Missale Romanum (Apostolische Konstitution)


Missale Romanum (Apostolische Konstitution)

Missale Romanum (lat.: Römisches Messbuch) ist eine Apostolische Konstitution von Papst Paul VI., sie datiert vom 3. April 1969, mit ihr wurde die Ausgabe des lateinischen Messbuchs angeordnet und veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Im Jahr 1562 beschloss das Konzil von Trient die Einsetzung einer Kommission, deren Aufgabe es sein sollte, ein einheitliches Messbuch zu schaffen. Dieses Messbuch (Missale) wurde am 14. Juli 1570 durch Papst Pius V. mit der Apostolischen Konstitution (auch „Päpstliche Bulle“) „Quo primum“ veröffentlicht. Das neue Messbuch erhielt den Zusatznamen „Romanum“ weil die Veröffentlichung in Rom erfolgte, somit sprach man nur noch vom „Missale Romanum“, hiervon leiten sich auch die Ergänzungen ab. Im Jahr 1588 wurde von Papst Sixtus V. die Ritenkongregation eingerichtet um die Einheitlichkeit des Messbuchs zu gewährleisten. Im Jahr 1962 erschien, unter Leitung von Papst Johannes XXIII., eine Neuausgabe des Missale Romanum (Editio typica), die 1965 und 1967 ergänzt wurde.

Apostolische Konstitution „Missale Romanum“

Papst Paul VI. hat nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil den Konzilsbeschluss der Liturgischen Konstitution Sacrosanctum Concilium umgesetzt und eine Überarbeitung des Messbuches angeordnet. Die Apostolische Konstitution „Missale Romanum“ wurde dann am 3. April 1969 von Papst Paul VI. unterzeichnet und trat am 26. März 1970 , somit 400 Jahre nach dem Beschluss der Trientinischen Ausgabe, in Kraft. Viele Texte des Missale von 1570 bzw. 1962 finden sich in der Neufassung von 1970 wieder, manche Texte wurden ergänzt, einzelne Texte stammen aus anderen Traditionen oder wurden im Rahmen der Reformarbeit neu zusammengestellt. 1975 erschien eine zweite Auflage des neuen Messbuches.

Literatur

  • Wolfgang Fischer-Wollpert, Wissen Sie Bescheid – Lexikon religiöser und weltanschaulicher Fragen, Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, 3., erweiterte Ausgabe 1982, ISBN 3-7917-0738-8.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Missale Romanum — Missale secundum ritum ecclesie Bremense (1511) im Bremer Dom Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Missale romanum — Missale secundum ritum ecclesie Bremense (1511) im Bremer Dom Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Incruentum altaris sacrificium (Apostolische Konstitution) — Mit der Apostolischen Konstitution Incruentum altaris sacrificium und der gleichnamigen Päpstlichen Bulle vom 10. August 1915 verfügte Papst Benedikt XV., dass jeder Priester am Allerseelentag für die Verstorbenen dreimal das hl. Messopfer… …   Deutsch Wikipedia

  • Missale — secundum ritum ecclesie Bremense (1511) im Bremer Dom Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Meßbuch — Missale secundum ritum ecclesie Bremense (1511) im Bremer Dom Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Römisches Messbuch — Missale secundum ritum ecclesie Bremense (1511) im Bremer Dom Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Messbuch — Missale secundum ritum ecclesie Bremense (1511) im Bremer Dom Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Maringaënsis — (Paranaviensis) ist eine Apostolische Konstitution vom 20. Januar 1968. Die nachkonziliare Aufarbeitung der Beschlüsse und Anregungen des Zweiten Vatikanischen Konzils führte dazu, dass Papst Paul VI. für Brasilien einige Umstrukturierungen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Miamiensis - S. Augustini - Mobiliensis - Birminghamiensis S. Petri in Florida et Orlandensis — Mit der Apostolischen Konstitution Miamiensis S. Augustini Mobiliensis Birminghamiensis S. Petri in Florida et Orlandensis (2. März 1968) ordnet Papst Paul VI. eine Umstrukturierung des Erzbistum Miami (Miamiensis) an. Zum Erzbistum Miami… …   Deutsch Wikipedia

  • Liturgiereform — ist die Erneuerung (lateinisch: instauratio) gottesdienstlicher Ordnungen, Texte, Handlungen und Zeichen sowie von Geist und Kraft kirchlicher Liturgie durch die zuständige Autorität (Konzil, Papst, Bischöfe, Synoden). Heute ist mit diesem Wort… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.