Münster-Uppenberg

Münster-Uppenberg

Uppenberg ist ein Stadtviertel bzw. im offiziellen Sprachgebrauch Wohnbereich der kreisfreien Stadt Münster in Westfalen und gehört zum Stadtbezirk Mitte.[1] Es liegt zwischen dem weiter nördlich gelegenen Stadtteil Kinderhaus und dem Kreuzviertel. Der so bezeichnete statistische Bereich wird nach Osten durch die Kanalstraße, nach Süden durch Friesen- bzw. Cheruskerring, nach Westen durch die Steinfurter Straße (B 54) und nach Norden durch einen Streifen unbebautes Gebiet zwischen Uppenberg und Kinderhaus begrenzt. Die Hauptverkehrsader ist die Grevener Straße (B 219).

Der östliche Teil von Uppenberg wird jedoch umgangssprachlich oft als Wienburg bezeichnet. Dort befindet sich seit 1987 auch eines der beliebtesten und größten Naherholungsgebiete Münsters, der Stadtpark Wienburg. Des Weiteren liegen in Uppenberg u.a.:

  • Bonifatiuskirche (ehemalige Kirche, jetzt Sitz eines Verlags)
  • Dreifaltigkeitskirche
  • Dreifaltigkeitsschule (Grundschule)
  • Freibad DJK Koburg
  • Gewerbegebiet Meßkamp/Nienkamp
  • Hauptfeuerwache Münster (Feuerwache 1)
  • Kleingartenverein Germania (zwischen Gasselstiege und Koburger Weg)
  • Kleingartenvereine Feierstunde, Frohe Stunde, Gut Grün, Langemarck, Lebensborn, Wienburg, Wiesengrund (am/im Stadtpark Wienburg)
  • Pascalgymnasium
  • Polizeipräsidium Münster
  • Prins-Claus-Kaserne der niederländischen Streitkräfte
  • Wasser- und Schifffahrtsdirektion West
  • Westfälische Klinik für Psychiatrie Münster

Quellen

  1. Offizielle Übersicht über die Stadtteile Münsters

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Münster-Mauritz-Ost — Der Fernmeldeturm, das höchste Gebäude Münsters steht in St. Mauritz St. Mauritz ist die verwendete Bezeichnung für die im allgemeinen Sprachgebrauch zusammengefassten Wohnbereiche (Stadtteile) Mauritz Ost und Mondstraße im Stadtbezirk Ost von… …   Deutsch Wikipedia

  • Münster-Mondstraße — Der Fernmeldeturm, das höchste Gebäude Münsters steht in St. Mauritz St. Mauritz ist die verwendete Bezeichnung für die im allgemeinen Sprachgebrauch zusammengefassten Wohnbereiche (Stadtteile) Mauritz Ost und Mondstraße im Stadtbezirk Ost von… …   Deutsch Wikipedia

  • Uppenberg — ist ein Stadtviertel bzw. im offiziellen Sprachgebrauch Wohnbereich der kreisfreien Stadt Münster in Westfalen und gehört zum Stadtbezirk Mitte.[1] Es liegt zwischen dem weiter nördlich gelegenen Stadtteil Kinderhaus und dem Kreuzviertel. Der so… …   Deutsch Wikipedia

  • Münster-Mitte — ist ein Stadtbezirk der kreisfreien Stadt Münster in Nordrhein Westfalen (Bundesrepublik Deutschland). Er umfasst den Kernbereich der Stadt. Die Einwohnerzahl (wohnberechtigte Bevölkerung) beträgt 115.209 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2009).[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Münster-Geistviertel — Der Wasserturm gilt als das Wahrzeichen des Geistviertels und bestimmt seine Skyline. Das Geistviertel ist ein Stadtviertel der kreisfreien Stadt Münster in Westfalen und liegt im Stadtbezirk Mitte. Das Viertel entstand nach Ende des Ersten… …   Deutsch Wikipedia

  • Münster-Coerde — Blick auf die von Hochhäusern gesäumte Königsberger Straße. Coerde ist ein Wohnbereich (Stadtteil) von Münster in Nordrhein Westfalen (Bundesrepublik Deutschland). Er befindet sich im Norden der Stadt im Stadtbezirk Nord und hat etwa 10.000… …   Deutsch Wikipedia

  • Münster-Kinderhaus — Der Idenbrockplatz im Zentrum von Kinderhaus Kinderhaus ist ein Wohnbereich (Stadtteil) von Münster und liegt ca. 4 km nördlich des Stadtzentrums. Es gehört neben den Stadtteilen Coerde und Sprakel zum Stadtbezirk Nord. Mit seine …   Deutsch Wikipedia

  • Münster (Westfalen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Münster — For other places with the same or similar names, and other uses of the word, see Munster (disambiguation). Münster Aerial view of Münster …   Wikipedia

  • Münster-Hiltrup — Das Wappen von Hiltrup …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»