Międzychód


Międzychód
Międzychód
Wappen von Międzychód
Międzychód (Polen)
Międzychód
Międzychód
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Großpolen
Landkreis: Międzychód
Fläche: 6,98 km²
Geographische Lage: 52° 36′ N, 15° 54′ O52.615.9Koordinaten: 52° 36′ 0″ N, 15° 54′ 0″ O
Einwohner:

10.844
(31. Dez. 2010)[1]

Postleitzahl: 64-400
Telefonvorwahl: (+48) 95
Kfz-Kennzeichen: PMI
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Posen-Ławica
Gemeinde
Gemeindeart: Stadt- und Landgemeinde
Fläche: 307,2 km²
Einwohner:

18.420
(31. Dez. 2010) [2]

Bevölkerungsdichte: 60 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 3014033
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Roman Musiał
Adresse: ul. Piłsudskiego 2
64-400 Międzychód
Webpräsenz: www.miedzychod.pl

Międzychód (deutsch Birnbaum) ist eine Kreisstadt in der polnischen Woiwodschaft Großpolen, Powiat Międzychodzki mit etwa 18.000 Einwohnern.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Birnbaum liegt an der Wartheschleife, zwischen dem linken Ufer der Warthe und einem See.

Der Ort befindet sich etwa 60 km westlich von Posen, 28 km südlich von Driesen, 30 km östlich von Schwerin (Warthe), 15 km südwestlich von Zirke und 35 km nordöstlich von Meseritz.

Geschichte

Die Stadt entstand vor ungefähr 600 Jahren unter dem Namen Międzybrud (między - zwischen, bród - Furt, Flussübergang). Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1378. Unter den polnischen Großfürsten siedelten hier deutsche Handwerker und Kaufleute.

Vom Ende des 14. bis Anfang des 15. Jahrhunderts gehörte die Stadt den Glogauer Herzögen, später dann den Herren von Ostrorog. Von diesen erwarb 1593 Christof von Unruh den Besitz.

Stadtbrände zerstörten den Ort 1692 und 1763 fast vollständig.

Im 19. Jahrhundert war Birnbaum eine Kreisstadt im preußischen Regierungsbezirk Posen und hatte eine evangelische und eine katholische Kirche, eine Synagoge, ein Schloß, die Bismarcksäule, einen Hafen, ein Amtsgericht, Eisengießerei, Maschinen-, Schnupftabak- und Zigarrenfabrikation, Ziegelbrennerei und Bierbrauerei. Das Landratsamt des Kreises Birnbaum befand sich in Lindenstadt.

Ende Januar 1920 wurde die Stadt Birnbaum an die Republik Polen übergeben. Nach dem Polenfeldzug wurde Birnbaum im Oktober 1939 wieder Teil des Deutschen Reichs.

Einwohnerentwicklung

  • 1797: 1.444 (1.084 Christen, 360 Juden), Lindenstadt: 368 Christen
  • 1816: 1.861 (darunter 555 Juden)
  • 1828: 2.200 (darunter 650 Juden)
  • 1837: 2.637 (über ein Viertel Juden)
  • 1854: 3.100
  • 1861: 3.285
  • 1900: 2.954 meist evangelische Einwohner; mit Großdorf und Lindenstadt 4.881 Einwohner

Nach 1945

Die deutsche Bevölkerung wurde nach dem Krieg vertrieben.

Die Stadt wächst stetig, durch die umgebende Landschaft im Land der 100 Seen kommen zahlreiche Touristen und Angler, die einen zunehmend bedeutsamen Wirtschaftsfaktor darstellen.

Verkehr

Międzychód liegt an der Staatsbahnlinie Meseritz-Rokietnice und am Europaradwanderweg R1 von Boulogne-sur-Mer (Frankreich) nach St. Petersburg (Russland).

Gemeinde Międzychód

Rittergut Lewitz um 1860, Sammlung Alexander Duncker

Zur Stadt- und Landgemeinde Międzychód gehören folgende kleinere Ortschaften:

Name deutscher Name
(1815-1919/20)
deutscher Name
(1939-45)
Bielsko Bielsko Bielen
Dormowo Dormowo Dornhagen
Drzewce Driewcen Waldtrift
Dzięcielin Vorwerk Steinshof Steinshof
Gorzycko Alt Görtzig Altgörzig
Gorzyń Gorzyn 1939-43 Willich
1943-45 Willichsee
Gralewo Grolewo Grabendorf
Głażewo Glozewo Glasberg
Jenatkowo Henriettenhof Henriettenhof
Kaliska Vorwerk Kaliske  ?
Kamionna Kähme Kähme
Kaplin Kapline  ?
Kolno Kulm 1939-43 Kulm
1943-45 Kulmer Mühle
Krzyżkówko Krzyzkowko
1907-20 Kreuzwehr
Kreuzwehr
Lewice Lewitz Radlitzdorf
Łowyń Lowin 1939-43 Taldorf
1943-45 Waldtaldorf
Mierzyn Neu Merine Neuhorst
Mierzynek Alt Merine Althorst
Międzychód Birnbaum Birnbaum
Mnichy Groß Münche 1939-43 Groß Münche
1943-45 Großmünche
Mniszki Klein Münche 1939-43 Klein Münche
1943-45 Kleinmünche
Mokrzec Mokritz Steinhübel
Muchocin Muchocin Kalckreuth
Muchocinek Muchocin Hauland  ?
Piłka Schneidemühl Hauland Schneidemühl Hauland
Popowo Popowo Seetal
Przedlesie Mitteninne Mitteninne
Puszcza Vorheide Vorheide
Radgoszcz Radegosch Hammermühle
Radusz Radusch Waldrode
Sarzyce  ?  ?
Skrzydlewo Skrzydlewo
1907-20 Zollerndorf
Zollerndorf
Sowia Góra Eulenberg Eulenberg
Tuczępy Tutschempe 1939-43 Unruhefelde
1943-45 Unruhsfelde
Wielowieś Großdorf Großdorf
Zamyślin Krebbelmühl Krebbelmühl
Zatom Nowy Neu Zattum Neu Fährdorf
Zatom Stary Alt Zattum Alt Fährdorf
Zielona Chojna Grüne Tanne Grüne Tanne
Żmijowiec Neustein Neustein
Zwierzyniec Thiergarten Tiergarten

Städtepartnerschaften

Persönlichkeiten

Ehrenbürger

Söhne und Töchter der Stadt

Literatur

  • Andrea Puppe: Die Wiege der Kaufhäuser steht in Birnbaum. In: Berliner Morgenpost, 10. Juni 2008.

Weblinks

 Commons: Międzychód – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2010. Główny Urząd Statystyczny (GUS), abgerufen am 23. Juni 2011.
  2. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2010. Główny Urząd Statystyczny (GUS), abgerufen am 23. Juni 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Miedzychod — Międzychód …   Deutsch Wikipedia

  • Miedzychod — Miedzychod, Stadt, so v.w. Birnbaum 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Międzychód — For other places with the same name, see Międzychód (disambiguation). Międzychód Coat of arms …   Wikipedia

  • Miedzychod — Original name in latin Midzychd Name in other language Birnbaum, Mendzihoda, Mendzikhod, Mendzikhud, Mendzykhud, Miedzychod, Midzychd, mian ji hu de, myendzuMiedzychodifuto, Мендзиход, Мендзихуд, Мендзыхуд State code PL Continent/City… …   Cities with a population over 1000 database

  • Międzychód County — Powiat międzychodzki   County   …   Wikipedia

  • Międzychód (disambiguation) — Międzychód may refer to the following places: Międzychód (German: Birnbaum an der Warthe) in Greater Poland Voivodeship (west central Poland) Międzychód, Śrem County in Greater Poland Voivodeship (west central Poland) Międzychód, Warmian Masurian …   Wikipedia

  • Międzychód, Śrem County — For other places with the same name, see Międzychód (disambiguation). Międzychód   Village   …   Wikipedia

  • Międzychód, Warmian-Masurian Voivodeship — For other places with the same name, see Międzychód (disambiguation). Międzychód   Village   Country Poland …   Wikipedia

  • Gmina Międzychód — Międzychód Commune   Gmina   …   Wikipedia

  • Drzewce, Międzychód County — For other places with the same name, see Drzewce (disambiguation). Drzewce   Village   …   Wikipedia