Montag Morgen


Montag Morgen
Filmdaten
Deutscher Titel Montag Morgen
Originaltitel Lundi Matin
Produktionsland Frankreich, Italien
Originalsprache Französisch,
Italienisch
Erscheinungsjahr 2002
Länge 120 Minuten
Stab
Regie Otar Iosseliani
Drehbuch Otar Iosseliani
Produktion Martine Marignac
Musik Nicolas Zourabichvili
Kamera William Lubtchansky
Schnitt Otar Iosseliani
Besetzung
  • Jacques Bidou: Vincent
  • Arrigo Mozzo: Carlo
  • Anne Kravz-Tarnavsky: Joséphine
  • Narda Blanchet: Vincents Mutter
  • Dato Tarielashvili-Iosseliani: Nicolas
  • Anna Lamour-Flori: Berthe
  • Radslav Kinski: Vincents Vater

Montag Morgen ist ein französisch-italienischer Spielfilm von Otar Iosseliani aus dem Jahre 2002.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Vincent ist Schweißer von Beruf. Er ist leidenschaftlicher Maler und Raucher, doch jeden Montagmorgen wird er aus seiner Idylle gerissen. Der Wecker klingelt um fünf Uhr morgens und Vincent muss in die Fabrik. Auf dem Weg dorthin Rauchverbot, in der Fabrik Rauchverbot. Dann kommt er nach Haus und auch dort ist ihm von seiner Ehefrau Joséphine ein Rauchverbot auferlegt worden. Seine Arbeit und seine dörfliche Umgebung gehen ihm auf die Nerven. Eines Tages beschließt Vincent einfach in den Zug zu steigen und seine kleine Welt zu verlassen. Er fährt nach Venedig. Als er in Venedig ankommt, ist Sonntag. Die Menschen sind frohgelaunt und Vincent genießt die Gelassenheit von Venedig. Hier lernt er Carlo kennen. Die beiden freunden sich an und Vincent erhält eine Schlafgelegenheit bei Carlo. Auch Carlo ist von Beruf Schweißer. Als am nächsten Montagmorgen der Wecker für Carlo klingelt, steht auch Vincent auf. Er geht mit ihm zur Arbeit und sieht am Werkseingang das Schild: Rauchverbot. Vincent macht auf der Stelle kehrt und verbringt den Tag lieber in Venedig als auf der Arbeit. Erst acht Monate später kehrt Vincent in sein Dorf nach Frankreich zurück und beginnt wieder sein normales Leben.

Kritiken

„Melancholische zivilisationskritische Komödie, die sich mit skurrilen und grotesken Momenten gegen jeden Anflug von Depressivität aufbäumt und ein Hohelied auf Freiheit und Individualismus anstimmt. Reich an Bezügen zu früheren Werken des Regisseurs, überzeugt der Film durch die impressionistische Inszenierung und eine entdeckungsfreudige Kamera, die Menschen und Dinge sowohl konkret als auch gleichnishaft zeigt.“

Lexikon des internationalen Films[1]

Auszeichnungen

Der Film nahm am Wettbewerb der Berlinale 2002 teil. Otar Iosseliani erhielt den Silbernen Bären für die beste Regie und den FIPRESCI-Preis.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Montag Morgen im Lexikon des Internationalen Films

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Montag — Blauen Montag machen: nicht arbeiten; am Montag die Arbeit ruhen lassen, ihn ebenso feiernd zubringen wie den Sonntag. Gekürzt: Blau machen, auch literarisch, z.B. bei G. Keller in ›Martin Salander‹, 6. Kapitel: »morgen mach ich Blauen«; vgl.… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Montag — 1. Am Mentig ist der Hebean, am Zeinstig thu ich, was i ma; am Miggta ist der Wochamarkt, am Donnstig schaff i au nit stark, am Freitig lass i Freitig sein, am Samstig hilf i am Sonntig rein. (Ehingen a.D.) – Birlinger, 1121. 2. Auf einen guten… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Morgen — Mọr·gen1 der; s, ; 1 die (Tages)Zeit vom Aufgehen der Sonne bis ungefähr 11 Uhr ≈ Frühe ↔ Abend <ein kühler, strahlender, trüber Morgen; der Morgen bricht an, graut; am (frühen / späten) Morgen, früh/ spät am Morgen> || K : Morgenandacht,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Morgen Oli — Seriendaten Deutscher Titel Morgen Oli …   Deutsch Wikipedia

  • Blauer Montag —   Der »blaue Montag« war ursprünglich wohl der Montag vor dem Fasten und wäre dann nach der an diesem Tage vorgeschriebenen liturgischen Farbe benannt worden. Später ging diese Bezeichnung auf den Montag über, an dem die Gesellen nach altem… …   Universal-Lexikon

  • Met het Oog op Morgen — (dt.: Mit dem Auge[nmerk] auf Morgen) ist eine Hörfunksendung der niederländischen NOS, die täglich zwischen 23.00 und 00.00 Uhr auf Radio 1 ausgestrahlt wird, mit einer Wiederholung als Podcast. Die Sendung gibt es schon seit dem 5. Januar 1976 …   Deutsch Wikipedia

  • Otar Ioseliani — Otar Iosseliani (georgisch ოთარ იოსელიანი; * 2. Februar 1934 in Tiflis, Georgien) ist ein georgisch französischer Filmregisseur. Der Filmemacher wurde wegen gesellschaftskritischer Filme in der Sowjetunion wiederholt zensiert und emigrierte 1982… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Ullmann (Regisseur und Journalist) — Walter Ullmann (* 5. Januar 1898 in Wien; † 5. Mai 1949 in Paris) war ein Regisseur, Theatergründer und macher, Herausgeber und Journalist in Berlin, München, Wien, Paris und einer Reihe weiterer Orte. Bekannt wurde er unter den Pseudonymen Dr.… …   Deutsch Wikipedia

  • Dezember 2004 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert     ◄ | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er       ◄ | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 2002 — Die 52. Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 6. Februar bis zum 16. Februar 2002 statt. Es war die erste Berlinale, die von dem neuen Direktor Dieter Kosslick geleitet wurde. Als ehemaliger Direktor der Filmstiftung Nordrhein… …   Deutsch Wikipedia