Mount Cook


Mount Cook
Aoraki / Mount Cook
Aoraki/Mount Cook von Südsüdwest

Aoraki/Mount Cook von Südsüdwest

Höhe 3.754 m
Lage Mackenzie-Distrikt, Canterbury, Südinsel, Neuseeland
Gebirge Neuseeländische Alpen
Geographische Lage 43° 36′ 0″ S, 170° 10′ 0″ O-43.6170.166666666673754Koordinaten: 43° 36′ 0″ S, 170° 10′ 0″ O
Aoraki / Mount Cook (Neuseeland)
DEC
Aoraki / Mount Cook
Erstbesteigung 1894 durch Tom Fyfe, George Graham, Jack Clarke

Der Aoraki oder Mount Cook ist der höchste Berg Neuseelands (3754 m). Er befindet sich in den Neuseeländischen Alpen auf der Südinsel im Mackenzie-Distrikt der Region Canterbury

Mount Cook ist das Zentrum des Mount Cook National Parks, der 1953 eingerichtet wurde und 707 km² mit über 140 Bergen über 2000 m umfasst. 40 Prozent des Parks sind vergletschert. Der bekannteste Gletscher ist der Tasman-Gletscher (27 km) an den Hängen des Mount Cook.

Blick auf Mt. Cook aus Süd-Ost

Der Berg ist nach dem britischen Entdecker James Cook benannt. Er bekam seinen Namen, als die Gegend 1851 von Captain Stokes kartographiert wurde. Er benannte den Berg nach James Cook, da dieser 1769 als Erster die neuseeländischen Inseln umfahren hatte sowie diese für Großbritannien eingenommen hatte. Der Name Aoraki entstammt dagegen dem Ngai-Tahu-Dialekt der Māori-Sprache. In Māori-Hochsprache lautet der Name des Berges Aorangi (zu deutsch: Durchbohrer der Wolken). Im Sprachenstreit, der bei der Benennung vieler neuseeländischer Orte eine Rolle spielt, hat man sich auf den Kompromiss geeinigt, den Berg offiziell „Aoraki/Mount Cook“ zu nennen.

Mount Cook verlor 10 m an Höhe im Jahr 1991, als Eis- und Geröllmassen in einem Erdrutsch von seinem Gipfel zu Tal rutschten.

Erstbesteigung

1882 gab es den ersten Versuch einer Besteigung durch zwei Schweizer, der allerdings missglückte. 1894 schafften es dann drei neuseeländische Bergsteiger bis auf den Gipfel. Der Schweizer Matthias Zurbriggen schaffte es ein Jahr später, den Berg alleine zu besteigen. 1948 bestieg auch der spätere neuseeländische Nationalheld Edmund Hillary den Mt. Cook.

Wichtige Aufstiegsrouten

Der Mount Cook ist bereits auf weit über zwanzig Routen von allen Seiten bestiegen worden, die wichtigsten Anstiege heute sind:

  • Linda Glacier: Die (leichteste) „Standardroute“ führt vom Tasman Glacier (Plateau Hut, Selbstversorgerhütte 10 Stunden von Mt. Cook Village, oder per Flugzeug) über den Linda Glacier auf das Linda Shelfs und über die Summit Rocks zum Gipfel (mindestens 3 Tage). Abhängig vom Wetter sollte man für diese Route mindestens 7 bis 10 Tage einplanen. Schwierigkeit: AD (Französische Skala), Fels bis III (UIAA), Firn bis 45°, Beste Zeit (Wetter): Später Sommer (Januar/Februar)
  • Zurbriggen Ridge: Anstatt dem Aufstieg über den Linda Glacier direkt (50°-55° Eis) zum Linda Shelf und ab da auf dem Normalweg weiter. AD+, Beste Zeit: November bis Januar
  • East Ridge: Sehr langer Aufstieg über den Ostgrat, üblicherweise mit Biwak; 45°–50° Eis, Abstieg über Linda Glacier, Schwierigkeit: D

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mount Cook —   [maʊnt kʊk], in Maori Aorạngi, mit 3 764 m über dem Meeresspiegel höchster Berg Neuseelands, auf der Südinsel in den Südalpen, im Mount Cook Nationalpark (700 km2); Wintersportgebiet; viele Gletscher (Tasmangletscher, 29 km lang) …   Universal-Lexikon

  • Mount Cook — Mont Cook Mont Cook/Aoraki Mont Cook/Aoraki vu du sud sud ouest. Géographie Altitude 3 754 m Massif …   Wikipédia en Français

  • Mount Cook Airline — IATA NM ICAO NZM Callsign MOUNTCOOK Founded 1969 …   Wikipedia

  • Mount Cook Group — Mount Cook Group, earlier called Mount Cook and Southern Lakes Tourist Company was a New Zealand tourism and transport operator and former owner of Mount Cook Airline. The company was split and sold off in 1989, with the airline business becoming …   Wikipedia

  • Mount-Cook-Nationalpark (Neuseeland) — Mount Cook Nationalpark Mount Cook, Mount Tasman und Fox Gletscher …   Deutsch Wikipedia

  • Mount Cook Airline — IATA Code: NM …   Deutsch Wikipedia

  • Mount Cook Ski Planes — Mount Cook Airline IATA Code: NM ICAO Code: NZM …   Deutsch Wikipedia

  • Mount Cook Village — Mount Cook Village …   Wikipedia

  • Mount Cook (disambiguation) — Mount Cook can refer to: Aoraki/Mount Cook, the official name of the highest mountain in New Zealand Mount Cook Airline, a regional New Zealand airline Mount Cook Group, a former New Zealand transport and tourism company Mount Cook (Saint Elias… …   Wikipedia

  • Mount Cook, Wellington — Mount Cook Basic information Local authority Wellington City Population 4,851 (2006 [1]) Facilities …   Wikipedia