Mit aller Macht – Primary Colors


Mit aller Macht – Primary Colors
Filmdaten
Deutscher Titel: Mit aller Macht
Originaltitel: Primary Colors
Produktionsland: Vereinigte Staaten, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Deutschland, Japan
Erscheinungsjahr: 1998
Länge: 138 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Mike Nichols
Drehbuch: Elaine May
Produktion: Jonathan D. Krane, Neil A. Machlis, Mike Nichols
Musik: Ry Cooder
Kamera: Michael Ballhaus
Schnitt: Arthur Schmidt
Besetzung

Mit aller Macht ist ein Filmdrama von Mike Nichols aus dem Jahr 1998.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der Gouverneur Jack Stanton kandidiert für das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten. Er wird in einen Sexskandal verwickelt, nachdem Gerüchte ihn bezichtigen, Sex mit einer Friseurin gehabt zu haben. Eine Tonbandaufnahme scheint dies zu bestätigen. Henry Burton, ein Mitarbeiter Stantons, erinnert sich, dass die einzelnen Sätze der zusammengeschnittenen Aufnahme aus seinem Gespräch mit Stanton stammen. Er und seine Kollegin Libby Holden zwingen den Fälscher, die Fälschung öffentlich zuzugeben.

Ein Mann, dessen minderjährige Tochter schwanger wurde, wendet sich an Burton. Der Mann behauptet, seine Tochter wäre von Stanton schwanger. Stanton und seine Mitarbeiter bestehen auf einen genetischen Test.

Stanton versucht es, den Ruf seines Gegners Fred Picker zu ruinieren. Seine Ehefrau Susan unterstützt ihn, einige seiner Berater bekommen ein schlechtes Gewissen.

Libby Holden kommt darauf, dass das Verlangen des Vaterschaftstests von der Minderjährigen darauf hindeutet, dass der Senator mit dem Mädchen Sex hatte. Sie kündigt bei Stanton, später sagt sie Burton, der Politiker wäre wie die Sonne, die auf sie strahlen würde. Ohne diese Strahlen wäre ihr Leben wertlos. Sie begeht Selbstmord.

Kritiken

Kenneth Turan schrieb in der Los Angeles Times vom 20. März 1998, Mike Nichols und Elaine May hätten eine große Realitätsnähe des Films erreicht. Er lobte außerdem die Kameraarbeit, den Schnitt, die Filmmusik und die Kostüme.

Auszeichnungen

Kathy Bates und Elaine May wurden 1999 für den Oscar nominiert. John Travolta und Kathy Bates wurden 1999 für den Golden Globe Award nominiert.

Kathy Bates gewann 1999 den American Comedy Award, Emma Thompson wurde für den American Comedy Award nominiert. Elaine May gewann 1999 den BAFTA Award, Kathy Bates wurde für den BAFTA Award nominiert.

Kathy Bates gewann 1998 den Las Vegas Film Critics Society Award, 1999 den Screen Actors Guild Award und den Screen Actors Guild Award.

Hintergründe

Die Handlung basiert auf dem Schlüsselroman Mit aller Macht von Anonymus (Joe Klein) aus dem Jahr 1996. Der Charakter von Jack Stanton wird häufig mit dem von Bill Clinton verglichen.

Nach den ersten Planungen sollte die Rolle von Jack Stanton Mel Gibson spielen, er lehnte sie jedoch ab.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mit aller Macht — Filmdaten Deutscher Titel Mit aller Macht Originaltitel Primary Colors Pro …   Deutsch Wikipedia

  • Primary Colors — Filmdaten Deutscher Titel: Mit aller Macht Originaltitel: Primary Colors Produktionsland: Vereinigte Staaten, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Deutschland, Japan Erscheinungsjahr: 1998 Länge …   Deutsch Wikipedia

  • Joe Klein — Klein auf der Time 100 Gala 2011. Joe Klein (* 7. September 1946) ist ein US amerikanischer Journalist, Kolumnist und Autor. Er ist derzeit Mitglied des Council on Foreign Relations …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar 1999 — Die Oscarverleihung 1999 fand am 21. März 1999 zum letzten Mal im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles statt. Es waren die 71st Annual Academy Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Filme des vergangenen Jahres ausgezeichnet, in diesem …   Deutsch Wikipedia

  • Elaine May — (* 21. April 1932 in Philadelphia; gebürtig Elaine Berlin) ist eine US amerikanische Schauspielerin, Autorin, Theater und Filmregisseurin. Sie war eine der ersten Filmemacherinnen die sich zumindest vorübergehend im amerikanischen Kommerzfilm… …   Deutsch Wikipedia

  • John Joseph Travolta — John Travolta 1983 John Travolta bei der Premiere zu Wild Hogs 2007 in London John Joseph Travolta (* 18. Februar 1954 in …   Deutsch Wikipedia

  • Oscarverleihung 1999 — Die Oscarverleihung 1999 fand am 21. März 1999 zum letzten Mal im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles statt. Es waren die 71st Annual Academy Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Filme des vergangenen Jahres ausgezeichnet, in diesem …   Deutsch Wikipedia

  • Travolta — John Travolta 1983 John Travolta bei der Premiere zu Wild Hogs 2007 in London John Joseph Travolta (* 18. Februar 1954 in …   Deutsch Wikipedia

  • Golden Globe Award/Bester Hauptdarsteller - Komödie oder Musical — Golden Globe Award: Beste Hauptdarsteller – Komödie oder Musical Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical (seit 2005 Best Performance by an Actor in a Motion Picture – Musical or Comedy), die die… …   Deutsch Wikipedia

  • Golden Globe Award/Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical — Golden Globe Award: Beste Hauptdarsteller – Komödie oder Musical Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical (seit 2005 Best Performance by an Actor in a Motion Picture – Musical or Comedy), die die… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.