Moorlandschaft


Moorlandschaft
Moorlandschaft in Großbritannien
Moorlandschaft in Nordwestdeutschland
Moorlandschaft in Belgien

Eine Moorlandschaft ist eine von Moorbiotopen geprägte Landschaft. Moorlandschaften bildeten sich vorwiegend nach der letzten Eiszeit. Moore sind durch einen ständigen Wasserüberschuss aus Niederschlägen und/oder Mineralbodenwasser gekennzeichnet mit der Folge der Bildung von Torf. Sauerstoffmangel führt zu einem unvollständigen Abbau der pflanzlichen Reste, die abgelagert werden, wodurch die Oberfläche von lebenden Mooren in die Höhe wächst. Die Nutzung der Moorlandschaften hat Spuren hinterlassen und sie verändert. Die meisten Moorlandschaften sind heute Kultur- und keine Naturlandschaften.

Moore und Moorlandschaften in Europa

Literatur

  • K. Marti (1992): Zu den Begriffen «Hochmoor», «Flachmoor» und «Moorlandschaft». In: BUWAL (Hrsg.): Handbuch Moorschutz in der Schweiz 1, 1/1992 (rev 94). Bern, EDMZ. Kap. 2.1.1
  • E. Meynen, J. Schmidthüsen, J. Gellert, E. Neef, H. Müller-Miny, J. H. Schultze (Hrsg.): Handbuch der Naturräumlichen Gliederung Deutschland, Bad Godesberg

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alp Flex — Moorlandschaft Alp Flix Die Alp Flix (rätoromanisch Alp Flex) ist eine vorwiegend als Alp genutzte Hochebene auf ca. 2 000 Metern über Meer in den bündnerischen Alpen. Durch die Verlandung von stehenden Gewässern entstand auf den Gebiet der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alp flex — Moorlandschaft Alp Flix Die Alp Flix (rätoromanisch Alp Flex) ist eine vorwiegend als Alp genutzte Hochebene auf ca. 2 000 Metern über Meer in den bündnerischen Alpen. Durch die Verlandung von stehenden Gewässern entstand auf den Gebiet der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alp Flix — Moorlandschaft Alp Flix Graslandschaft Alp Flix Die A …   Deutsch Wikipedia

  • Hesepe — Moorlandschaft im Emsland Moormuseum Groß Hesepe Klein und Groß Hesepe (plattdeutsch: Hääspe) sind Ortsteile der Gemeinde Geeste im niedersächsischen Landkreis Emsland. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Plagefenn — Moorlandschaft im Totalreservat Das Plagefenn ist ein Moor im Biosphärenreservat Schorfheide Chorin. Es befindet sich rund um den Großen und Kleinen Plagesee südlich von Brodowin und hat eine Fläche von 177 ha. Die beiden Seen verfügen über… …   Deutsch Wikipedia

  • Aapamoor — Dieser Artikel behandelt den Moortyp Regenmoor als Landschaftselement und Ökosystem, Regen bzw. Hochmoor im geologischen Sinn siehe Moorboden, Bodentyp und Torf. NSG „Ewiges Meer“, Hochmoorweite eines Restmoores in Nordwestdeutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Hochmoorpflanze — Dieser Artikel behandelt den Moortyp Regenmoor als Landschaftselement und Ökosystem, Regen bzw. Hochmoor im geologischen Sinn siehe Moorboden, Bodentyp und Torf. NSG „Ewiges Meer“, Hochmoorweite eines Restmoores in Nordwestdeutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Hochmoorpflanzen — Dieser Artikel behandelt den Moortyp Regenmoor als Landschaftselement und Ökosystem, Regen bzw. Hochmoor im geologischen Sinn siehe Moorboden, Bodentyp und Torf. NSG „Ewiges Meer“, Hochmoorweite eines Restmoores in Nordwestdeutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Ombrotrophe Moore — Dieser Artikel behandelt den Moortyp Regenmoor als Landschaftselement und Ökosystem, Regen bzw. Hochmoor im geologischen Sinn siehe Moorboden, Bodentyp und Torf. NSG „Ewiges Meer“, Hochmoorweite eines Restmoores in Nordwestdeutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Praviršulio tyrelis — Der Praviršulio tyrelis ist eine ausgedehnte Moorlandschaft in Litauen mit vielen seltenen Tier und Pflanzenarten. Seit 1969 steht das Moor als botanisch zoologisches Schutzgebiet (litauisch: Praviršulio tyrelio botaninis zoologinis draustinis)… …   Deutsch Wikipedia