MoDem


MoDem
Logo du Mouvement démocrate
Gründungsdatum: 1. Dezember 2007
Sitz: 133bis, rue de l'université, Paris
Vorsitzender: François Bayrou
Europaparlament:
Logo der ALDE

ALDE

Das Mouvement démocrate (MD, MoDem; deutsch: Demokratische Bewegung) ist eine zentristische politische Partei in Frankreich, die im Mai 2007 auf Initiative des Politikers François Bayrou gegründet wurde.

Bayrou kündigte am 25. April 2007 nach seinem guten Ergebnis bei der Präsidentschaftswahl 2007 an, mit der Parteigründung die Union pour la démocratie française beerben zu wollen und bei den Parlamentswahlen 2007 anzutreten.[1] Zuerst hatte Bayrou den Namen Parti démocrate vorgeschlagen, dieser wurde aber in Mouvement démocrate umgeändert,[2] da es bereits eine wenig bekannte Parti Démocrate in Frankreich gibt.[3]

Bayrou will die Partei als gemäßigt-links und gemäßigt-rechts vereinende dritte große politische Kraft in Frankreich etablieren.

Bei den Parlamentswahlen 2007 erreichte die Partei 7,3 Prozent der Stimmen.[4]

Inhaltsverzeichnis

Inhaltliches Profil

Die Werte des Mouvement Démocrate sind die des Humanismus, der den Mensch im Mittelpunkt seines Handeln stellt. Der Mouvement Démocrate engagiert sich für die Förderung der republikanischen Ideale und eine nachhaltige Entwicklung durch den Aufbau einer demokratischen Verantwortung in der nationalen, europäische und weltliche Politik, wie in dem wirtschaftlichen und sozialen Leben.

Der Mouvement Démocrate gehört der EDP (Europäische Demokratische Partei) und verteidigt eine Vertiefung der europäischen Integration.

Persönlichkeiten

Erste Zusammenkunft des Mouvement Démocrate am 24. Mai 2007
François Bayrou

Abgeordnete

Folgende Abgeordnete der Nationalversammlung gehören dem Mouvement démocrate an:

Senatoren

Folgende Senatoren der Sénat gehören dem Mouvement démocrate an:

Europaabgeordnete

Im Europaparlament stellt die Partei folgende Mitglieder[5]:

Andere Vorstandsmitglieder

  • Gilles Artigues (ehemaliger Abgeordnete)
  • Didier Bariani (ehemaliger Abgeordnete)
  • Azouz Begag (ehemaliger Minister)
  • Anne-Marie Comparini (ehemaliger Abgeordnete)
  • Éric Delhaye
  • Corinne Lepage (ehemalige Umweltministerin, Vorsitzenderin von CAP 21)
  • Jean Peyrelevade


Weblinks

Einzelnachweise

  1. 'Kingmaker' snubs French rivals. BBC, 25. April 2007. Abgerufen am 07. Mai 2007. (englisch)
  2. François Bayrou baptisera son parti „Mouvement démocrate". Le Monde, 5. Mai 2007. Abgerufen am 07. Mai 2007. (französisch)
  3. Le futur «Parti démocrate» de Bayrou existe déjà. Libération, 27. April 2007. Abgerufen am 07. Mai 2007. (französisch)
  4. Spiegel Online: Parlamentswahl in Frankreich. Triumph für Sarkozy. (10. Juni 2007).
  5. Fraktion der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa. Europaparlament, 2004;2009. Abgerufen am 23. Oktober 2008. (deutsch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • modem — modem …   Dictionnaire des rimes

  • MODEM —  Pour le MoDem, voir Mouvement démocrate (France). Le modem (mot valise, pour modulateur démodulateur), est un périphérique servant à communiquer avec des utilisateurs distants par l intermédiaire d une ligne téléphonique. Il permet par… …   Wikipédia en Français

  • modem — [ mɔdɛm ] n. m. • 1968; de mo(dulateur) et dém(odulateur) ♦ Inform. Appareil comprenant un modulateur et un démodulateur, utilisé pour transmettre des données numériques par le réseau téléphonique ou le réseau câblé. ● modem nom masculin… …   Encyclopédie Universelle

  • modem — mòdēm m <G modéma> DEFINICIJA inform. 1. računalni komunikacijski sklop, služi za prenošenje podataka između računala telefonskom linijom (može poslužiti i kao klasični faks uređaj, telefon, telefonska sekretarica i dr.) 2. općenito,… …   Hrvatski jezični portal

  • modem — mo‧dem [ˈməʊdəm, dem ǁ ˈmoʊ ] noun [countable] COMPUTING OFFICE a piece of electronic equipment that allows information from one computer to be sent along telephone wires to another computer see also email1, Internet * * * modem …   Financial and business terms

  • modem — MODÉM, modeme, s.n. (inform.) Periferic care asigură transferul de informaţii între calculatoare prin intermediul liniilor telefonice. – Din engl. modem. Trimis de LauraGellner, 02.06.2004. Sursa: DEX 98  modém s. n., pl. modémuri Trimis de… …   Dicționar Român

  • mòdēm — m 〈G modéma〉 inform. 1. {{001f}}računalni komunikacijski sklop, služi za prenošenje podataka između računala telefonskom linijom (može poslužiti i kao klasični faks uređaj, telefon, telefonska sekretarica i dr.) 2. {{001f}}općenito, elektronski… …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • modem — mo dem (m[=o] d[e^]m), n. [by shortening from modulator demodulator.] An electronic device that converts electronic signals into sound waves, and sound waves into electronic signals, used to transmit information between computers by the use of… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • módem — sustantivo masculino 1. Área: informática Dispositivo que transforma señales digitales en analógicas para poder ser transmitidas por un canal de telecomunicaciones: Conectar un módem al ordenador es muy sencillo …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Modem — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Du brauchst ein Modem, um ins Internet zu kommen …   Deutsch Wörterbuch

  • módem — Abreviatura de modulate demodulate. Es un dispositivo para transformar series de números binarios en tonos audibles y viceversa para transmitirlas a otro ordenador por vía telefónica. Las velocidades habituales de transferencia de datos son de… …   Diccionario médico