Mosel-Saar-Ruwer


Mosel-Saar-Ruwer
Daten
Weinbaugebiet: Mosel
Land: Rheinland-Pfalz, Saarland
Weinanbau seit: 1. Jahrhundert
Fläche: 9.086 ha
Tafelwein:
Qualitätswein:
Prädikatswein:
1 %
76 %
23 % (2004)
Weinkönigin: Martina Servaty
Website: Moselwein
Riesling
Zell an der Mosel: Steillagen
Weinberg im Brauneberger Juffer
Ürziger Würzgarten
Deutscher „Mosel-Saar-Ruwer“-Wein bei Lidl

Mosel bezeichnet ein deutsches Weinbaugebiet für Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete (QbA) im Tal der Mosel mit den Nebentälern von Saar und Ruwer. Bis zum Jahre 2006 hieß das Gebiet Mosel-Saar-Ruwer. Städte sind Saarburg, Konz, Trier, Schweich, Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Zell, Cochem und Koblenz. Die größten Weinorte nach Rebfläche sind Piesport, Zell (Mosel), Leiwen, Konz, Neumagen-Dhron, Mehring, Bernkastel-Kues und Trittenheim.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

In der Region liegt die älteste römische Stadt Deutschlands, Trier, der älteste Weinort Deutschlands, Neumagen, mit dem römischen Neumagener Weinschiff sowie die älteste Mühle nördlich der Alpen, die Karlsmühle römischen Ursprungs bei Mertesdorf.

Die Region stellt das größte Steillagenweinbaugebiet der Welt und mit über 5000 Hektar die größte Rieslinganbaufläche weltweit dar. Der steilste Weinberg der Welt ist der Bremmer Calmont mit einer Hangneigung von ca. 65 Grad. Vielfach dominiert noch die bereits seit römischer Zeit bekannte Einzelpfahlerziehung oder Moselpfahlerziehung, die aber auch im Steilhang nach und nach durch moderne Drahtanlagen ersetzt wird. 1967 entstand die Weinbruderschaft Mosel-Saar-Ruwer.

Die Gebietsbezeichnung „Mosel-Saar-Ruwer“ entstand erstmals durch das Weingesetz von 1909. Eine Weinetikettierung mit „Mosel-Saar-Ruwer“ erfolgte ab 1936. Wer ab Herbst 2007 einen Wein der Mosel-Saar-Ruwer-Region kauft, wird auf dem Etikett nur noch „Mosel“ finden. Das Bundeskabinett beschloss am 9. August 2006 in Berlin eine entsprechende Änderung des Weingesetzes. „Das ist der Wunsch der Winzer aus der Region“, sagte Vize-Regierungssprecher Thomas Steg in Berlin. Die Bezeichnung „Mosel“ könne sich aus seiner Sicht besser international durchsetzen.

Im Anbaugebiet liegt unter anderem der Bernkasteler Doctor, der zu den teuersten landwirtschaftlichen Böden Deutschlands zählen soll. Der Bernkasteler Ring e.V. (gegründet 1899) und der Große Ring VDP Mosel-Saar-Ruwer e. V. (gegründet 1908) führen regelmäßig Weinversteigerungen durch.

Weinlagen

Im Anbaugebiet werden sechs Bereiche mit 19 Großlagen und 524 Einzellagen unterschieden. 5.258 Winzer (Stand 2005) aus den 125 Weinorten an Mosel, Saar und Ruwer bewirtschaften die Rebstöcke auf 9.086 ha Weinbergsfläche und produzieren dort etwas 850.000 Hektoliter Wein (davon etwa 70.000 hl Rotwein) pro Jahr. Etwa 40% der Weinbergsflächen befinden sich an Uferlagen mit 30 % bis über 60 % Steigung (Steillagenweinbau).

Die Bereiche enthalten die Großlagen mit ihren jeweiligen Leitgemeinden:

  • Bereich Moseltor (Moselbereich im Saarland, 111 Hektar)
    • Schloss Bübinger (Perl)

Rebsorten

Die Rebsorten mit ihren Anteilen:

Böden

Bodenart Vorkommen Anbau (überwiegend)
Muschelkalk und Keuper Moseltor und Obermosel Elbling, Auxerrois, Weißburgunder
Devon-Schiefer Saar, Ruwer und Mittelmosel Riesling
Tonschiefer und kieselsäurereiche Grauwacken Untermosel Riesling, Weißburgunder, Elbling, Müller-Thurgau

Grand Cru

Die Grand Cru-Weinlagen nach Hugh Johnson sind:

Winzer des Jahres

Winzer des Jahres nach Gault-Millau aus dem Bereich Mosel-Saar-Ruwer:

  1. 1994: Wilhelm Haag, Weingut Fritz Haag, Brauneberg / Mosel
  2. 1995: Dr. Carl von Schubert, Weingut Maximin Grünhaus, Mertesdorf / Ruwer
  3. 1996: Dr. Manfred Prüm, Weingut Joh. Jos. Prüm, Bernkastel-Wehlen / Mosel
  4. 1998: Egon Müller, Weingut Egon Müller-Scharzhof, Wiltingen / Saar
  5. 2001: Ernst Loosen, Weingut Dr. Loosen, Bernkastel / Mosel
  6. 2005: Christoph Tyrell, Weingut Karthäuserhof, Eitelsbach / Ruwer
  7. 2007: Theo Haart, Weingut Haart, Piesport / Mosel

Weingüter

Weinköniginnen

Die Mosel-Weinkönigin bis 2006 Mosel-Saar-Ruwer-Weinkönigin ist die seit 1949 jährlich gewählte Repräsentantin des Weinanbaugebietes.

Tourismus

In der Region gibt es mehrere touristische Straßen. Die an der Obermosel gelegene Luxemburger Weinstraße führt von Bad Mondorf über Schengen nach Wasserbillig. Die Elbling Route verläuft auf der deutschen Seite der Obermosel. Die Saar-Riesling-Straße verläuft an der unteren Saar von Serrig bis zur Saarmündung in Konz. Die Ruwer-Riesling-Weinstraße führt durch das untere Ruwertal. Die Moselweinstraße hat eine Länge von etwa 250 km und führt von Perl über Trier bis nach Koblenz am Deutschen Eck.

Radwege in der Region sind der Mosel-Radweg, der Saar-Radweg und der Ruwer-Radweg. Autofreie Erlebnistage sind Happy Mosel zwischen Schweich und Cochem, Saar Pedal von Konz bis Merzig und Ruwertal aktiv von Trier-Ruwer bis Waldrach. Seit 1910 gibt es einen Wanderweg entlang der Moselhöhen in Eifel oder Hunsrück, den Moselhöhenweg.

Literatur

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mosel-Saar-Ruwer — Mosel Saar Ruwer,   viertgrößtes deutsches Weinbaugebiet (flächenmäßiger Anteil 11,5 %), in Rheinland Pfalz und (Bereich Moseltor im Süden) im Saarland, im Tal der Mosel zwischen Perl und Koblenz (245 km) und in ihren Nebentälern, v. a. in denen… …   Universal-Lexikon

  • Mosel-Saar-Ruwer (Weinbaugebiet) — Daten Weinbaugebiet: Mosel Land: Rheinland Pfalz, Saarland Weinanbau seit: 1. Jahrhundert Fläche: 9.086 ha …   Deutsch Wikipedia

  • Mosel-Saar-Ruwer (región vinícola) — Datos Ciudad vinícola: Coblenza Región: Rheinland Pfalz Vinícola desde: cerca del siglo VIII Superficie: 10.400 Ha Producción de vino …   Wikipedia Español

  • Mosel wine — Mosel is one of 13 German wine regions ( Weinbaugebiete ) for quality wines ( QbA and Prädikatswein ), and takes its name from the Moselle River ( de. Mosel). Before 1 August 2007 the region was called Mosel Saar Ruwer, but changed to a name that …   Wikipedia

  • Mosel-Radweg — Gesamtlänge 239 km Lage Mosel/ Lothringen und Rheinland Pfal …   Deutsch Wikipedia

  • Saar — Saar, die; : rechter Nebenfluss der Mosel. * * * I Saar,   1) Stadt in der Tschechischen Republik, Žd ár nad Sázavou.    2) die, französisch Sarre [saːr], rechter Nebenfluss der Mosel, in …   Universal-Lexikon

  • Ruwer (Verbandsgemeinde) — Ruwer is a Verbandsgemeinde (collective municipality) with nearly 18,000 inhabitants on the river Ruwer near Trier in Rhineland Palatinate, Germany. It is famous for the wine from the wine growing region Mosel, which previously was called Mosel… …   Wikipedia

  • Ruwer (region) — Ruwer or Ruwerthal is a wine growing district ( Bereich ) at the Ruwer (river) near Trier, Germany. It is a district of the Mosel region, which used to be called Mosel Saar Ruwer.The Romans produced wine in the Ruwer region since the 2nd… …   Wikipedia

  • Ruwer — can refer to:* Ruwer River, in Germany * Ruwer (municipality), a convention community (Verbandsgemeinde) in Rhineland Palatinate, Germany * Ruwer (suburb), a suburban part of Trier * Ruwer (region), formally Ruwertal, a subordinate region of the… …   Wikipedia

  • Mosel — may mean the following: Moselle (river), a European river, named Mosel in German Mosel (wine region), a German appellation, formerly known as Mosel Saar Ruwer Mosel wine, wine produced in the region Mosel, Wisconsin, a township in Sheboygan… …   Wikipedia