Missionsstation


Missionsstation

Eine Missionsstation (kurz auch „Mission“) ist eine Siedlung zum Zweck der christlichen Missionstätigkeit im Ausland. Die historische christliche Mission suchte die indigene Bevölkerung vom Boden ihrer angestammten Kultur zu trennen, und ihnen mit dem Christentum gleichzeitig die europäische Kultur und deren Werte als Ziel zu vermitteln. Moderne Missionare suchen im Gegensatz dazu, sich in lokale Gemeinschaften zu integrieren.

In einigen Kolonien wurden die Missionsstationen Zufluchtsstätten für Migranten oder Siedlungsplätze ehemals nomadischer Volksgruppen. Missionen galten als nützliches Werkzeug des Kolonialismus, die Unterdrückung der angestammten Kultur sowie die Anleitung von Arbeitern. Ein beträchtlicher Teil christlicher Missionare war in diese Rolle verstrickt oder beförderte sie sogar. Der Missionar Alexander Merensky etwa gewann 1886 ein Preisausschreiben zum Thema: „Wie erzieht man am besten den Neger zur Plantagenarbeit“.

Andere Missionsstationen suchten caritative und emanzipative Ansätze zu verwirklichen. Sie sahen die medizinische und pädagogische Tätigkeit als Bestandteil ihres missionarischen Wirkens an. Dies brachte ihnen besonders im Süden Afrikas die Feindschaft der europäischen Siedler ein. Ihnen waren oft Schulen und Krankenhäuser angeschlossen, wie zum Beispiel in Peramiho.

In Australien wurden Aborigines-Missionsstationen zu Zufluchtsstätten oder Ghettos für Aborigines an den Stadträndern.

Weblinks

 Commons: Missionsstationen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Missionsstation — Mis|si|ons|sta|ti|on, die: von Missionarinnen u. Missionaren eingerichtete Station mit Schule, Krankenhaus u. Ä. * * * Mis|si|ons|sta|ti|on, die: von Missionaren eingerichtete Station mit Schule, Krankenhaus u. Ä …   Universal-Lexikon

  • Missionsstation — Mis|si|ons|sta|ti|on die; , en: von ↑Missionaren eingerichtete u. unterhaltene Station mit Krankenhaus, Schule o. Ä …   Das große Fremdwörterbuch

  • Missionsstation — Mis|si|ons|sta|ti|on …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Aborigines-Missionsstation — Behausung der Aborigines auf der Cape Bedford Mission in den 1920er Jahren Aborigines Missionsstationen wurden in allen Kolonien und Bundesländern von Australien aufgebaut. Ziel der Missionsstationen war es, Aborigines zu christianisieren. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Anna (Missionsstation) — St. Anna war während der deutschen Kolonialzeit eine katholische Missionsstation mit einer Plantage, auf der Kokospalmen und Kautschukbäumen für den Export nach Europa angepflanzt wurden. Sie lag am Berlinhafen in Kaiser Wilhelmsland (Deutsch… …   Deutsch Wikipedia

  • Miss-St. — Missionsstation(en) EN missionary station(s), mission(s) …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • Sainte-Marie Among the Hurons — Haupteingang, Rekonstruktion Sainte Marie au pays des Hurons (engl. Sainte Marie Among the Hurons) war eine Missionsstation der Jesuiten in Wendake, dem Land der Wyandot, unweit des heutigen Midland in der kanadischen Provinz Ontario. Die Station …   Deutsch Wikipedia

  • Sainte-Marie-au-pays-des-Hurons — Haupteingang, Rekonstruktion Sainte Marie au pays des Hurons (engl. Sainte Marie Among the Hurons) war eine Missionsstation der Jesuiten in Wendake, dem Land der Wyandot, unweit des heutigen Midland in der kanadischen Provinz Ontario. Die Station …   Deutsch Wikipedia

  • Allen Gardiner — Captain Allen F. Gardiner, R.N. (* 28. Juni 1794 in Basildon, Berkshire, England; † 6. September 1851 in Bahía Aguirre, Feuerland) war ein britischer Marineoffizier und Missionar. Er war von seiner Mission, das Evangelium zu den Menschen zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Andende — 0.6883333333333310.209444444444 Koordinaten: 0° 41′ 18″ S, 10° 12′ 34″ O …   Deutsch Wikipedia