerhalb von 20 Minuten zuziehen lässt (zurzeit das zweitgrößte Stadion der Welt mit einer solchen Ausstattung). Es wurde um vier 93 Meter hohe Masten gebaut, die das Stadion damit zum höchsten Gebäude in Wales machen. Gemäß der Stadionklassifikation der UEFA ist das Millennium Stadium eines von 27 Fünf-Sterne-Stadien in Europa.

Nutzung

Ansicht von Norden her.

Rugby Union

Das Millennium Stadium ist das Heimstadion der walisischen Rugby-Union-Nationalmannschaft, die hier seit 1999 sämtliche Heimspiele austrägt. Dazu gehören insbesondere die Spiele beim Turnier Six Nations und die November-Länderspiele gegen Mannschaften der südlichen Hemisphäre. Gelegentlich kommt das Stadion bei großem Zuschauerinteresse auch bei Meisterschaftsspielen der Cardiff Blues sowie bei Begegnungen im europäischen Pokalwettbewerb Heineken Cup und im anglo-walisischen Pokalwettbewerb EDF Energy Cup zum Einsatz. Zwei Finalspiele des Heineken Cup wurden hier ausgetragen, nämlich 2002 und 2006; im Jahr 2008 wird Cardiff erneut Finalspielort sein. Außerdem fanden hier drei Gruppenspiele und ein Halbfinale der Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2007 statt.

Rugby League

Bisher war das Millennium Stadium Austragungsort von drei Finalspielen des europäischen Pokalwettbewerbs Challenge Cup. 2007 fand erstmals Millennium Magic statt. Dabei handelt es sich um zweitägiges Ereignis im Mai, wenn hier eine gesamte Spielrunde der Super League mit Mannschaften aus England und Frankreich ausgetragen wird (je drei Spiele am Samstag und Sonntag).

Fußball

Seit 2000 trägt die walisische Fußballnationalmannschaft die meisten ihrer Heimspiele im Millennium Stadium aus, neben einigen wenigen Spielen im Racecourse Ground in Wrexham. Als das Wembley-Stadion neu gebaut wurde, wurden hier von 2001 bis 2006 zahlreiche Entscheidungsspiele der englischen Fußballwettbewerbe ausgetragen, da das Millennium Stadium in diesem Zeitraum das mit Abstand größte Stadion des Landes war. Dazu gehören die Finalspiele des FA Cup, des League Cup, der Football League Trophy und des FA Community Shield sowie die Aufstiegs-Playoff-Endspiele der Football League. Während der Olympischen Sommerspiele 2012 sollen hier acht Vorrundenspiele des olympischen Fußballturniers stattfinden.

Motorsport

Seit 2001 findet hier jedes Jahr ein Speedway Grand Prix statt. 2007 verfolgten über 41.000 Zuschauer das Rennen, was für ein britisches Speedway-Rennen Rekord bedeutet. Im September 2005 wurde zum ersten Mal überhaupt ein Rallye-Rennen in einer Halle ausgetragen, im Rahmen der zur Weltmeisterschaft zählenden Rallye Wales. Die untersten Ebenen des Zuschauerbereichs wurden abmontiert, um einen Rundkurs in Form einer Acht zu schaffen. Darüber hinaus ist das Millennium Stadium Austragungsort zahlreicher britischer Rallye- und Motocross-Rennen.

Filmaufnahmen

Mehrmals ist das Stadion als Kulisse für Film- und Fernsehproduktionen genutzt worden. Dalek, eine Folge der Science-Fiction-Serie Doctor Who der BBC, entstand im Oktober und November 2004 weitgehend hier, wobei die unterirdischen Bereiche eine Basis in Utah im Jahr 2012 darstellen. Auch The Christmas Invasion, eine weitere Doctor Who-Folge, wurde im unterirdischen Bereich des Stadions gedreht. Des Weiteren spielen einzelne Szenen des Bollywood-Films In guten wie in schweren Tagen (Kabhi Khushi Kabhie Gham) im Millennium Stadium.

Die im Film 28 Weeks Later gezeigte Szene, in der Flynn die Kinder mit dem Hubschrauber mitnimmt, wurde nicht, wie im Film dargestellt, im neu errichteten Wembley-Stadion, sondern im Millennium Stadium gedreht.[1]

Konzerte

Neben weiteren sportlichen Wettkämpfen wie Boxen und Cricketspiele finden im Millennium Stadium regelmäßig Konzerte verschiedenster Musikrichtungen statt. Das bekannteste Konzert gaben die Manic Street Preachers am Vorabend der Jahrtausendwende, gefolgt von einer Darbietung des BBC-Chors am darauf folgenden Neujahrstag 2000. Ende Januar 2005 gab es für die Tsunami-Opfer in Asien ein Wohltätigkeitskonzert. Zu den Rock- und Popstars, die hier auftraten, gehören unter anderem Madonna, Robbie Williams, U2, Red Hot Chili Peppers, The Rolling Stones und Bon Jovi.

Einzelnachweis

  1. Internet Movie Database, Filming locations for 28 Weeks Later

Siehe auch

Weblinks

51.478055555556-3.18222222222227Koordinaten: 51° 28′ 41″ N, 3° 10′ 56″ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Millennium Stadion — Millennium Stadium Innenansicht des Millennium Stadium Daten Klassifikation …   Deutsch Wikipedia

  • Millennium Stadium — Innenansicht des Millennium Stadium Daten Ort Wales …   Deutsch Wikipedia

  • Millennium Stadium — Stadiwm y Mileniwm The West Stand of the Millennium Stadium …   Wikipedia

  • Millennium Center — Das Millennium Center ist ein Sport und Geschäftszentrum in Vršac, Serbien, in der Provinz Vojvodina. Es hat 5.000 Sitzplätze.[1] Der lokale Basketball Verein Hemofarm trägt dort seine Heimspiele aus. Im Millennium Center wurden die Spiele der …   Deutsch Wikipedia

  • Millennium Stadium — Demande de traduction …   Wikipédia en Français

  • Stadion Feijenoord — Feyenoord Stadion Feyenoord Stadion …   Wikipédia en Français

  • Ta’ Qali-Stadion — Ta Qali National Stadium Sicht auf das Ta Qali Stadion von Mdina aus Daten Ort Ta Qali, Attard …   Deutsch Wikipedia

  • Ta'Qali-Stadion — Ta’Qali Stadium Sicht auf das Ta’Qali Stadion von Mdina aus Daten Ort Ta’Qali, Malta …   Deutsch Wikipedia

  • Ta' Qali Stadion — Ta’Qali Stadium Sicht auf das Ta’Qali Stadion von Mdina aus Daten Ort Ta’Qali, Malta …   Deutsch Wikipedia

  • Ta’Qali-Stadion — Ta’Qali Stadium Sicht auf das Ta’Qali Stadion von Mdina aus Daten Ort Ta’Qali, Malta …   Deutsch Wikipedia