Musikpromotion


Musikpromotion

Promotion bezeichnet innerhalb der Musikindustrie zusammenfassend alle Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit für Musiker bzw. deren Album-Neuerscheinungen und/oder Tourneen. Die ausführenden Sachbearbeiter bezeichnet man analog als „Promoter“, obwohl im englischen Sprachraum mit „Promoter“ der Veranstalter zum Beispiel eines Konzertes oder einer Tournee bezeichnet wird.

Inhaltsverzeichnis

Ziele

Ziel der Promotionarbeit ist es, das zu bewerbende Produkt in Massenmedien wie Radio, Fernsehen und Presse, sowie bei entsprechender Musik in Discotheken und Clubs zu platzieren. Dies geschieht durch Promotion-Abteilungen der Plattenfirmen oder spezialisierte Musik-Promotion-Agenturen.

Bemusterung

In der Musikindustrie wird unter Bemusterung das Versenden von Musiktiteln zu Promotionzwecken verstanden. Damit neue Musiktitel ein möglichst großes Publikum erreichen, versenden Plattenfirmen Tausende von Tonträgern an Radiosender, Journalisten, DJs und Lizenznehmer. Die Empfänger erhalten die Musiktitel in der Regel kostenlos. Durch diese Bemusterung wollen Plattenfirmen ihre Musiktitel im Radio, in der Presse und in Diskotheken platzieren und im Resultat die Musikverkäufe steigern.

Online-Bemusterung

Durch die stark zunehmende Verbreitung von breitbandigen Internetzugängen hat sich die Online-Bemusterung stark etabliert. Hierbei stellen Plattenfirmen ihre Musiktitel als Audiodateien bereit und nutzen das Internet als Vertriebskanal. Diese Art der Bemusterung ist im Gegensatz zur traditionellen Bemusterung schneller und kostengünstiger. Eine "Schwarze Liste" soll dabei irreführende und aggressive Bemusterungspraktiken aufführen, die verboten sind. Der Schutz soll auch für die Zeit nach der Promotion gelten. Bisher ging es nur um die Verbreitung. Empfänger können sich notfalls an die deutschen Verbraucherzentralen oder an das Europäische Verbraucherzentrum in Kiel wenden.

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Bemusterung – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna-Mae Bullock — Sämtliche Verkaufszahlen und Superlative sind ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Mae Bullock — Sämtliche Verkaufszahlen und Superlative sind ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben… …   Deutsch Wikipedia

  • Atco — Atlantic Records ist eine US Schallplattenfirma und seit 1967 Teil der Warner Music Group, die im Jahr 1947 von dem jüngeren Sohn des damaligen Botschafters der Türkei, Ahmet Ertegün, und von Herb Abramson als Drei Mann Unternehmen gegründet… …   Deutsch Wikipedia

  • Atco Records — Atlantic Records ist eine US Schallplattenfirma und seit 1967 Teil der Warner Music Group, die im Jahr 1947 von dem jüngeren Sohn des damaligen Botschafters der Türkei, Ahmet Ertegün, und von Herb Abramson als Drei Mann Unternehmen gegründet… …   Deutsch Wikipedia

  • Bemusterung — bezeichnet: die Ausstattung von Funk, Fernsehen, DJs u. ä. mit Medien wie Ton und Bildträgern (CDs, DVDs, MP3 Dateien, etc.) im kaufmännischen Bereich die Ausstattung eines Kunden mit Mustern, Muster oder Probestücken einer Ware (z. B.… …   Deutsch Wikipedia

  • Chipz — Ch!pz Gründung 2003 Genre Pop Website www.Ch!pzWorld.de Gründungsmitglieder Gesang Rachel „Rach L“ van Hoogen Gesang Cilla „C!lla“ Niekoop …   Deutsch Wikipedia

  • Craig Jones (Musiker) — Slipknot Slipknot live am Mayhem Festival 2008 Gründung 1995 Genre Nu Metal, Alternative Metal[1][2] …   Deutsch Wikipedia

  • DJ Waxweazle — Rob Fabrie alias DJ Waxweazle ist ein niederländischer DJ und Produzent der Genres Hardcore Techno und Happy Hardcore. Seine Karriere begann, als er mit seinem Freund Richard van Naamen Techno Tracks zu produzieren begann. 1990 arbeite er im Club …   Deutsch Wikipedia

  • Diving Deep — Rising Girl Rising Girl Gründung 1995 Genre Hip Hop, Ragga, Reggae Website http://www.r …   Deutsch Wikipedia

  • Dream Theater/Diskografie — Dream Theater live in Rio de Janeiro 2008. Die Diskografie von Dream Theater, einer US amerikanischen Progressive Metal Band, besteht aus einer Demo, neun Studioalben, sechs Livealben, einer EP, einer …   Deutsch Wikipedia