Molarität


Molarität

Unter der Stoffmengenkonzentration (Formelzeichen: c) oder Molarität (veralteter Begriff) versteht man den Quotienten aus der Stoffmenge (n) eines gelösten Stoffes X und dem Volumen (V) der Lösung. Bei Kenntnis der molaren Masse kann aus der Stoffmengenkonzentration die Massenkonzentration, mit Hilfe der Avogadro-Konstante kann aus der Stoffmengenkonzentration die Teilchenzahlkonzentration berechnet werden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichtliches

Früher wurde das Symbol „M“ für die Maßeinheit mol/L verwendet und auch zusammen mit SI-Vorsätzen benutzt; diese Schreibweise ist jedoch nicht mit dem Internationalen Einheitensystem (SI) verträglich. Nach IUPAC-Empfehlung soll nur die Stoffmengenkonzentration im Englischen mit „concentration“ bezeichnet werden.[1]

Schreibweise

Die Stoffmengenkonzentration kann in der Einheit Mol pro Liter angegeben werden:

c_X = \frac {n_X}{V} \qquad [c_X] = 1 \frac{\rm mol}{\rm l}

Mit einer 2,5-molaren (veraltete Darstellungsweise auch: 2,5 M) wässrigen Schwefelsäure ist eine solche gemeint, die 2,5 Mol Schwefelsäure-Moleküle in 1 Liter Lösung einer bestimmten Temperatur enthält; hierbei ist die übliche Einheit mol/l zugrunde gelegt;

Rechenbeispiele

In einer 0,8-molaren (0,8 M) Schwefelsäurelösung (molare Masse von Schwefelsäure: 98,08 g/mol) sind pro Liter Lösung 0,8 mol H2SO4 enthalten. Die entsprechende Masse an H2SO4 für ein Volumen V = 3 Liter einer solchen Schwefelsäure beträgt:

m_{H_2 SO_4} = c_{H_2 SO_4} \cdot M_{H_2 SO_4} \cdot V = 0{,}8 \, \frac{\mbox{mol}}{\mbox{l}} \cdot 98{,}08 \, \frac{\mbox{g}}{\mbox{mol}} \cdot 3{,}0 \, {\mbox{l}} = 235{,}392 \, {\mbox{g}}

Die Teilchenzahl N einer 3-millimolaren (3 mM) Lösung von Rohrzucker in Wasser bei einem Lösungsvolumen V = 2 Kubikzentimeter, wobei NA (Avogadro-Konstante) die Anzahl der Teilchen pro Mol angibt, beträgt:

N_{C_{12} H_{22} O_{11}} = c_{C_{12} H_{22} O_{11}} \cdot V \cdot N_A = 0{,}003 \, \mathrm{\frac{mol}{dm^3}} \cdot 0{,}002 \, \mathrm{dm^3} \cdot 6{,}022 \cdot 10^{23} \, \mathrm{mol^{-1}} = 3{,}6132  \cdot \mathrm{10^{18}}

Siehe auch

Einzelnachweis

  1. http://www.iupac.org/reports/1993/homann/physical/43.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Molarität — Mo|la|ri|tät [zu ↑ molar] nach DIN unzulässige, nach IUPAC erlaubte Bez. für den in der Einheit mol/m3 oder mol/L (mol/l) angegebenen Quotienten c (X) (Stoffmengenkonzentration, ↑ Konzentration) aus der Stoffmenge n eines Stoffes X u. dem… …   Universal-Lexikon

  • Molarität — molinė koncentracija statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Ištirpusios medžiagos molių kiekis 1 l tirpalo. atitikmenys: angl. molar concentration; molarity vok. molare Konzentration, f; Molarität, f; Stoffmengenkonzentration …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Molarität — molinė koncentracija statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. molar concentration; molarity vok. molare Konzentration, f; Molarität, f; Stoffmengenkonzentration, f rus. мольная концентрация, f; молярная концентрация, f; молярность, f pranc.… …   Fizikos terminų žodynas

  • molaritat — mo|la|ri|tat Mot Agut Nom femení …   Diccionari Català-Català

  • Molarität — Mo|la|ri|tät 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 Mol Gehalt einer Lösung …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Molarität — Molaritä̱t [zu molar1] w; , en: der in Mol angegebene Gehalt eines Liters einer Lösung an gelöster Substanz; vgl. Molalität (Chem.) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Molarität — Mo|la|ri|tät die; <zu ↑molar u. ↑...ität> Gehalt einer Lösung an chem. wirksamer Substanz in Mol je Liter (Chem.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Molal — Unter der Molalität (Formelzeichen: b) versteht man den Quotienten aus der Stoffmenge (n) eines gelösten Stoffes X und der Masse (m) seines Lösungsmittels L. Sie wird in der Einheit Mol pro Kilogramm angegeben: Mit Hilfe der Avogadro Konstante… …   Deutsch Wikipedia

  • Hyperosmolar — Die Osmolarität gibt die Anzahl der osmotisch aktiven Teilchen pro Liter Lösung bzw. Untersuchungsmaterial an und ist damit ein Maß für den osmotischen Druck. Inhaltsverzeichnis 1 Erklärung 2 Messung 3 Beispiel 4 Siehe auch // …   Deutsch Wikipedia

  • Hyperosmolarität — Die Osmolarität gibt die Anzahl der osmotisch aktiven Teilchen pro Liter Lösung bzw. Untersuchungsmaterial an und ist damit ein Maß für den osmotischen Druck. Inhaltsverzeichnis 1 Erklärung 2 Messung 3 Beispiel 4 Siehe auch // …   Deutsch Wikipedia