Moskwa


Moskwa
Moskwa
Die Moskwa im Einzugsgebiet der Wolga

Die Moskwa im Einzugsgebiet der Wolga

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Oblast Moskau, Oblast Smolensk, Moskau (Russland)
Flusssystem Wolga
Abfluss über Oka → Wolga → Kaspisches Meer
Quelle in den Smolensker HöhenVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung bei Kolomna in die Oka
55.07527777777838.845277777778

55° 4′ 31″ N, 38° 50′ 43″ O55.07527777777838.845277777778
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 502 km[1]
Einzugsgebiet 17.600 km²[1]
Abflussmenge
am Pegel Mündung[1]
MQ: 150 m³/s
Rechte Nebenflüsse Schuscha, Gorodnja, Setun, Kolomenka, Sewerka, Pachra
Linke Nebenflüsse Gniluscha, Rusa, Jausa, Neglinnaja, Presnja, Istra, Nerskaja
Durchflossene Stauseen Moschaisker Stausee
Großstädte Moskau, Schukowski, Kolomna
Mittelstädte Moschaisk, Krasnogorsk, Dserschinski, Lytkarino, Ramenskoje, Woskressensk
Kleinstädte Swenigorod, Bronnizy
Gemeinden Kolomenskoje
Schiffbar bis 210 km von der Mündung
Eis auf der Moskwa im Stadtzentrum Moskaus beim Kreml

Eis auf der Moskwa im Stadtzentrum Moskaus beim Kreml

Die Moskwa (russisch Москва́ [mʌs'kva] anhören?/i; auch Moskau oder veraltet Moskau-Fluss genannt) ist ein 502 km langer linker Nebenfluss der Oka im europäischen Teil Russlands.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Der Fluss, der zum Einzugsgebiet der Wolga gehört, entspringt in den Smolensker Höhen, fließt von dort durch die zentralrussischen Oblaste Smolensk und Moskau, sowie die Stadt Moskau und mündet in die Oka.

Von ihrem Quellgebiet, in dem die Smolensker Höhen bis 311 m hoch aufragen, fließt die Moskwa anfangs in nordwestliche, dann in nordöstliche und danach in östliche Richtung. Nach dem Durchfließen des Moschaisker Stausees und einiger Städte erreicht sie die russische Hauptstadt Moskau, welche die größte Stadt am Fluss ist, nach dem Fluss benannt wurde und im Russischen ebenfalls Moskwa heißt. Der Fluss durchquert Moskau in Nordwest-Südost-Richtung in zahlreichen Mäandern. Beim Moskauer Kreml bildet der Fluss zusammen mit dem Wasserumleitungskanal eine künstliche Insel. Die Flussufer und angrenzenden Parks (z. B. der Gorki-Park oder die Sperlingsberge) zählen zu den wichtigsten Naherholungsgebieten der russischen Hauptstadt. Etwa 120 km südöstlich der Metropole mündet die Moskwa bei Kolomna in die Oka.

Schifffahrt

Die Moskwa ist für die Binnenschifffahrt ausgebaut. Unter anderen besteht seit 1937 eine 126 km lange Kanalverbindung nach Norden zur Wolga (Moskau-Wolga-Kanal). In Moskau gibt es mehrere Häfen. Zudem verkehren auf dem Fluss zahlreiche Ausflugsboote und Kursschiffe.

Weblinks

 Commons: Moskwa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b c Moskwa in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (russisch)

Wikimedia Foundation.