Mizo-Kuki-Chin


Mizo-Kuki-Chin

Die Mizo-Kuki-Chin-Sprachen oder Kuki-Chin-Sprachen bilden eine Untereinheit der Kuki-Chin-Naga-Sprachen, die zu den tibetobirmanischen Sprachen gehören, einem Primärzweig des Sinotibetischen. Die etwa 40 Kuki-Chin-Sprachen - viele haben nur einige Tausend Sprecher - werden von 2,3 Millionen Menschen in Nordost-Indien, in Bangladesch und Birma gesprochen. Die größten Einzelsprachen sind das Mizo oder Lushai mit 550 Tsd., das Hakha Lai mit 400 Tsd. und das Tiddim mit 350 Tsd. Sprechern.

Inhaltsverzeichnis

Mizo-Kuki-Chin innerhalb des Sinotibetischen

  • Sinotibetisch
    • Tibetobirmanisch
      • Kuki-Chin-Naga
        • Mizo-Kuki-Chin
        • Ao-Naga
        • Angami-Pochuri-Naga
        • Zeme-Naga
        • Tangkhul-Naga
        • Meithei (Manipuri)
        • Karbi (Mikir)

Interne Klassifikation und Sprecherzahlen

  • Mizo-Kuki-Chin
    • Nord
      • Tiddim-Thado-Gruppe
        • Tiddim ((Tedim) (350 Tsd), Thado (Thaadou) (200 Tsd)
        • Paite (Vuite) (55 Tsd), Zome (50 Tsd), Simte (20 Tsd), Ralte (20 Tsd)
        • Gangte, Siyin (Sizang), Yos, Aimol, Purum (alle weniger als 10 Tsd)
      • Kolhreng-Gruppe: Biete (Bete (20 Tsd), Hrangkol (20 Tsd), Kom (Kom Rem, Kolhreng) (15 Tsd)
      • Lamkang-Gruppe: Lamkang (10 Tsd), Anal (15 Tsd); Vaiphei (20 Tsd)
      • Tarao-Gruppe: Chothe (Chote, Chawte) (3 Tsd), Monsang (3 Tsd), Moyon (3 Tsd), Tarao, Chiru
    • Zentral
      • Mizo-Gruppe: Mizo (Lushai, Lushei) (550 Tsd), Hmar (50 Tsd), Pankhu (2 Tsd)
      • Hakha-Falam-Gruppe
        • Hakha (Hakha Lai, Baungshe) (400 Tsd)
        • Falam (Hallam) 130 Tsd)
        • Mara (Lakher) (40 Tsd)
        • Zotung (40 Tsd)
        • Bawm, Senthang, Darlong, Ngawn (Ngom) (alle 10-20 Tsd)
    • Süd
      • Khumi-Gruppe: Khumi (Khami) (80 Tsd), Khumi Awa
      • chinbon-Gruppe: Ashö (12 Tsd), Chinbon (20 Tsd), Shendu (1 Tsd)
      • Daai-Gruppe: Daai (Nitu) (30 Tsd), Zyphe (20 Tsd), Welaung
      • Mün (Chinbok) (30 Tsd)

Klassifikation und Sprecherzahlen nach dem angegebenen Weblink.

Literatur

Mizo-Kuki-Chin-Sprachen

  • Burling, Robbins: The Tibeto-Burman Languages of Northeastern India. In: Thurgood - LaPolla 2003.
  • Peterson, David A.: Hakha Lai. In: Thurgood - LaPolla 2003.

Tibetobirmanisch

  • Beckwith, Christopher I. (Hrsg.): Medieval Tibeto-Burman Languages. Brill, Leiden - Boston -Köln 2002.
  • Benedict, Paul K.: Sino-Tibetan. A Conspectus. Cambridge University Press 1972.
  • DeLancey, Scott: Sino-Tibetan Languages. In: Bernard Comrie (Hrsg.): The World's Major Languages. Oxford University Press 1990.
  • Hale, Austin: Research on Tibeto-Burman Languages. Mouton, Berlin - New York - Amsterdam 1982.
  • Matisoff, James A.: Handbook of Proto-Tibeto-Burman. University of California Press 2003.
  • Saxena, Anju (Hrsg.): Himalayan Languages. Mouton de Gruyter, Berlin - New York 2004.
  • Thurgood, Graham and Randy J. LaPolla: The Sino-Tibetan Languages. Routledge, London 2003.
  • Van Driem, George: Languages of the Himalayas. Brill, Leiden 2001.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mizo-Kuki-Chin — Langues mizo kuki chin Les langues mizo kuki chin, également appelées kuki chin, sont un groupe de langues tibéto birmanes parlées entre le Mizoram (où l une d entre elles est désormais langue officielle), le sud du Manipur, l État Chin de… …   Wikipédia en Français

  • Mizo-kuki-chin — Langues mizo kuki chin Les langues mizo kuki chin, également appelées kuki chin, sont un groupe de langues tibéto birmanes parlées entre le Mizoram (où l une d entre elles est désormais langue officielle), le sud du Manipur, l État Chin de… …   Wikipédia en Français

  • Mizo-Kuki-Chin-Sprachen — Die Mizo Kuki Chin Sprachen oder Kuki Chin Sprachen bilden eine Untereinheit der Kuki Chin Naga Sprachen, die zu den tibetobirmanischen Sprachen gehören, einem Primärzweig des Sinotibetischen. Die etwa 40 Kuki Chin Sprachen viele haben nur einige …   Deutsch Wikipedia

  • Langues mizo-kuki-chin — Les langues mizo kuki chin, également appelées kuki chin, sont un groupe de langues tibéto birmanes parlées entre le Mizoram (où l une d entre elles est désormais langue officielle), le sud du Manipur, l État Chin de Birmanie et les Chittagong… …   Wikipédia en Français

  • Kuki-Chin-Sprachen — Die Mizo Kuki Chin Sprachen oder Kuki Chin Sprachen bilden eine Untereinheit der Kuki Chin Naga Sprachen, die zu den tibetobirmanischen Sprachen gehören, einem Primärzweig des Sinotibetischen. Die etwa 40 Kuki Chin Sprachen viele haben nur einige …   Deutsch Wikipedia

  • Kuki-Chin-Naga — Die Kuki Chin Naga Sprachen bilden eine große Untergruppe der tibetobirmanischen Sprachen, eines Primärzweiges des Sinotibetischen. Die etwa 70 Sprachen werden von 5,2 Millionen Menschen hauptsächlich in Nordost Indien gesprochen. Kuki Chin Naga… …   Deutsch Wikipedia

  • Kuki-Chin-Naga-Sprachen — Die Kuki Chin Naga Sprachen bilden eine große Untergruppe der tibetobirmanischen Sprachen, eines Primärzweiges des Sinotibetischen. Die etwa 70 Sprachen werden von 5,2 Millionen Menschen hauptsächlich in Nordost Indien gesprochen. Kuki Chin Naga… …   Deutsch Wikipedia

  • Kuki-Chin-Völker —   [ tʃin ], Sammelbezeichnung für eine Gruppe von altmongoliden Völkern und Stämmen (rd. 3,2 Mio. Angehörige) in Westbirma, Ostindien und Bangladesh; umfasst außer vielen kleinen, den Kuki nahe stehenden Stämmen v. a. die Chin, Mizo (Lushei) und… …   Universal-Lexikon

  • Kuki-Chin–Naga languages — Kuki Chin–Naga (not a language family) Geographic distribution: East Asia Linguistic classification: Sino Tibetan (Tibeto Burman) Kuki Chin–Naga …   Wikipedia

  • Kuki-Chin-Naga — Infobox Language family name=Kuki Chin Naga region=East Asia familycolor=Sino Tibetan fam2 = Tibeto Burman child1=Kuki Chin child2=Naga iso2=The Kuki Chin Naga languages form a sub group of the Tibeto Burman family. They are spoken by the Naga… …   Wikipedia