Myrrhe


Myrrhe
Myrrhe-Harz
Myrrhe aus der Region Dhofar im Oman
Sammeln des Harzes in Somalia

Myrre bzw. Myrrhe (semitisch murr = „bitter“) ist das Harz des Baumes Commiphora myrrha (siehe Balsambaumgewächse).

Inhaltsverzeichnis

Räucherwerk

Myrrhe wird als Räucherwerk verbrannt, ähnlich wie Weihrauch.

Naturmedizin

Als Myrrhentinktur hat die Myrrhe heute pharmazeutische Bedeutung bei Entzündungen der Mundschleimhaut. Sie wirkt auf der Haut desinfizierend, zusammenziehend und fördert die Narbenbildung. Sie besitzt eine blutstillende Wirkung. Innerlich angewendet wird sie bei Bronchitis und bei Darmentzündungen. Die Anwendung erfolgt durch Zerkauen (bitter) oder Einnahme von Myrrhepräparaten in Tablettenform.

Geschichte

Im alten Ägypten nutzte man bereits vor 3000 Jahren Myrrhe zur Einbalsamierung. Das getrocknete, gelb-braune Harzgranulat wird seit Jahrtausenden vor allem in Jemen, Äthiopien, Sudan und Somalia verwendet. Im Judentum gehörten Myrrhe und Aloe zur ordnungsgemäßen Bestattung des Leichnams; sie waren aber auch Bestandteil von kultischen Salbungen (griechisch: "Χριστός", latinisiert "Christus" - hebräisch: "Messias" bedeutet "der Gesalbte"). Vor Christus wurde Myrrhe unter anderem als Aphrodisiakum verwendet. Frauen und Männer trugen es als Parfum, Betten wurden vor dem Geschlechtsverkehr damit beträufelt.

Mythologie

In der griechischen Mythologie wurde Smyrna, die Tochter des Priesters und Königs Kinyras von Zypern, von ihrem Vater geschwängert. Bei der Geburt ihres Kindes, des Adonis, verwandelte sie sich in einen Myrrhe-Baum. (Smyrna ist das griechische Wort für Myrrhe.)

Bibel

Im Alten Testament findet sich das „Rezept“ für Salböl: Nimm dir Balsam von bester Sorte: fünfhundert Schekel erstarrte Tropfenmyrrhe, halb so viel, also zweihundertfünfzig Schekel, wohlriechenden Zimt, zweihundertfünfzig Schekel Gewürzrohr und fünfhundert Schekel Zimtnelken, nach dem Schekelgewicht des Heiligtums, dazu ein Hin Olivenöl, und mach daraus ein heiliges Salböl... (Ex 30,23-25 EU)

Myrrhe war Bestandteil des Salböls, mit dem die Stiftshütte und die Priester im Tempel gesalbt wurden.

Das Neue Testament berichtet,

Auch in der Kreuzigungsszene spielt Myrrhe eine Rolle. Von den synoptischen Evangelien erzählt jedoch nur Markus, dass Jesus am Kreuz mit Myrrhe gemischter Wein angeboten wurde (Mk 15,23), den er aber ablehnte.

Auf dem Markt von Oman kann man heute noch Gold, Weihrauch und Myrrhen nebeneinander angeboten finden.

Parfümerie

Myrrhe (Commiphora myrrha) und Opoponax (Commiphora erythraea var. glabrescens) zeichnen sich durch einen sehr schönen, naturhaften, warmen, leicht würzig-süßen Duft von balsamischer Feinheit aus und werden gerne in der Parfümerie eingesetzt. Während das Harz eher als fixierende Komponente verwendet wird, wirkt das durch Wasserdampfdestillation gewonnene Öl bereits in der Kopfnote.

Literatur

  • Massoud A, El Sisi S, Salama O, Massoud A, 2001: Preliminary study of therapeutic efficacy of a new fasciolicidal drug derived from Commiphora molmol (myrrh). Am J Trop Med Hyg 65: 96–99.
  • Andrew Dalby (2000): Dangerous Tastes: the story of spices, London: British Museum Press, ISBN 0714127205, pp. 107-122

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Myrrhe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • myrrhe — [ mir ] n. f. • v. 1080; lat. myrrha, gr. murra ♦ Gomme résine aromatique fournie par le balsamier. L or, l encens et la myrrhe offerts à l Enfant Jésus par les Rois mages. « Un parfum âcre qui brûlait l odorat [...] le parfum de la myrrhe… …   Encyclopédie Universelle

  • myrrhe — MYRRHE. sub. f. Sorte de gomme ou de liqueur odorante qui distille d un arbre, qui croist dans l Arabie heureuse. La myrrhe transparente passe pour la meilleure de toutes. la myrrhe est fort amere. les trois Mages apporterent à Nostre Seigneur en …   Dictionnaire de l'Académie française

  • myrrhé — myrrhé, ée (mi ré, rée) adj. Terme d antiquité romaine. Vin myrrhé, vin parfumé avec de la myrrhe.    Se dit aussi d un vin que l on faisait boire aux suppliciés chez les Juifs …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Myrrhe — Myrrhe: Die Bezeichnung des bitteraromatischen Gummiharzes (mhd. mirre, ahd. myrra, mirra), das als Räuchermittel und für Arzneien verwendet wird, ist aus griech. lat. mýrrha »Myrrhenbaum; Myrrhe« entlehnt, das selbst semit. Ursprungs ist (aram.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • myrrhe — Myrrhe, Myrrha. Une sorte de myrrhe la meilleure qui soit, Stacte. Qui est de myrrhe, Myrrheus, Myrrhinus …   Thresor de la langue françoyse

  • Myrrhe — ist ein Gummiharz, das von mehreren Arten der Gattung Commiphora flammt. Es fließt freiwillig als weißliche, ölartige Masse aus und wird nach erfolgter Erhärtung von den Eingeborenen im südwestlichen Arabien und den gegenüberliegenden Gegenden… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Myrrhe — Sf ein wohlriechendes Harz erw. fach. (8. Jh.), mhd. mirr(e) m., mirre, ahd. mirra, myrra, murra. Aus l. murra, myrrha, murrha, dieses aus gr. mýrra, das semitischen Ursprungs ist (arab. murra zur Wurzel marru bitter sein ).    Ebenso nndl. mirre …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Myrrhe — (Myrrha, Myrha rubra s. vera Gummi Resina s. Smyrnae), braunrothes, zer. reibliches, etwas durchscheinendes, fettglänzendes, in der Wärme nicht schmelzendes, sondern sogleich verbrennendes, im Wasser fast ganz in Alkohol zum Theil auflösliches… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Myrrhe — (Myrrhenharz), Gummiharz, das aus Arabien und von der Somalküste meist über Aden und Bombay in den Handel kommt. Die afrikanische M. stammt von Commiphora abyssinica, die arabische Fadhilimyrrhe von andern Commiphora Arten, sie fließt aus der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Myrrhe — Myrrhe, Myrrhenharz, das erhärtete Harz mehrerer Arten Commiphŏra und Balsamodendron (s.d.), bes. von Commiphora myrrha Engl. und abyssinĭca Engl.; dient äußerlich zu Zahn und Streupulver, Rauchwerk, als Myrrhentinktur und in Form von Seifen und… …   Kleines Konversations-Lexikon