Muhammad IX.


Muhammad IX.

Muhammad IX. „der Linkshändige“ (* 1396; † 1453) war Sultan von Granada (1419–1427, 1430–1431, 1432–1445, 1448–1453).

Muhammad IX. kam als Enkel von Muhammad V. nach dem Sturz von Muhammad VIII. auf den Thron von Granada. Unter ihm dauerten Machtkämpfe zwischen den Sippen der Abencerrajes/Banu Sarraj und der Banigash an. Auch wenn sich Muhammad IX. auf die mächtigste Sippe im Reich stützte, konnte er seine Herrschaft nicht dauerhaft festigen.

So wurde er zwischen 1427 und 1429 von seinem Vorgänger Muhammad VIII. aus Granada vertrieben, konnte aber den Thron mit Unterstützung von Kastilien und der Hafsiden zurückerobern. Da sich Muhammad IX. nun mit Aragon gegen Kastilien verbündete, griff dieses 1431 Granada an und konnte Muhammad IX. besiegen. Dadurch errang mit Yusuf IV. ein weiterer Kandidat Kastiliens die Herrschaft in Granada, doch fiel dieser schon 1432 einem Mordanschlag zum Opfer. Muhammad IX. führte den Krieg gegen Kastilien fort, bis 1439 ein Waffenstillstand erreicht werden konnte.

Zwischen 1445 und 1447 wurde er allerdings erneut durch andere Nasriden (Muhammad X. und Yusuf V.) von der Macht verdrängt. Während seiner vierten Regierung versuchte Muhammad IX. durch eine Gewaltherrschaft seine Gegner zu unterdrücken. Da Kastilien durch interne Machtkämpfe geschwächt war, konnte er durch die Eroberung einiger Festungen im Grenzgebiet zu Kastilien größere Erfolge verbuchen. Nachfolger von Muhammad IX. wurde Muhammad XI.

Literatur

  • Arnold Hottinger: Die Mauren. Arabische Kultur in Spanien. Wilhelm Fink Verlag, München 1995, ISBN 3-7705-3075-6



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MUHAMMAD° — (Muhammad ibn ʿAbdallāh ibn ʿAbd al Muttalib ibn Hāshim ibn ʿAbd Manāf ibn Quṣayy; c. 570–632), founder and prophet of islam . Muhammad was born in Mecca around 570 C.E. In his twenties he married Khadīja, in whose service he was trading; she was …   Encyclopedia of Judaism

  • Muhammad X. — Muḥammad X. al Aḥraf El cojo „der Lahme“ (* 1415?; † 1454?) war Sultan von Granada von Januar bis Juni 1445 sowie von 1446 bis 1447. Muhammads X. Regierungszeit fällt in eine Phase großer Wirrnis im Nasridenreich, und die wenigen Informationen… …   Deutsch Wikipedia

  • Muhammad XI. — Muhammad XI. [1] El Chiquito („der Winzling“) († 1454) war Sultan von Granada von 1453 bis 1454. Muhammad XI. trat 1453 die Nachfolge von Muhammad IX. (1419–1453) im Sultanat von Granada an. Dem Sohn von Muhammad VIII. hatte Muhammad IX. schon… …   Deutsch Wikipedia

  • Muhammad II — fut le cinquième roi de l Empire Bahmanide sur lequel il règna de 1378 à 1397. Après avoir assassiné Daud I qui avait lui même assassiné Mujahid, le frère de Ruh Parwar, cette dernière plaça Muhammad, le frère de Daud I, sur le trône. Son règne… …   Wikipédia en Français

  • Muhammad — Muhammad, Muhammadan The name of the founder of Islam is now spelt Muhammad in English, not Mohammed. The word for a follower of Islam (and the corresponding adjective) is Muslim; Muhammadan (a term often used in the past) is now considered… …   Modern English usage

  • Muhammad II — Muhammad II, or various derivations, can refer to:*Muhammad II of Khwarezm *Mehmed II the Conqueror *Mahmud II of Great Seljuk *Mehmed II of Great Seljuk *Mehmed II of Kerman …   Wikipedia

  • Muhammad VI — is the name of: Muhammad Imaaduddeen VI (1868–1932), sultan of the Maldives from 1893 to 1902 Mehmed VI (1861–1926), sultan of Ottoman Empire, from 1918–1922 Mohammed VI of Morocco (born 1963), King of Morocco since 1999 This disambiguation page… …   Wikipedia

  • Muhammad I — fut le deuxième roi de l Empire Bahmanide sur lequel il régna de 1358 à 1375. Il est connu pour être l instigateur des institutions bahmanides et il fit aussi construire plusieurs monuments. Sources http://www.indhistory.com/bahamani dynasty.html …   Wikipédia en Français

  • Muhammad — V. Mahomet …   Encyclopédie Universelle

  • Muhammad — 1610s, Mohammed, Arabic masc. proper name, lit. the Praiseworthy, name of the prophet of Islam (c.570 632). The earliest forms of his name in English were Mahum, Mahimet (c.1200); originally also used confusedly for an idol. Wyclif has Macamethe… …   Etymology dictionary