Molionen


Molionen

Die Molioniden oder Molionen sind in der griechischen Mythologie die Brüder Eurytos und Kteatos. Sie sind die Söhne der Molione und des Aktor[1] oder der Molione und des Poseidon[2].

Die Molioniden sind aus einem Ei hervorgegangen und hatten nur einen Körper, waren also siamesische Zwillinge oder sahen gleich aus. Sie unterstützten ihren Onkel Augias gegen Herakles, indem sie dessen Armee zerschlugen und dessen Bruder Iphikles töteten. Drei Isthmiaden später wurden sie von Herakles auf dem Weg zu den Isthmische Spiele getötet.

Literatur

  • Bernhard Schweitzer: Herakles. Aufsätze zur griechischen Religions- und Sagengeschichte. Tübingen 1922. S. 107-129.
  • Herbert Hunger: Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. Hollinek, Wien, 1988. S. 261.

Einzelnachweise

  1. Paus. 5, 1, 10
  2. Hom. Il. 11

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Molĭonen — Molĭonen, Molisierung, s. Jonisierung der Luft (Bd. 10, S. 4) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Molionen — {{Molionen}} Aktor und Kteatos, die riesenhaften Zwillingssöhne einer Geliebten des Poseidon*, Molione …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Heinrich Beck (Ingenieur) — Heinrich Beck (* 20. September 1878 in Salzungen; † 17. August 1937, Meiningen) war ein deutscher Ingenieur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Herausragende Entdeckung 3 Patent …   Deutsch Wikipedia

  • Iphikles — (griechisch Ἰφικλῆς) ist in der griechischen Mythologie der Sohn der Alkmene. Er war der von Amphitryon gezeugte zweitgeborene, menschliche Zwillings(halb)bruder des Herakles, der von Zeus gezeugt wurde. Mit seiner Frau Automedusa hatte er… …   Deutsch Wikipedia

  • Kteatos — Die Molioniden oder Molionen sind in der griechischen Mythologie die Brüder Eurytos und Kteatos. Sie sind die Söhne der Molione und des Aktor[1] oder der Molione und des Poseidon[2]. Die Molioniden sind aus einem Ei hervorgegangen und hatten nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Molioniden — Die Molioniden oder Molionen sind in der griechischen Mythologie die Brüder Eurytos und Kteatos. Sie sind die Söhne der Molione und des Aktor[1] oder der Molione und des Poseidon[2]. Die Molioniden sind aus einem Ei hervorgegangen und hatten nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Ionisierung der Luft — Ionisierung der Luft, Erzeugung einer eigenartigen elektrischen Leitfähigkeit der Luft, die auf Bildung von Ionen zurückgeführt wird. Beispielsweise erfüllt sich die Luft in der Nähe einer Spitze, aus der positive Elektrizität ausströmt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kathodenstrahlen — entstehen beim Durchgang einer elektrischen Entladung durch sehr verdünnte Gase und bei Bestrahlung von Metallen mit ultraviolettem Licht. Sie gehen ferner aus von weißglühenden Metallen, stark erhitzten Elektrolyten und von radioaktiven Stoffen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Molĭoniden — (Molionen), im griech. Mythus Kteatos und Eurytos, die zusammengewachsenen Zwillingssöhne der Molione und des Poseidon oder des Aktor, daher auch Aktorionen genannt, schlugen das ihren Oheim Augeias bedrohende Heer des Herakles, wurden aber von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Moliones — MOLIONES, um, Gr. Μολίονες, ων, (⇒ Tab. XXVI.) sind des Aktors, oder vielmehr Neptuns und der Molione Söhne, Eurytus und Kteatus, welche von ihrer Mutter eben den Namen der Molionen, oder auch Molioniden haben. Es hätte solche ehemals, da sie… …   Gründliches mythologisches Lexikon