Mols (Dänemark)


Mols (Dänemark)
Djursland (hellblau verlandete Gebiete)
Poskær Stenhus

Mols ist eine Landschaft an der Ostküste Jütlands im Südteil der Halbinsel Djursland einem Teil der Kimbrischen Halbinsel in Dänemark.

Mit dem Namen wird gemeinhin auch die Ebeltoft-Halbinsel und die Helgenæs bezeichnet, genauer genommen ist es jedoch nur das Gebiet zwischen Kalø und der Ebeltoft Vig.

Die Landschaft auf Mols entstand vor 12.000 Jahren am Ende der letzten Eiszeit. Die Eismassen auf Jütland waren fast geschmolzen, als sich zwei Eiszungen, als Folge eines erneuten Kälteeinbruchs, über Mols schoben. Die Gletscher hinterließen eine Hügelkette aus Sand und Schotter, die heutigen Mols Bjerge. Das Hügelgebiet zwischen Knebel und Fuglsø im Süden, Agri (gespr. Auri) in der Mitte und Femmøller (fünf Mühlen) im Norden, ist eine der großartigsten Moränenlandschaften des Landes, die in der Anhöhe Agri Bavnehøj eine Höhe von 137 m erreicht. Größere Eisklumpen blieben zurück und schmolzen nur langsam. Dieses so genannte Toteis bildete Toteislöcher mit steilen Hängen.

Inhaltsverzeichnis

Sehenswürdigkeiten

Bei Knebel an der kreisrunden Knebel Vig liegt Poskær Stenhus, eines der schönsten Hünengräber Dänemarks in einer runden Steinsetzung. In der Tinghulen (Thingschlucht) östlich von Knebel war früher der Thingplatz des Gebietes.

Geschichte

Am Isthmus von Dragsmur, der Helgenæs mit Mols verbindet, wurden im deutsch-dänischen Krieg (1848-1850) Schanzen errichtet. Von dieser Auffangstellung auf Helgenæs wurden die dänischen Truppen 1849 ausgeschifft und in der Schlacht um Fredericia eingesetzt. Zuvor waren sie unter Leitung von General Olaf Rye vom preußischen Heer auf die Halbinsel getrieben worden.

Auf dem 99 m hohen Ellemandsbjerg wurden laut Sage Opferungen an die nordischen Götter vorgenommen.

In der Nähe der Halbinsel Mols liegen:

Verkehr

Weblinks

56.210.5

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mols — bezeichnet: Mols (Dänemark), Region in Dänemark Mols SG, Ortschaft in der Gemeinde Quarten, Kanton St. Gallen, Schweiz Mols ist der Familienname folgender Personen: Manfred Mols, deutscher Politikwissenschaftler Michael Mols (* 1970),… …   Deutsch Wikipedia

  • Mols-Linien — Mols Liniens Katamaranfähre Mai Mols Mols Linien A/S ist eine dänische Reederei, die im Jahr 1963 gegründet wurde und kommerziellen Fährbetrieb im Kattegat betreibt. Derzeit betreibt die Reederei die Strecken Odden–Aarhus und Odden–Ebeltoft. Bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Danemark aux Concours Eurovision de la chanson — Danemark au Concours Eurovision de la chanson  Danemark Radio diffuseur DR Émission de présélection Participations …   Wikipédia en Français

  • Dänemark beim Eurovision Song Contest — Bilanz Übertragende Rundfunkanstalt DR Erste Teilnahme 1957 Anzahl der Teilnahmen 41 Höchste Platzierung 1 (1963, 2000) Höchste Punktzahl 195 (2000) Niedrigste Punktzahl 5 (1982 …   Deutsch Wikipedia

  • Danemark au Concours Eurovision de la chanson —  Danemark Radio diffuseur DR Participations 1re participation Eurovision 1957 Participations …   Wikipédia en Français

  • Le Danemark Et Le Concours Eurovision De La Chanson — Danemark au Concours Eurovision de la chanson  Danemark Radio diffuseur DR Émission de présélection Participations …   Wikipédia en Français

  • Le Danemark et le Concours Eurovision de la chanson — Danemark au Concours Eurovision de la chanson  Danemark Radio diffuseur DR Émission de présélection Participations …   Wikipédia en Français

  • Le danemark et le concours eurovision de la chanson — Danemark au Concours Eurovision de la chanson  Danemark Radio diffuseur DR Émission de présélection Participations …   Wikipédia en Français

  • Nationalparks in Dänemark — …   Deutsch Wikipedia

  • Tved (Mols) — Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt  Tved …   Deutsch Wikipedia