Mon-Staat


Mon-Staat
16.16666666666797.666666666667
မ္ဝန္‌ပ္ရည္‌နယ္‌
Mon-Staat
Flag of Mon State.png
Hauptstadt Mawlamyaing
Fläche 12.300[1] km²
Bevölkerung 2.822.000
Ethnien Mon, Birmanen,
Chin, Kachin,
Karen, Arakanesen, Shan
Mon State in Myanmar.svg

Der Mon-Staat ist eine der 14 Verwaltungseinheiten von Myanmar.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Mon-Staat liegt im Süden von Myanmar. Im Norden grenzt er an die Bago-Division, im Osten an den Kayin-Staat, im Süden an die Tanintharyi-Division und im Westen an das Andamanische Meer. Im Südosten existiert außerdem eine schmale Grenzlinie zur thailändischen Provinz Kanchanaburi am sogenannten Drei-Pagoden-Pass. Zum Mon-Staat gehören etwa 300 der Küste vorgelagerte Inseln.

Bevölkerung

Die Mehrheit der Bevölkerung des Mon-Staats stellt das Volk der Mon. Daneben leben andere Minderheiten Birmas im Mon-Staat.

Geschichte

Die Mon gelten als die älteste im heutigen Birma lebende Volksgruppe. Schon vor 5000 Jahren wanderten die ersten aus dem heutigen westlichen China kommend nach Süden aus. Vor 2500 Jahren siedelten Mon in dem Gebiet des heutigen Bangkok an der Mündung des Chao-Phraya-Flusses, weiteten aber ihr Siedlungsgebiet in den darauffolgenden Jahrhunderten auf die Mündung des Irawadi aus.

Um das Jahr 825 gründeten die Mon die Städte Bago und Thaton. Bago wurde 1757 von den Birmanen unter König Alaungphaya vollständig zerstört. Die Stadt besaß seinerzeit etwa 150.000 Einwohner.

Das Gebiet des heutigen Mon-Staats wurde 1824 im zweiten birmanisch-britischen Krieg von der britischen Kolonialregierung annektiert und wurde Teil von Britisch-Indien. Während des Kriegs unterstützten die Mon die Briten gegen ihre Widersacher, die Birmanen, in der Hoffnung, ein eigenes Mon-Königreich zu bekommen. Nach dem Sieg der Briten wanderten Hunderttausende von Mon aus Thailand in das Gebiet des heutigen Mon-Staats aus.

Der Mon-Staat entstand 1974 aus dem nördlichen Teil der Tanintharyi-Division und aus Teilen der Bago-Division und der Irawadi-Division. Mit der Gründung versuchte die birmanische Regierung Druck aus den Autonomiebestrebungen der Mon zu nehmen. In den Jahren nach der Unabhängigkeit Birmas kam es immer wieder zu Unabhängigkeitsbestrebungen der Mon. So wurde 1949 die Mon Peoples Front von Mon-Separatisten gegründet, die einen bewaffneten Unabhängigkeitskampf gegen die Zentralregierung aufnahm. 1962, nach dem Sturz der demokratisch gewählten Regierung in Rangun durch die Militärregierung General Ne Wins, wurde die New Mon State Party mit ihrem bewaffneten Arm, der Mon National Liberation Army (MNLA), gegründet. Bis 1995 führte die MNLF einen bewaffneten Kampf gegen die Militärregierung. Seitdem hält sie sich an einen Waffenstillstand. Ein Vertrag mit der Zentralregierung regelt eine begrenzte Autonomie für die New Mon State Party in einigen Gebieten des Mon-Staats.

Quellen

  1. [1]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mon (Sprache) — Mon (birmanisch: မွန်ဘာသာစကား, Thai: ภาษามอญ) ist eine Austroasiatische Sprache, die von den in Birma und Thailand lebenden Mon gesprochen wird. Im Unterschied zu den meisten anderen Sprachen Südostasiens ist Mon keine tonale Sprache, wie auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Mon National Liberation Army — Der Mon Staat in Myanmar, im Osten der Kayin Staat, im Süden die Tanintharyi Division Die Mon National Liberation Army (abgekürzt MNLA) ist der bewaffnete Arm der New Mon State Party (NMSP), einer politischen Gruppierung, die sich für die Rechte… …   Deutsch Wikipedia

  • Mon — Die Mon, auch bekannt als Talaing, (nicht zu verwechseln mit den Miao und den Hmong, Bergvölkern in China und Südostasien) sind ein Volk, das hauptsächlich im östlichen Myanmar und im angrenzenden Gebiet von Thailand (Kanchanaburi, Bangkok) im… …   Deutsch Wikipedia

  • MON — Die Abkürzung MON bezeichnet: Fürstentum Monaco, olympisches Länderkürzel ehemaliger Kreis Monschau, Kfz Kennzeichen Mixed Oxides of Nitrogen, ein Oxidator Musikbund von Ober und Niederbayern e. V. Montag, der erste Wochentag Sternbild… …   Deutsch Wikipedia

  • Mon Repos (Korfu) — Mon Repos (Vorderansicht) Mon Repos (Seitenansicht) Mon R …   Deutsch Wikipedia

  • Mon GR — GR ist das Kürzel für den Kanton Graubünden in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Monf zu vermeiden. Mon …   Deutsch Wikipedia

  • Karen-Staat — 19.21666666666797.47Koordinaten: 19° N, 97° O …   Deutsch Wikipedia

  • Kayin-Staat — 19.21666666666797.4 Koordinaten: 19° N, 97° O ကယား‌ပ္ရည္‌နယ္‌ Kayin Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Shan (Staat) — 21.63333333333398.2166666666677Koordinaten: 22° N, 98° O …   Deutsch Wikipedia

  • Shan staat — 21.63333333333398.2166666666677Koordinaten: 22° N, 98° O …   Deutsch Wikipedia