Mittlere Fahrt


Mittlere Fahrt

Das Befähigungszeugnis ist die staatliche Bescheinigung (seemännisches Patent) für den nautischen oder den technischen Schiffsoffizier, dass er Schiffe bestimmter Größe oder Maschinenleistung in einem bestimmten Fahrtgebiet als Wachoffizier, als Leiter der Maschinenanlage oder als Kapitän führen darf.

Die Ausbildung findet hauptsächlich an Seefahrtschulen oder (Fach-)Hochschulen statt.

Inhaltsverzeichnis

Seefahrt

früher

Im Bereich der Seeschifffahrt gab es vor Einführung der STCW 95 folgende nautische Patente:

Für die Kleine Fahrt

  • Patent für den Nautischen Dienst auf Kauffahrteischiffen mit einer Bruttoraumzahl bis zu 500 in der nationalen Fahrt (einschl. Fahrgastschiffahrt); ehemals Wachoffizier auf kleiner Fahrt (AKW, A1)
  • Kapitän auf Kauffahrteischiffen bis 200 BRT in der nationalen Fahrt (AN) ohne Fahrgastschiffahrt,
  • Kapitän auf Kauffahrteischiffen mit einer Bruttoraumzahl bis zu 500 in der nationalen Fahrt (einschl. Fahrgastschiffahrt); ehemals Kapitän auf kleiner Fahrt (AK, A2)

Für die Mittlere Fahrt gibt es keine Ausbildung mehr, die alten Patente

  • Wachoffizier auf Mittlerer Fahrt (AMW, A3), und
  • Kapitän auf Mittlerer Fahrt (AM, A4)

seit 1995

Seit der Einführung von STCW 95 gibt es nur noch Patente für Große Fahrt

Wachoffizier auf Kauffahrteischiffen aller Größen, aller Fahrtgebiete; (ehem. Wachoffizier auf Großer Fahrt AGW, A5)
Erster Offizier auf Kauffahrteischiffen aller Größen, aller Fahrtgebiete
Kapitän auf Kauffahrteischiffen aller Größen, aller Fahrtgebiete; ehem. Kapitän auf Großer Fahrt (AG, A6)

Die Befähigung im technischen Betrieb richtet sich nicht nach Fahrtgebiet und Raumgehalt des Schiffes, sondern nach der Antriebsleistung der Motoranlage, und wird über folgende Patente nachgewiesen:

Schiffsmaschinist an Maschinenanlagen mit einer Leistung bis 750 kW auf Fracht- und Fahrgastschiffen
Technischer Wachoffizier für den technischen Dienst auf Schiffen jeder Antriebsleistung (ehem. CIW)
Zweiter technischer Wachoffizier für den technischen Dienst auf Schiffen jeder Antriebsleistung
Leiter der Maschinenanlage auf Schiffen jeder Antriebsleistung (ehem. CI)

Binnenschiffer- und regionale Patente

Es gibt weitere regionale Patente: das Bodenseeschifferpatent, das Rheinschifferpatent (drei Strecken), das Donau-Kapitänspatent, das Schifferpatent Donau, das Elbschifferpatent, das Untere Elbe-Patent, das Untere-Ems-Patent usw. sowie Berechtigungsscheine: "Berechtigungsschein für Leda, Ems, Ilmenau und Emder Hafen" usw.

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fahrt — Exkursion; Ausflug; Reise; Expedition; Lehrausflug; Lehrfahrt; Studienfahrt * * * Fahrt [fa:ɐ̯t], die; , en: 1. das Fahren: während der Fahrt ist die Unterhaltung mit dem Fahrer verboten; der Zug verlangsamt die Fahrt (die Geschwindigkeit des… …   Universal-Lexikon

  • Große Fahrt — Das Befähigungszeugnis ist die staatliche Bescheinigung (seemännisches Patent) für den nautischen oder den technischen Schiffsoffizier, dass er Schiffe bestimmter Größe oder Maschinenleistung in einem bestimmten Fahrtgebiet als Wachoffizier, als… …   Deutsch Wikipedia

  • Kleine Fahrt — Das Befähigungszeugnis ist die staatliche Bescheinigung (seemännisches Patent) für den nautischen oder den technischen Schiffsoffizier, dass er Schiffe bestimmter Größe oder Maschinenleistung in einem bestimmten Fahrtgebiet als Wachoffizier, als… …   Deutsch Wikipedia

  • Befähigungszeugnis — Das Befähigungszeugnis ist die staatliche Bescheinigung (seemännisches Patent) für den nautischen oder den technischen Schiffsoffizier, dass er Schiffe bestimmter Größe oder Maschinenleistung in einem bestimmten Fahrtgebiet als Wachoffizier, als… …   Deutsch Wikipedia

  • Kapitänspatent — Das Befähigungszeugnis ist die staatliche Bescheinigung (seemännisches Patent) für den nautischen oder den technischen Schiffsoffizier, dass er Schiffe bestimmter Größe oder Maschinenleistung in einem bestimmten Fahrtgebiet als Wachoffizier, als… …   Deutsch Wikipedia

  • Schifffahrtspatent — Das Befähigungszeugnis ist die staatliche Bescheinigung (seemännisches Patent) für den nautischen oder den technischen Schiffsoffizier, dass er Schiffe bestimmter Größe oder Maschinenleistung in einem bestimmten Fahrtgebiet als Wachoffizier, als… …   Deutsch Wikipedia

  • Seefahrtspatent — Das Befähigungszeugnis ist die staatliche Bescheinigung (seemännisches Patent) für den nautischen oder den technischen Schiffsoffizier, dass er Schiffe bestimmter Größe oder Maschinenleistung in einem bestimmten Fahrtgebiet als Wachoffizier, als… …   Deutsch Wikipedia

  • ICE 1 — Nummerierung: Tz 101–120, 152–190 Anzahl: 59 Garnituren (60 gebaut) Hersteller: AEG, ABB, Henschel …   Deutsch Wikipedia

  • Büsum 85 — p1 Typ Büsum 85 Schiffsdaten Schiffsart Mehrzweck Küstenmotorschiff Ba …   Deutsch Wikipedia

  • Fischdampfer — Fischdampfer, seefähige Dampfer zum Fischen auf hoher See mit Hilfe eines Grundnetzes, Kurre genannt. Zum Aussetzen und Einbringen des sackartigen Netzes, an dessen Zipfeln zwei Scheerbretter befestigt sind, dienen besondere Galgen; das Netz wird …   Lexikon der gesamten Technik