Murchison (Meteorit)


Murchison (Meteorit)
Bruchstück des Murchison-Meteoriten im National Museum of Natural History (Washington)
Die kohligen Chondrite Allende, Tagish Lake und Murchison

Murchison ist ein CM2-Chondrit, der am 28. September 1969 in Victoria, Australien gefallen ist. Es wurden etwa 100 kg an Material von diesem Meteoriten geborgen.

Murchison ist ein sehr primitiver kohliger Chondrit und damit für Forschung besonders interessant, da das Material von Murchison zu den ursprünglichsten Stoffen unseres Sonnensystems gehört, welches zur Verfügung steht. Dementsprechend oft wurde er untersucht. In diesem Meteoriten wurden sehr viel organische Verbindungen entdeckt, darunter auch Aminosäuren, welche für biologische Prozesse wichtig sind, Diaminosäuren, die als Vorläufer des ersten genetischen Materials auf der Erde diskutiert werden[1] und sogar Fullerene.[2] Dies war der erste Nachweis von Aminosäuren in extraterrestrischem Material.[3] Wichtig war hier auch, dass die Fragmente nach dem beobachteten Fall schnell aufgesammelt wurden, so dass eine Kontamination mit irdischem Material weitgehend verhindert wurde.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Uwe Meierhenrich: Amino Acids and the Asymmetry of Life. Springer-Verlag (2008), ISBN 978-3-540-76885-2
  2. Fullerenes: An extraterrestrial carbon carrier phase for noble gasesProc Natl Acad Sci U S A. 2000 March 28; 97(7): 2979–2983.
  3. Identification of diamino acids in the Murchison meteorite Proc Natl Acad Sci U S A. 2004 June 22; 101(25): 9182–9186.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Murchison — ist der Familienname folgender Personen: Clint Murchison (1923–1987), Gründer und erster Besitzer des US amerikanischen NFL Teams Dallas Cowboys Ira Murchison (1933–1994), US amerikanischer Leichtathlet Loren Murchison (1898–1979), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Meteorit — MET 00506, ein in der Antarktis gefundener H3 Chondrit. An den Seiten ist die für Meteoriten typische Schmelzkruste sichtbar. Eingebettet in der wegen oxidierter Eisenbestandteile dunkel gefärbten Matrix sind Chondren erkennbar. (Foto: NASA/JSC) …   Deutsch Wikipedia

  • Aerolith — MET 00506, ein in der Antarktis gefundener H3 Chondrit. An den Seiten ist die für Meteoriten typische Schmelzkruste sichtbar. Eingebettet in der wegen oxidierter Eisenbestandteile dunkel gefärbten Matrix sind Chondren erkennbar. (Foto: NASA/JSC) …   Deutsch Wikipedia

  • Himmelsstein — MET 00506, ein in der Antarktis gefundener H3 Chondrit. An den Seiten ist die für Meteoriten typische Schmelzkruste sichtbar. Eingebettet in der wegen oxidierter Eisenbestandteile dunkel gefärbten Matrix sind Chondren erkennbar. (Foto: NASA/JSC) …   Deutsch Wikipedia

  • Meteorstein — MET 00506, ein in der Antarktis gefundener H3 Chondrit. An den Seiten ist die für Meteoriten typische Schmelzkruste sichtbar. Eingebettet in der wegen oxidierter Eisenbestandteile dunkel gefärbten Matrix sind Chondren erkennbar. (Foto: NASA/JSC) …   Deutsch Wikipedia

  • Kohlige Chondrite — Verschiedene kohlige Chondrite. Von links nach rechts: Allende (CV), Tagish Lake (CI), Murchison (CM) Die kohligen Chondrite stellen eine besondere Form der Steinmeteorite dar. Sie enthalten einen hohen Anteil an Kohlenstoff (bis zu 3 %), der in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kohlige Chondriten — Verschiedene kohlige Chondrite. Von links nach rechts: Allende (CV), Tagish Lake (CI), Murchison (CM) Die kohligen Chondrite stellen eine besondere Form der Steinmeteorite dar. Sie enthalten einen hohen Anteil an Kohlenstoff (bis zu 3 %), der in… …   Deutsch Wikipedia

  • Panspermia-Theorie — Die Hypothese der Panspermie [panspɛrˈmiː] (gr. πανσπερμία panspermía, von πάν pán „alles“ und σπέρμα spérma „Samen“; dt. soviel wie „All Saat“) besagt, dass sich einfache Lebensformen über große Distanzen durch das Universum bewegen und so die… …   Deutsch Wikipedia

  • Panspermiatheorie — Die Hypothese der Panspermie [panspɛrˈmiː] (gr. πανσπερμία panspermía, von πάν pán „alles“ und σπέρμα spérma „Samen“; dt. soviel wie „All Saat“) besagt, dass sich einfache Lebensformen über große Distanzen durch das Universum bewegen und so die… …   Deutsch Wikipedia

  • Transspermie — Die Hypothese der Panspermie [panspɛrˈmiː] (gr. πανσπερμία panspermía, von πάν pán „alles“ und σπέρμα spérma „Samen“; dt. soviel wie „All Saat“) besagt, dass sich einfache Lebensformen über große Distanzen durch das Universum bewegen und so die… …   Deutsch Wikipedia